Kommentare:
Nachhilfe, Startschwierigkeiten
© fotolia - Tanya Rusanova

Nachhilfe: So begegnen Sie Startschwierigkeiten beim Lernen

Startschwierigkeiten nach Klassenwechsel

Trotz bester Vorbereitung und liebevoller Unterstützung kann der Wechsel in die fünfte Klasse durchaus auch mal problematisch werden. Wenn Ihr Kind nicht direkt an den Leistungsstand der Klasse anschließen kann oder zurückzieht, braucht es möglicherweise Hilfe. Lesen Sie in diesem Beitrag, wann und wie Sie Ihr Kind am besten unterstützen können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Nicht alle Kinder stürzen sich neugierig und optimistisch in ihre neue Schulumgebung. Und längst nicht alle Kinder erleben in den ersten Monaten ein Erfolgserlebnis nach dem anderen. Die meisten Schülerinnen und Schüler lernen nun das Gefühl kennen, dass eine Arbeit schon mal schlechter als erwartet ausfällt.

Sie sind enttäuscht, frustriert und verlieren schnell ihre positive Anfangsmotivation. Die Schule wird zu einem notwendigen Übel, und die entspannten Grundschüler werden zum ersten Mal richtig herausgefordert.

Greifen Sie bei Startschwierigkeiten nicht gleich zu außerschulischer Hilfe

Gönnen Sie Ihrem Kind eine Probezeit, in der es sich in aller Ruhe zurechtfinden darf. Zu Beginn sind schlechtere Noten in der neuen Schule ganz normal und kein Grund, nervös zu werden. In manchen Bundesländern gelten die Klassen 5 und 6 als Orientierungsstufe – und genau als das sollten auch Sie und Ihr Kind diese beiden Schuljahre betrachten. Solange sich die Noten nicht im ungenügenden Bereich befinden, hat Ihr Kind jede Menge Zeit für Verbesserungen.

Unterstützen Sie selbstständiges Lernen und Motivation Ihres Kindes

Im Gymnasium wird von Ihrem Kind erwartet, dass es seine Hausaufgaben und die Vorbereitung auf Klassenarbeiten weitgehend selbstständig erledigt.

  • Es soll regelmäßig mitarbeiten.
  • Seine Heftführung sollte ordentlich und vollständig sein.
  • Es sollte Ordnung an seinem Arbeitsplatz halten können.
  • Es sollte mit einem Wörterbuch umgehen können

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Nachhilfe: So begegnen Sie Startschwierigkeiten beim Lernen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?