Kommentare:
Verbale Intelligenz stärken
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Sprachliche Intelligenz Ihres Kindes fördern

So fördern Sie die verbale Intelligenz

Manche Kinder sprechen schon sehr früh und äußern ihre Wünsche, Gedanken oder Gefühle bereits kurz nach dem ersten Lebensjahr. Das frühe Sprechen ist ein Zeichen für eine hohe sprachliche Intelligenz. Aber auch Spätsprecher können sich noch zu Sprachexperten entwickeln. Die folgenden Übungen, Spiele und Tipps helfen Ihnen dabei. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Wie bei allen Angeboten zur Förderung sollten Sie auch bei der Verbesserung der sprachlichen Intelligenz die Motivation Ihres Kindes nicht aus dem Blick verlieren. Vergessen Sie also bitte den erhobenen Zeigefinger, und vermeiden Sie den Befehlston. Auch Tadel oder Kritik helfen Ihrem Kind nicht, sondern frustrieren es nur. Achten Sie bei unseren Anregungen und Spieltipps bitte auf die folgenden Punkte:

Erklären Sie Ihrem Kind die Spielregeln oder Anforderungen ruhig und geduldig, sodass es verstehen kann, was von ihm erwartet wird. Loben Sie Ihr Kind für gute Ideen und machen Sie deutlich, dass auch Ihnen die Spielsituation gefällt. Weisen Sie Ihr Kind hin und wieder darauf hin, in welchem Umfang es seine Fähigkeiten bereits verbessert hat. Trainieren oder spielen Sie nicht länger als eine halbe Stunde, um Ihr Kind nicht zu überfordern. Hören Sie auf, wenn der Spaß am größten ist, und vereinbaren Sie einen weiteren Spieltermin. So bleibt die Motivation bestehen.

4 kreative Spiele zur Förderung der sprachlichen Intelligenz

Diktate und Abschreibübungen trainieren keine sprachliche Intelligenz, weil die Kreativität Ihres Kindes dabei nicht gefordert wird. Bei den folgenden Spieltipps und Rätselaufgaben muss Ihr Kind durch Versuche und Ausprobieren die Lösungen finden. Es fordert dabei aktiv seine sprachlichen Fähigkeiten und erweitert sie spielerisch.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Sprachliche Intelligenz Ihres Kindes fördern"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Sprachstörungen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Sprachstörungen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?