Kommentare:
Vertrauen in Ihren Teenager
© Innovated Captures - Fotolia.com

Loslassen lernen: Warum Vertrauen in Ihren Teenager jetzt so wichtig ist

Vertrauen in Ihren Teenager

Jugendliche halten sich nicht immer an die Regeln, schlagen gelegentlich über die Stränge oder provozieren auch mal ganz gerne. Das fordert Eltern stark heraus. Dennoch sollten Mütter und Väter Ihren Teenagern stets (wieder) Vertrauen entgegenbringen. Denn: Je mehr Vertrauen Sie in Ihr Kind und seine Fähigkeiten haben, desto leichter fällt es ihm, sich langsam abzunabeln. Und desto leichter fällt es Ihnen selbst, Ihr Kind loszulassen. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie es schaffen, Ihrem Teenager immer wieder Vertrauensvorschuss zu gewähren. Außerdem können Sie testen, wie viel Vertrauen Sie derzeit in Ihr Kind haben, und erfahren, wie Sie sich bei Schwierigkeiten am besten verhalten sollten. 

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Auch Ihr Teenager wird vermutlich Ihr Vertrauen und Ihre Geduld gelegentlich auf die Probe stellen. Wenn er Sie beispielsweise provoziert, könnten die dahintersteckenden Fragen lauten: 

  • „Werde ich auch dann noch geliebt und akzeptiert, wenn ich nicht mehr das brave, liebe Kind bin?“ 
  • „Ist es okay für meine Eltern, wenn ich andere Entscheidungen treffe als sie?“
  • „Halten meine Eltern es aus, dass ich mich vielleicht in eine andere Richtung entwickle, als sie es gerne hätten?“



  • „Was passiert, wenn ich meine Eltern enttäusche? Halte ich das selber aus? Oder bin ich von ihrer Anerkennung noch abhängig?“ 
  • „Sind meine Eltern im Notfall wirklich für mich da, oder ist das alles nur leeres Gerede und ich bekomme im Zweifelsfall doch was auf den Deckel?“ 
  • „Wie viel Verständnis haben meine Eltern wirklich für mich?“ usw.

Ihr Teenager testet Sie also möglicherweise aus – aber nicht weil es Sie ärgern oder prüfen möchte, sondern weil es sicher gehen möchte, auch dann Ihre Zuneigung nicht zu verlieren, wenn es erwachsen und unabhängiger wird. 

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Haben Sie Angst zu wenig Vertrauen in ihren Teenager zu haben? Dann lesen Sie hier als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefes", wie Sie Ihre Schwierigkeiten überwinden können.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Loslassen lernen: Warum Vertrauen in Ihren Teenager jetzt so wichtig ist"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?