Kommentare:

Diese Lernspiele helfen Ihrem Kind beim Englisch-Lernen in der Grundschule

Lerntipps Englisch

An der englischen Sprache kommt heute niemand mehr vorbei, und für Ihr Kind wird sie im Berufsleben mit großer Wahrscheinlichkeit eine recht große Bedeutung haben. Englisch als verbindende Sprache ist ein absolutes Muss. Mit unseren Englisch-Lerntipps für die Grundschule können Sie Ihr Kind optimal beim Lernen unterstützen. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Der Englisch-Unterricht ist in der Grundschule – wie alle anderen Fächer – an der Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder ausgerichtet. Das bedeutet, dass er zunächst sehr spielerisch aufgebaut ist. So können Kinder, die bisher niemals mit einer fremden Sprache in Berührung gekommen sind, in der Grundschule unbefangen Zugang zu einer Fremdsprache finden.  Für die meisten Kinder ist es daher nicht selbstverständlich, sich auf Englisch oder Französisch zu unterhalten. Um die Schulkinder nicht zu überfordern, basiert der Englisch-Grundschul-Unterricht vorwiegend, wenn auch nicht ausschließlich, auf der mündlichen Kommunikation: Lieder, Kreisspiele, Reime u. Ä. Es geht darum, ein Sprachgefühl zu entwickeln und einen einfachen Englisch-Grundwortschatz aufzubauen. So erleben Schülerinnen und Schüler in der Grundschule ab der 3. Klasse einen spielerischen Einstieg in eine neue Sprachwelt.

Diese Englisch-Wörter lernt Ihr Kind

Der Englisch-Wortschatz in der Grundschule ist noch überschaubar und wird nach bestimmten Kriterien ausgewählt. So werden in erster Linie die folgenden Wörter und Ausdrücke vermittelt, von denen die Kinder am meisten profitieren. Achten Sie in der Freizeit, im Urlaub oder im Alltag darauf, mit Ihrem Kind eher diese Wörter zu üben als andere.

  1. Sehr häufig benutzte Wörter auf Englisch, die im Alltag Ihres Kindes eine hohe Bedeutung haben. Damit sind alle Wörter gemeint, die das Kind in seiner alltäglichen Umwelt benutzt und sieht (z. B. friend, school, parents, brother, sister, breakfast, milk usw.).
  2. Internationale Wörter, die Ihrem Kind in seinem Lebensumfeld immer wieder begegnen (z. B. toast, computer, sandwich, airport, poster, popstar, cool, usw.).
  3. Wörter, die dem Deutschen sehr ähnlich sind, sich aber hinsichtlich der Aussprache oder der Schreibweise unterscheiden (z.B. finger, hand, house, mouse, ring, garden, usw.).
  4. False friends, also Wörter, die von falschen Bedeutungen im Deutschen unterschieden werden müssen, z. B. der Brief heißt auf Englisch letter, aber das Wort Brief bedeutet kurz (eine Liste der tückischen false friends finden Sie unter www.englisch-hilfen.de/words/false_friends.htm).
  5. Reimwörter auf Englisch: mouse – house, book – look, hate – date usw.
  6. Wörter, die typisch englische Buchstabenverbindungen aufweisen ou, ow, gh, th, sh, ch, ea, ee, oo usw., die es im Deutschen so kaum oder seltener gibt.
  7. Wörter, anhand derer Ihr Kind Gesetze der Wortbildung erlernen kann, z. B. happy – unhappy, sun – sunny, play – player.

Englisch-Lehrplan: Darüber spricht Ihr Kind in der Grundschule

Diskutieren Sie mit im Elternwissen-Forum
Fremdsprachen lernen

Die Lehrpläne der einzelnen Bundesländer legen fest, über welche Inhalte und Themen Ihr Kind in der Schule Englisch lernt. Im Laufe der Klassen 3 und 4 können die Lehrkräfte für den Englisch-Unterricht zwischen verschiedenen Themenbereichen wählen, die Schüler in der Grundschule interessant finden und die ihr Lebensumfeld berühren. Natürlich können Sie die jeweiligen Themen zu Hause aufgreifen und spielerisch ausbauen.

  •  Körper, Kleider und Befinden
  • Essen und Trinken
  • Familie und Freunde
  • Schule
  • Natur
  • Feste und Feiern
  • Haus und Wohnung
  • Einkaufen
  • Freizeit
  • Reiseland England
Lerntipp
Wie wäre es denn, wenn Ihr Kind morgens auf dem Bett seine trousers, seinen sweater oder seine stockings vorfindet und es sich mit der toothbrush die Zähne putzt? Oder Sie begrüßen es schon beim Frühstück mit der freudigen Nachricht: „My dear, it’s sunny today.“ Sie werden sehen, dass Ihr Kind sehr schnell versteht, was Sie meinen, und in das Spiel gerne einsteigt.

Phrasen in der Fremdsprache Englisch

Englisch ist überall, und lange vor dem Englisch-Unterricht hat Ihr Kind bereits zahlreiche Berührungspunkte mit der Fremdsprache. Der Schulunterricht baut so gut wie möglich auf diesem Wissen auf und erweitert es. Bevor Ihr Kind jedoch selber die ersten Wörter oder sogar Sätze spricht, kann trotzdem noch eine ganze Weile vergehen. So wie es auch beim Erwerb seiner Muttersprache erst sehr lange zugehört hat, um dann anschließend sein Wissen auszuprobieren und anzuwenden, wird es sich auch Englisch aneignen. Ihr Kind versteht wahrscheinlich schon mehr, als Sie glauben. In der Grundschule lernt es nun ganz gezielt einzelne Phrasen, mit denen es auf Englisch kommunizieren kann. Das erleichtert die Kommunikation. Diesen Englisch-Wortschatz können Sie auch zu Hause abrufen. Dazu gehören unter anderem die folgenden Ausdrücke:

  • Good morning, good afternoon.
  • Can I open the window? Can I shut the window?
  • Excuse me.
  • I don’t know.
  • Let’s sing a song.
  • Can I help you?
  • What’s your name?
  • Goodbye.
  • Listen to me.
  • Let’s play a game.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Weitere Lernspiele und Lerntipps, mit denen Ihr Kind Englisch spielend lernen kann, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Lernen und Fördern mit Spaß!“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Diese Lernspiele helfen Ihrem Kind beim Englisch-Lernen in der Grundschule"

  • Anonym schreibt am 28.04.2010

    Für Kinder ist Lernen durch Hören sicherlich besonders wichtig. Ich bin auf ein kostenloses Online-Angebot gestossen, das meinem Sohn (4. Klasse) sehr gut gefällt: Englisch verstehen lernen mit einem sehr witzigen deutsch-englischen Musical. Man kann sich alle Dialoge und Songs anhören und dazu am Bildschirm mitlesen: http://www.englisch-lernen-im-spielzeugland.de/ Eine tolle Ergänzung zum Grundschul-Unterricht!
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Fremdsprachen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Fremdsprachen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?