Kommentare:
Lernen und Konzentration fördern
© Coloures-Pic - Fotolia.com

Populäre Irrtümer rund ums Thema Lernen und Konzentration

Fehleinschätzungen und Irrtümer

„Mäuse haben eine Vorliebe für Käse“, „Piloten dürfen keine Zahnplomben haben“, „Das Lesen im Dunkeln schadet den Augen“, „Red Bull enthält eine Substanz, die aus Stierhoden stammt“ – die Liste populärer Fehleinschätzungen rund ums Lernen und das Thema Konzentration ließe sich beliebig fortsetzen. Auch im Lernumfeld sitzen Eltern wie Schüler nicht selten Irrtümern auf. An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Auswahl vorstellen. 

Expertenrat von 

Irrtum 1: Durch häufiges Üben und Trainieren wird der Lernstoff verstanden!

Falsch, denn Üben und Trainieren festigen (nur) den Lernstoff im Langzeitgedächtnis. Das Verständnis der Lerninhalte muss diesem Lernprozess jedoch vorausgegangen sein! Daher heißt eine „goldene Regel“: Geübt werden kann nur das, was bereits verstanden ist. Wenn Ihr Kind beispielsweise die verlangte Rechenoperation oder die anzuwendende Grammatikregel in einer Fremdsprache noch nicht richtig begriffen hat, wird ein Training mit Musteraufgaben nicht den gewünschten Erfolg bringen. Zusätzlich führt ein solches Training dann nicht selten zum totalen Motivationsverlust, da Ihrem Kind in dieser Situation Gedanken wie „Ich raff das nie, ich bin zu dumm!“ in den Kopf schießen. An dieser Stelle benötigt Ihr Kind Ruhe und Zeit, um sich die Inhalte anzueignen.

Folgende Fragen kann es sich dabei stellen:

  • Was genau an diesem Lerninhalt ist mir noch unklar?
  • Was habe ich bereits davon verstanden?
  • An welcher Stelle ist mir ein Wort/eine Formulierung noch unbekannt?
  • Wo kann ich mir Informationen besorgen, um das Problem zu lösen?
  • Wer könnte mir dabei helfen, wenn ich es allein nicht kann?
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Es gibt noch weitere Irrtümer zum Thema Lernen. Als Abonnent des "Pubertäts-Überlebensbriefs" haben wir Ihnen diese hier zusammengestellt.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Populäre Irrtümer rund ums Thema Lernen und Konzentration"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Körperliche und psychische Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?