Kommentare:

Gehirngerecht lernen heißt strukturiert lernen

Vom Chaos zur Struktur

In der Pubertät werden aus kleinen Chaoten manchmal richtige „Chaos-Typen“: das Zimmer, der Kleiderschrank, die Schulsachen, wichtige Termine – alles versinkt im Chaos. Aber auch Kinder, die eigentlich eher ordentlich sind, vergessen in der Pubertät plötzlich ihre Hausaufgaben und scheinen bereits mit einfachen Planungsaufgaben überfordert. Wie Sie Ihrem Nachwuchs in dieser Zeit mit den richtigen Strukturierungshilfen unter die Arme greifen können, lesen Sie hier. 

Expertenrat von 
Dr. Jan-Uwe Rogge, Familienberater und Bestsellerautor

Manchen Menschen fällt es leichter, anderen schwerer, beim Lernen strukturiert vorzugehen. Sicher kann auch Ihr chaotisches Kind beim Lernen erfolgreich sein. Aber sicher ist, dass das Gedächtnis Ihres Kindes Lernstoff dann besser und langfristiger speichern kann, wenn es sich ihn zuvor strukturiert angeeignet hat.

Ein kleiner Versuch

Dass unser Gedächtnis schneller und leichter lernt, wenn es strukturiert dabei vorgeht, können Sie selbst einmal ausprobieren. Lernen Sie (oder besser noch Ihr Kind!) dazu die folgenden 20 Begriffe der Reihenfolge nach auswendig. Sie haben dazu zwei Minuten Zeit.

Übung 1

Löwe, Eidechse, Forelle, Biber, Adler, Affe, Stichling, Leguan, Giraffe, Spatz, Molch, Krokodil, Storch, Hai, Eichhörnchen, Elster, Goldfisch, Amsel, Hecht, Schildkröte

Haben Sie sich mit dem Lernen vielleicht ein bisschen schwer getan? Dann probieren Sie es doch einfach noch einmal – aber nun geordnet nach Tiergruppen. Lernen Sie (oder Ihr Kind!) wieder die 20 Begriffe der Reihenfolge nach auswendig. Sie haben erneut zwei Minuten Zeit.

Übung 2

Giraffe, Löwe, Affe, Biber, Eichhörnchen, Adler, Storch, Elster, Amsel, Spatz, Hai, Hecht, Forelle, Goldfisch, Stichling, Krokodil, Leguan, Schildkröte, Eidechse, Molch

Nun ging es sicher leichter! Geordnet sowohl nach den Tiergruppen der Säugetiere, Vögel, Fische sowie Reptilien und Amphibien als auch zusätzlich der Größe nach vom jeweils größten zum kleinsten Tier, lernt es sich einfach besser.

Diesen Artikel weiterlesen?
Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Gehirngerecht lernen heißt strukturiert lernen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?