Kommentare:
© Kzenon - Fotolia.com

Arbeitsverhalten Mathematik: Das wird in der Schule von Ihrem Kind erwartet

Brennpunkt Schule

Klassenarbeiten und Tests machen nur einen Teil der Mathematiknote Ihres Kindes aus. Genauso wichtig ist sein Arbeitsverhalten, das von den Lehrern genau beobachtet wird. Lesen Sie im folgenden Beitrag, worauf es dabei ankommt, und überprüfen Sie mit unserer Checkliste, wie Ihr Kind sich selbst einschätzt. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

 

Immer wieder gibt es Eltern und Kinder, die sich über die Notengebung im Zeugnis wundern und sie nicht nachvollziehen können. Was für Lehrer selbstverständlich ist, nämlich auch das Arbeitsverhalten eines Kindes zu berücksichtigen, ist für viele Eltern ein Buch mit sieben Siegeln. Doch wenn Sie selbst nicht wissen, worauf es im Unterricht ankommt, können Sie das Ihrem Kind natürlich auch nicht vermitteln.

Darauf achten Lehrer beim Arbeitsverhalten besonders:

  • Folgt der Schüler dem Unterricht aufmerksam und aktiv?
  • Fragt der Schüler nach, wenn er etwas nicht verstanden hat?
  • Versucht der Schüler ernsthaft, Aufgaben zu verstehen und zu lösen?
  • Erfasst der Schüler, dass für das Lösen einer Aufgabe mehrere Schritte notwendig sind?
  • Kann der Schüler auf bereits erlerntes Wissen zugreifen?
  • Nutzt der Schüler die Möglichkeit von Nebenrechnungen?
  • Überprüft der Schüler Zwischenergebnisse?
  • Überprüft der Schüler das Ergebnis seiner Rechnungen?
  • Weiß der Schüler, was er kann und wo er Schwierigkeiten hat?
  • Hat der Schüler Spaß an schwierigen Aufgaben?
  • Lernt der Schüler aus seinen Fehlern?

 

Wie schätzt sich Ihr Kind ein?

Verhaltensänderungen, auch in der Schulklasse, geschehen nie von einem Tag auf den anderen. Das Arbeitsverhalten Ihres Kindes wird sich also nicht schlagartig, sondern langsam verändern. Viele kurze Gespräche beim Mittagessen und gemeinsame Betrachtungen von Unterrichtssituationen führen nach einer Weile dazu, dass Ihr Kind sein Arbeitsverhalten verbessert. Hilfreich kann dabei auch die folgende Checkliste sein, mit der Ihr Kind sein Arbeitsverhalten einschätzen soll.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Möchten Sie herausfinden, wie das Arbeitsverhalten Ihres Kindes im Mathematik-Unterricht zu bewerten ist? Dann machen Sie den Test mithilfe unserer Checkliste, die Sie als Leser von "Lernen und Fördern mit Spaß" exklusiv abrufen können!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Arbeitsverhalten Mathematik: Das wird in der Schule von Ihrem Kind erwartet"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?