Kommentare:
Wenig Respekt von Pubertierenden
© StefanieB. - Fotolia.com

Hilfe, mein pubertierendes Kind ist respektlos! Wie Sie richtig reagieren!

Respektlosigkeit von Teenagern

In der Pubertät werden Kinder oft aufmüpfig. Manchmal vergreifen sie sich im Ton oder werden gar unverschämt. Eltern reagieren darauf oft verunsichert oder verärgert. Das ist verständlich. Dennoch sollten sie sich auch darüber klar werden, dass „Respektlosigkeiten“ von Jugendlichen oft Ausdruck ihrer Befindlichkeiten sind.  

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Maximilian (13) schmeißt mal wieder seinen Rucksack in den Weg, über seine Turnschuhe im Flur ist seine Mutter schon x-mal gestolpert. Spürbar genervt sagt sie: „Max, kannst du dir endlich mal abgewöhnen, deine Sachen im Weg rumstehen zu lassen? Ich bin schon ein paar Mal über deine Schuhe gestolpert, und außerdem gehört der Rucksack nun wirklich nicht ins Wohnzimmer.“ Max hebt nur lässig den Kopf und sagt in herablassendem Tonfall: „Jajajaja, blablablablabla, du wieder mit deinem bescheuerten Ordnungsfimmel. Räum sie doch selber weg, mich stören sie ja nicht!“

Viele Erwachsene würden Maximilians Verhalten als „unverschämt“, „frech“ oder „respektlos“ empfinden. Und in der Tat: Besonders kooperativ, respektvoll oder freundlich reagiert Maximilian nun wirklich nicht. Viele Eltern reagieren auf solche (für Teenager in der Pubertät typischen) Verhaltensweisen mit Empörung, Ärger und Enttäuschung - besonders wenn es dadurch auch noch zu Problemen in der Schule kommt. Sie fühlen sich nicht ernst genommen, ungerecht behandelt, gekränkt oder schlichtweg provoziert. Manche Eltern fragen sich gar, ob sie ihr Kind vielleicht einfach nur „schlecht erzogen“ hätten.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Hilfe, mein pubertierendes Kind ist respektlos! Wie Sie richtig reagieren!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?