Kommentare:
Sachaufgaben sind für die meisten Kinder schwer.

Sachaufgaben kinderleicht lösen.

Textaufgaben, Zahlenrätsel & Co.

Sachaufgaben sind das Schreckgespenst vieler Kinder. Vielleicht müssen auch Sie Ihrem Kind regelmäßig helfen, wenn es bei den Hausaufgaben an einer Sachaufgabe verzweifelt. Dabei ist Ihnen sicherlich schon aufgefallen, dass es verschiedene Formen gibt. Im folgenden Artikel lernen Sie einige davon kennen. Nutzen Sie unsere Übungen, um Ihr Kind fit für die nächsten Sachaufgaben zu machen, die es zuhause oder in der Schule lösen muss. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Welche Sachaufgabenformen lernt Ihr Kind in der Schule eigentlich kennen?

Im ersten Schuljahr lernt Ihr Kind das Plus- und Minusrechnen. Hier legt es die Grundlagen für das spätere Sachrechnen, indem es handelnd mit Situationen umgeht. Im zweiten Schuljahr kann Ihr Kind lesen. Jetzt kann es Textaufgaben verstehen. Dabei wird die Lösung einer Aufgabe zunächst nur eine, später mehrere Rechnungen beinhalten. Im dritten und vierten Schuljahr muss Ihr Kind die Fragen zu Textaufgaben zunehmend selbst formulieren und passende Antwortsätze notieren. Außerdem trifft es auf sehr viele unterschiedliche Sachaufgaben. Jetzt hat es die entsprechenden Rechenfähigkeiten (z.B. Rechnen in großen Zahlräumen, Kenntnisse über Größen) und die nötige Lesekompetenz.

Neben Textaufgaben gibt es weitere Arten von Sachaufgaben, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen. Beachten Sie, dass sie in steigendem Schwierigkeitsgrad aufgelistet sind. Kann Ihr Kind mit den verschiedenen Aufgabenformen umgehen? Sie finden zu jeder Aufgabenform eine Beispielaufgabe, die Ihr Kind gleich lösen kann.

1. Bild-Text-Aufgaben (Klasse 1/2)

 In der zweiten Hälfte des ersten Schuljahres tauchen erste Textaufgaben auf. Hierbei sind Bilder mit wenig Text verbunden, so dass Ihr Kind sich die Rechnung erschließen kann, auch wenn es im Lesen noch etwas schwächer ist. Meistens muss Ihr Kind die Antwort auf eine Leerstelle schreiben. Mit der Zeit wird dann von Ihrem Kind verlangt, dass es die dazugehörige Rechnung aufschreibt.

Lassen Sie Ihr Kind in eigenen Worten beschreiben, was es sieht. Fragen Sie es, was die Dinge miteinander zu tun haben und welche Rechnung zum Bild passen könnte. So erkennen Sie Verständnisschwierigkeiten sofort.

  • Übung: Was kaufe ich mir von meinem Taschengeld?

2. Zahlenrätsel (ab Klasse 2)

 Bei diesen Sachaufgaben werden Aussagen über ein- oder zweistellige Zahlen gemacht, die gesucht werden. Dabei gibt es unterschiedliche Niveaustufen. Beispiel für ein Zahlenrätsel: Kevin sagt: „Wenn ich meine Zahl durch 3 teile, erhalte ich das Doppelte von 6.“ Die Lösung einfacher Zahlenrätsel kann durch das Rechnen von hinten gefunden werden (im Beispiel erfolgt zunächst das Verdoppeln von 6 auf 12, dann das Multiplizieren von 12 · 3 ergibt 36). Dabei kann ein Rechenpfad helfen.

Anspruchsvollere Zahlenrätsel müssen durch Ausprobieren und logisches Denken gelöst werden. Solche Sachaufgaben dienen neben dem Anwenden der Grundrechenarten der Steigerung der geistigen Fitness und sollen Spaß an der Mathematik wecken. 

  • Übung: Martinas Zahlenrätsel
    Martina sagt: „Wenn ich meine Zahl durch 4 teile, erhalte ich das Doppelte von 25. Wie heißt meine Zahl?“

    Rechnung:      __________________________________

    Antwort:         __________________________________

 

3. Mathematische Lückentexte (hauptsächlich in Klasse 3/4)

Bei dieser Sachaufgabenform ist es die Aufgabe Ihres Kindes, die Lücken eines Textes mit sinnvollen Zahlen- oder Größenangaben auszufüllen. Zur Lösung benötigt Ihr Kind ein recht gutes Zahlenverständnis und eine realistische Größenvorstellung. Deshalb treten sie meist erst in Klasse 3 auf. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind einen Lückentext mindestens zwei Mal liest. Nur so kann es genau wissen, um was es eigentlich geht. Außerdem verringert sich so die Fehlerquote, weil Ihr Kind nicht vorschnell die vorgegebenen Teile in die Lücken einordnet.

  • Übung: Eine Sonntagswanderung
    Hannah und ihre Mutter wandern um ___________ los. Vom Parkplatz bis zum Rastplatz sind es _________ Dort kommen sie um _________ an und machen _________ Pause.  Jetzt müssen sie nochmal __________________ laufen, bis sie an der Hütte sind. Dort ist ein Spielplatz und sie machen _________ Pause wie vorher. Erst um __________ sind sie wieder zurück.

 

            3 km – 8.30 Uhr – 17.30 – doppelt so lang – 10.10 Uhr – 30 min – genauso weit

4. Mathematische Bilder (hauptsächlich in Klasse 3/4)

Das Ziel des Sachrechnens ist es, einen Bezug zwischen dem Mathematikunterricht und der Wirklichkeit herzustellen. Deshalb begegnen Ihrem Kind neben den klassischen Textaufgaben immer wieder grafische Darstellungen wie beispielsweise Zugfahrpläne oder Listen (z.B. die Eintrittspreise vom Zirkus oder die Öffnungszeiten vom Schwimmbad). Auch Fragen zu Diagrammen (z.B. der Wasserverbrauch pro Kopf in unterschiedlichen Ländern) oder Tabellen (z.B. die Schülerzahlen der einzelnen Klassen einer

Schule) bringen Mathematik in den Alltag Ihres Kindes.

  • Übung: Kinderfernsehprogramm

    16.50 Uhr Affen im Urwald              30 min
    17.20 Uhr Der Schwimmer im See    __________
    17.55 Uhr Rechenprofiquiz               __________
    18.35 Uhr Hansis Abenteuer             __________
    19.10 Uhr Nachrichten für Kinder    

    a) Wie lange dauert jede Fernsehsendung? Notiere.

    b) Es ist 16.30 Uhr. Wie lange dauert es noch, bis „Affen im Urwald“ beginnt?

    c) Luis ist um 16.05 Uhr mit seinen Hausaufgaben fertig. Wie lange kann er spielen, bis „Der Schwimmer im See“ anfängt?
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" erhalten Sie hier noch eine Übung zu Kombinationsaufgaben sowie 3 nützliche Tipps, die Ihrem Kind beim Sachrechnen helfen!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Sachaufgaben kinderleicht lösen."

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?