Kommentare:
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

10 Tipps für die schriftliche Multiplikation

Frustfreies Lernen der schriftlichen Multiplikation

Die schriftliche Multiplikation nützt Ihrem Kind, wenn es zwei Zahlen nicht im Kopf malnehmen kann. Dabei ist es wichtig, dass es die Formalien und Rechenschritte exakt einhält. 

Expertenrat von 
Annette Holl, Grundschullehrerin

Checkliste für die schriftliche Multiplikation

Die Beantwortung der folgenden Fragen zeigt ihm schnell, ob es an alles gedacht hat. Über dem Schreibtisch, im Schulranzen oder an die Pinnwand geheftet, wird die Checkliste Ihrem Kind sicherlich behilflich sein. Checkliste für die schriftliche Multiplikation

  1. Hast du die kleinere der beiden Zahlen nach vorne geschrieben?
  2. Ist unter der Malaufgabe ein Strich? 
  3. Hast du beim Rechnen mit der linken Stelle der rechten Zahl und der rechten Stelle der linken Zahl begonnen?
  4. Stehen die Zahlen ordentlich untereinander (in den Kästchen)?
  5. Hast du an das/die Pluszeichen gedacht?
  6. Ist unter der Plusrechnung ein Strich?
  7. Gab es beim Plusrechnen einen Übertrag?
  8. Hast du den Übertrag als kleine Zahl in die Rechnung geschrieben?

 

Hilfen beim Lernen der schriftlichen Multiplikation

Sind Sie unsicher, ob Sie Ihrem Kind die Aufgaben der schriftlichen Multiplikation richtig erklären? Nachfolgend sagen wir Ihnen, woran Sie auf jeden Fall denken sollten. So können Sie das schulische Lernen Ihres Kindes optimal begleiten, ohne Verwirrung zu stiften.

  1. Reißen Sie Ihr Kind nicht aus dem Spiel, weil Sie gerade etwas Zeit für das gemeinsame Üben haben.
    Vereinbaren Sie stattdessen einen festen Zeitpunkt. Der liegt im Optimalfall am Nachmittag mit etwas Abstand zu den Hausaufgaben.
  2. Bedenken Sie, dass Ihr Kind durch die Schule und die Hausaufgaben schon viel geistige Beanspruchung hinter sich hat. Deshalb sollte eine Trainingseinheit 10 bis 15 Minuten pro Tag nicht überschreiten.
  3. Um herauszufinden, wo die Schwierigkeiten Ihres Kindes bei der schriftlichen Multiplikation liegen, sollten Sie es zunächst erklären lassen, wie es rechnet. Hören Sie genau zu. Unterbrechen Sie Ihr Kind nicht, wenn Sie einen Fehler bemerken. Notieren Sie diese Fehlerquelle stattdessen, und gehen Sie später genauer darauf ein.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

6 weitere Tipps, mit denen Sie Ihr Kind sinnvoll unterstützen können, können Sie hier als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" lesen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "10 Tipps für die schriftliche Multiplikation"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?