Kommentare:
© Christian Schwier - Fotolia.com

„Das“ oder „dass“? So entscheidet Ihr Kind richtig!

Rechtschreibung verbessern

Manche Rechtschreibfehler halten sich zäh und sind nur schwer zu beseitigen, das haben Sie vielleicht auch schon festgestellt. Zu den 100 häufigsten Fehlern gehören die unscheinbaren Wörter dass und das. Selbst geübte Schreiber verwechseln sie ab und zu, wenn sie sich nicht konzentrieren. Umso wichtiger, Ihrem Kind von Anfang an den Unterschied klar zu vermitteln. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

In Aufsätzen, Diktaten, E-Mails, SMS oder kleinen schriftlichen Mitteilungen muss Ihr Kind sich immer wieder zwischen dass und das entscheiden. Beide Wörter kommen in der deutschen Sprache sehr häufig vor – und werden ebenso oft falsch geschrieben. Haben Sie auch schon mal solche schriftlichen Mitteilungen von Ihrem Kind bekommen?

Beispiel:
Liebe Mama, ich wollte dir nur noch schnell sagen, das ich bei Tom bin. Dass Fußballtraining fällt heute aus. Das finde ich nicht schlimm. Simon

Sprechen Sie Ihr Kind auf die Fehler an

Mit dem korrekten Gebrauch der Wörter "dass" und "das" kann Ihr Kind in der Schule, sowohl im Aufsatz als auch im Diktat oder bei Hausaufgaben, richtig punkten. Viele Kinder sind sehr unsicher, ob es sich bei dem gehörten Wort das um einen Artikel beziehungsweise Pronomen oder um eine Konjunktion handelt. Anstatt über diese Frage jedes Mal nachzudenken, was wertvolle Zeit kostet, raten sie lieber. Immerhin liegt die Chance auf einen Treffer bei 50 %. Wenn Ihr Kind jedoch den Unterschied verstanden hat und eine ebenso einfache wie schnelle Möglichkeit kennt, die richtige Schreibweise herauszufinden, wird es nicht mehr raten und weniger Fehler machen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Ihr Kind den Unterschied zwischen "dass" und das" effektiv üben kann, erfahren Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" exklusiv an dieser Stelle!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "„Das“ oder „dass“? So entscheidet Ihr Kind richtig!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rechtschreibung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rechtschreibung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?