Kommentare:
Experimente für Kinder machen Spaß

Wie Kinder richtiges Präsentieren lernen.

Referate für Kinder

Schon ab der ersten Klasse werden Schülerinnen und Schüler an das selbstständige Vorbereiten und Halten von Referaten herangeführt, das sie während ihrer gesamten Schulzeit begleiten wird. Zunächst werden Referate in der Kleingruppe eingeübt, später müssen die Kinder ihre Vorträge auch allein vor der Klasse halten. Die Themen orientieren sich dabei meistens am Lebensumfeld der Kinder. Damit das Halten von Referaten gelingt, gibt es eine Reihe von Hilfen und Tipps, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Das erste eigene Referat ist für viele Kinder eine große Herausforderung. Plötzlich werden sie dazu angehalten, sich über ein Thema selbstständig Gedanken zu machen, diese niederzuschreiben, Begleitmaterial zu suchen und das Ergebnis einer Gruppe zu präsentieren. Kein Wunder, wenn der eine oder andere bei der Vorstellung enormes Herzklopfen bekommt und am liebsten weglaufen möchte. Es ist eben einfach nicht jedermanns Sache, mutig und selbstbewusst über ein Thema zu referieren. Umso wichtiger, dass gerade auch schüchterne und ängstliche Kinder lernen, über ihren Schatten zu springen. Eine sorgfältige Vorbereitung und regelmäßiges Üben helfen Ihrem Kind dabei.

Kein Kind wird mit einem Referat allein gelassen

In der Grundschule werden Referate im Klassenverband gründlich vorbereitet. Ihr Kind lernt, wie es ein Thema aufbereitet und wo es die Informationen für sein Referat hernehmen kann. Auch bei der Durchführung ist Hilfe stets greifbar. Wenn Ihr Kind den Faden verliert, seine Materialien durcheinanderbringt oder nicht mehr weiter weiß, wird die Lehrkraft nicht untätig herumstehen. Ziel ist es schließlich, das Vertrauen der Schülerinnen und Schüler in ihre Fähigkeiten immer weiter zu festigen. Misserfolgserlebnisse oder negative Rückmeldungen helfen dabei nicht. Stattdessen überprüft der Lehrer, wie Ihr Kind sein nächstes Referat besser gestalten kann. Mit der folgenden Checkliste können Sie dies auch zuhause unterstützen.

 Referat-Richtlinien

Vorbereitung
Hast du die Überschrift für das Referat festgelegt? 
Hast du die Inhalte nach unterschiedlichen Gruppen geordnet?     
Hast du jeder Gruppe eine eigene Überschrift gegeben?       
Hast du zu jeder Überschrift einen passenden Text verfasst?            
Hast du zu jeder Gruppe ein Foto oder anderes Anschauungsmaterial gefunden?  
Hast du ein übersichtliches Plakat gestaltet?  
Hast du den zeitlichen Rahmen deines Referats überprüft?   
Hast du dein Referat mindestens einmal jemandem zur Übung vorgetragen?   

 

Durchführung
Bereite alle benötigten Materialien wie Karteikarten, Stifte oder Fotos sorgfältig vor.   
Sorge dafür, dass alle Geräte, die du brauchst, funktionieren (zum Beispiel eine saubere Tafel oder ein Overhead-Projektor).    
Sprich langsam, damit deine Zuhörer alle Informationen aufnehmen können.      
Sprich deutlich und laut, damit dich jeder gut verstehen kann.         
Schau deinen Zuhörern abwechselnd in die Augen. 
Vergiss nicht vor Aufregung zu atmen, sondern nimm dir nach jedem Satz dafür Zeit.    
Lass deine Zuhörer Fragen stellen und gehe darauf sorgfältig ein.   
Verteile deine mitgebrachten Bilder oder Texte und erkläre, was sie bedeuten.    
Bedanke dich am Ende des Referats bei deinen Zuhörern für Ihre Aufmerksamkeit.          

6 Tipps gegen Nervosität und Angst beim Referat-halten

Schüchterne und unsichere Kinder leiden oft sehr, wenn sie ein Referat halten müssen. Ihr Herzschlag beschleunigt sich, sie bekommen Schweißausbrüche und kalte Hände. Manchmal ist ein Kind so aufgeregt, dass es sich nicht mehr daran erinnern kann, was es eigentlich vortragen wollte. Aufmunternde Sätze allein helfen in solchen Situationen nicht. Vielmehr ist es wichtig, einige grundlegende Informationen zu beachten. Die folgenden Tipps helfen Ihrem Kind dabei, seine Angst vor einem Referat in den Griff zu bekommen.

  1. Trage niemals ein Referat vor, das du nicht mindestens zweimal zuhause geübt hast. Das erste Mal solltest du vor dem Spiegel testen und dich dabei selber beobachten, das zweite Mal vor mindestens einer anderen Person.
  2. Stell dich mit beiden Beinen fest und sicher auf den Boden und bemühe dich, nicht herumzuzappeln. Du wirkst dadurch sicherer und fühlst dich ruhiger.
  3. Bevor du zu sprechen beginnst, atme erst einmal tief durch, direkt in deinen Bauch hinein. Ein Moment der Ruhe hilft deinen Zuhörern ebenfalls dabei, Ihre Aufmerksamkeit auf dich zu konzentrieren.
  4. Entspanne auch deine Gesichtsmuskeln, und lächle deine Zuhörer an. So sicherst du dir von Anfang an ihre Sympathie.
  5. Nervosität und Aufregung vergehen meistens nach kurzer Zeit. Es ist also ganz normal, wenn du dich bei deinen ersten Sätzen etwas versprichst.
  6. Es wird nichts passieren! Du hältst ein Referat in der Schule, um das zu üben. Es ist daher ganz normal, wenn nicht alles gleich perfekt ist. Mach dir also keine Sorgen, dass dein Referat nicht gut werden könnte.

Richtiges Atmen hilft

Gegen Nervosität, Unruhe und Angst hilft es, den Körper mit einer guten Atemtechnik zu beruhigen. Das Wichtigste dabei ist, entspannt und bewusst in den Bauch zu atmen. Wenn Ihr Kind sehr aufgeregt ist, neigt es dazu, ganz flach in die Brust zu atmen. Das steigert die Nervosität nur. Üben Sie daher zuhause immer mal wieder die bewusste Bauchatmung. Die Konzentration auf den Atem beruhigt die Nerven und hat zur Folge, dass es sich auf seinen Körper und nicht nur auf das Referat konzentriert. Außerdem wird dadurch auch die Stimme etwas tiefer, und Ihr Kind spricht automatisch langsamer.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Mehr Tipps für ein erfolgreiches Referat sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Wie Kinder richtiges Präsentieren lernen."

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Sachunterricht" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Sachunterricht" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?