Kommentare:
Rechtschreibung in der Grundschule
© Patryssia - Fotolia.com

Der große Rechtschreibtest

Für Grundschüler ab Klasse 3

Je nach Zusammensetzung der Klasse und Leistungsstand der Kinder können Diktate in der Grundschule ganz unterschiedlich sein. Die folgenden Diktate stellen nur Anhaltspunkte dar. Prüfen Sie anhand der Hefte Ihres Kindes, ob die entsprechenden Rechtschreibregeln im Unterricht schon durchgenommen wurden. Falls Ihr Kind bestimmte Regeln noch gar nicht kennt, sind Fehler in diesem Bereich natürlich ganz normal. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Die folgenden beiden Diktate der Grundschulklassen 3 und 4 werden jeweils zum Ende des ersten Halbjahres geschrieben. Der Text für die Viertklässler beinhaltet wörtliche Rede und ist insgesamt umfangreicher als der Text für die Kinder aus Klasse 3. Bitte achten Sie darauf, unseren Rechtschreibtest in einer lockeren und angstfreien Atmosphäre durchzuführen. Diktate sind für viele Kinder angstbesetzt, weil sie in der Schule häufig unter Zeitdruck durchgeführt und streng benotet werden. Achten Sie daher bei der Korrektur darauf, richtige Schreibweisen hervorzuheben und Ihr Kind für seine konzentrierte Mitarbeit zu loben.

So diktieren Sie richtig

Für die Korrektur ist es hilfreich, wenn Ihr Kind nur in jede zweite Zeile schreibt, also immer eine Zeile freilässt. Deshalb lassen Sie es vorab die entsprechenden Zeilen, in die geschrieben werden soll, ankreuzen. Lesen Sie Ihrem Kind zunächst das komplette Diktat einmal ohne Pause vor. Dabei soll es nur zuhören und seinen Stift noch nicht in die Hand nehmen. Anschließend lesen Sie den ersten Satz vor und warten, bis Ihr Kind diesen aufgeschrieben hat. Wenn es einen Teil des Satzes vergessen hat, können Sie diesen noch einmal wiederholen. Sprechen Sie ganz normal, und betonen Sie besondere Rechtschreibstellen nicht extra. Diktieren Sie die Satzzeichen wie Punkt und Komma beim ersten Diktat für die dritte Klasse bitte mit. Geben Sie Ihrem Kind am Ende des Diktats Zeit, seinen Text noch einmal in Ruhe durchzulesen und gefundene Fehler zu verbessern. Lassen Sie es den Text nun selber korrigieren. Legen Sie ihm dazu den fehlerfreien Text vor, und helfen Sie ihm gegebenenfalls bei der Fehlersuche.

Diktat für die Mitte des 3. Schuljahres (69 Wörter)

Stromausfall

Früher wurde der Herd in der Küche mit Kohle oder Holz geheizt. Dieser heizte meist mehrere Räume mit. Heute werden eigentlich alle Geräte im Haus mit Strom betrieben. Beim Stromausfall kann nicht gekocht und gebacken werden. Dann gibt es mittags Wurstbrote. Auch stehen alle Geräte still und das Licht geht nicht mehr. Zum Glück helfen bei Dunkelheit Kerzen. Im Winter wird es nach kurzer Zeit überall ziemlich kalt.

Wortsammlung bestimmter Fehlerschwerpunkte

SchwerpunktWortsammlungrichtig falsch
Großschreibung am Satzanfang

Früher,Dieser,Heute, Dann,Auch, Zum, Im

 

    O    O
Großschreibung von Nomen und NamenStromausfall,Herd, Küche, Kohle,Holz, Räume, Geräte, Haus, Strom, Stromausfall, Wurstbrote, Geräte, Licht, Glück, Dunkelheit, Kerzen, Winter, Zeit    O    O
Kleinschreibung von Verbenwurde, geheizt, heizte, werden, betrieben, kann, gekocht, gebacken,werden, gibt, stehen, geht, helfen, wird    O    O
Auslaut (d oder t)Herd, geheizt, meist, mit, gekocht, gibt, Licht, geht, Dunkelheit,wird, Zeit, kalt    O    O
DehnungFrüher, Kohle,mehrere, betrieben, stehen, geht, mehr, ziemlich    O    O
SchärfungStromausfall, alle, gebacken,mittags, still, Glück, überall    O    O

 

Auswertung:
In der obigen Tabelle können Sie eintragen, wie viele Wörter der jeweiligen Kategorie Ihr Kind richtig oder falsch geschrieben hat. Viele Wörter tauchen in verschiedenen Kategorien auf, weil die Groß- und Kleinschreibung jeweils mit Dehnung, Schärfung oder dem richtigen Auslaut kombiniert wird. Wenn Sie die Tabelle ausgefüllt haben, können Sie direkt erkennen, bei welchen Rechtschreibregeln Ihr Kind noch Förderbedarf hat.

Diktate für die Mitte des 4. Schuljahres (105 Wörter, Satzzeichen nicht mit diktieren)

Ein peinlicher Auftritt

In der großen Pause probte die Klasse von Lukas das Fußballspiel fürs Schulfest. Dabei schauten viele Mädchen zu. Lukas gab sich große Mühe, denn Lara stand auch am Rand. Als seine Mannschaft eine Ecke bekam, wollte Lukas sie unbedingt schießen. Er stieß mit seinem rechten Fuß hart gegen den Ball. Doch er traf ihn so, dass dieser aus dem Spielfeld flog. Vor Wut schmiss Lukas sich auf den Boden und dachte: „Warum muss gerade mir das passieren?“ Um sich herum hörte er die Zuschauer lachen. Schlimm aber war: Lara lachte mit! „Ist das peinlich!“ murmelte Lukas. In diesem Augenblick erklang das erlösende Klingelzeichen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Der große Rechtschreibtest"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rechtschreibung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rechtschreibung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?