Kommentare:

Lernspiele für schwierige Laute

Übungen zur Förderung der Aussprache

Manche Laute sind für Kinder besonders schwierig, und sie brauchen lange, um sie korrekt auszusprechen. Die Ursache dafür sollte im Zweifel durch einen Kinderarzt oder Logopäden festgestellt werden. Mit den folgenden Lernspielen können Sie die Aussprache der problematischen Laute aber auch zu Hause fördern.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Natürlich ist es ganz wichtig, dass ein Kind den jeweiligen Laut richtig hört, damit es ihn korrekt (re)produzieren kann. Hat es also Probleme mit der auditiven Wahrnehmung, kann dies allein schon die Ursache dafür sein, dass die Aussprache falsch ist und sich keine positive Entwicklung zeigt. Auch wenn Eltern nicht sorgfältig sprechen oder einen starken Dialekt pflegen, kann das eine Ursache für die fehlerhafte Sprache eines Kindes sein. In diesem Fall sollte ein Logopäde eingeschaltet werden, damit das Kind die richtige Anleitung für die Aussprache bekommt. Mit den folgenden Spielen können Sie die Sprachentwicklung Ihres Kindes sinnvoll beeinflussen. Bitte beachten Sie, dass alle Konsonanten lauttreu ausgesprochen werden. Sprechen Sie also das reine B und nicht das mit einem Vokal verbundene Be.

Lernspiele zur Förderung von B und P

  1. Kleine Wattebällchen werden in einer Reihe auf eine glatte Fläche, zum Beispiel einen Tisch, nebeneinander gelegt. Nun versuchen alle Mitspieler, die Bällchen vorwärts zu bewegen, indem sie den Laut B ganz oft nacheinander aussprechen. Die Kinder werden merken, dass es nur sehr langsam vorangeht.

    Das gleiche Spiel wird nun mit dem Laut P versucht, bei dem es wesentlich rasanter zugeht. Sprechen Sie über den Unterschied der beiden Laute und versuchen Sie im Anschluss an das Spiel gemeinsam Wörter zu finden, die mit B oder P beginnen.
  2. Der Laut P ist so stark und kräftig, dass Ihr Kind damit sogar eine Kerze ausblasen kann. Mit dem weicheren B gelingt dies hingegen nicht. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Backen bei der Bildung des kräftigen, stimmlosen Ps nicht aufbläst.
  3. Wählen Sie ein Lied, das Ihr Kind besonders gerne singt. Ersetzen Sie nun ein Wort aus dem Lied durch einen lauten Knall, den Ihr Kind mit seinen Lippen erzeugt. Dazu nimmt es beide Lippen zwischen die Zähne, presst diese zusammen und öffnet sie plötzlich mit Druck. Jedes Mal wenn das ausgewählte Wort in dem Lied gesungen werden soll, darf Ihr Kind laut mit den Lippen knallen.

Lernspiele zur Förderung von S

Um den S-Laut richtig bilden zu können, müssen mehrere Voraussetzungen gegeben sein. Zum einen muss Ihr Kind ein Gefühl für die Stellung und Bewegung der Zunge im Mund entwickeln, zum anderen muss es eine gut ausgeprägte Wahrnehmungs- und Differenzierungsfähigkeit besitzen, um den Laut kopieren zu können. Das S klingt nicht immer gleich, beim Wort Sonne wird es weich gesprochen, beim Wort Rast dagegen wesentlich härter. Zuerst einmal muss geklärt werden, ob das Kind den richtigen S-Laut von dem falschen überhaupt unterscheiden kann. Dafür eignet sich das erste Spiel. Am deutlichsten wird Kindern die richtige Aussprache des S-Lautes durch das Summen einer Biene oder das Zischen einer Schlange.

Lernspiel 1: Ihr Kind liegt mit geschlossenen Augen auf dem Boden und wartet darauf, ob sich ihm eine Biene (richtiger S-Laut) oder eine Hornisse (falscher S-Laut) nähert. Der Erwachsene macht nun abwechselnd den richtigen und den falschen Laut, während er sich vom anderen Ende des Raumes dem Kind nähert. Erkennt das Kind die Biene, darf diese auf seinem Körper landen. Hört es jedoch die Hornisse, darf es aufspringen und wild mit den Armen fuchteln, um das Tier zu verscheuchen.

Wenn Ihr Kind gelernt hat, wie der richtige S-Laut klingen soll, folgt die zweite Schwierigkeitsstufe. Nun soll es selber mit den S-Lauten spielen beziehungsweise diese korrekt aussprechen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Stufe zwei des Lernspiels für S-Laute sowie spezielle Lernspiele zur Förderung der Laute R, F, D/T und K finden Sie hier als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Lernspiele für schwierige Laute"

  • Natalie schreibt am 01.11.2013

    Was gibt es für Spiele zum üben des Lautes L.
    ich studiere Logopädie und habe 2 Kinder mit einem Lambdazismus.
    Das eine Kind kann den Laut auf /Wortebene/ beim anderen Kind bahne ich an und es geht bereits recht gut auf Lautebene und teilweise auch auf Wortebene.
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernspiele" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernspiele" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?