Kommentare:
Referat halten
© lassedesignen - Fotolia.com

Tipps gegen Angst und Lampenfieber bei Referaten!

Referate halten

Manche Schüler haben zwar keine Angst vor Klassenarbeiten, aber umso mehr vor Referaten, bei denen alle Blicke auf sie gerichtet sind. Die folgenden zehn Tipps können Ihrem Kind helfen, das Lampenfieber bei solchen Auftritten in Schach zu halten. 

Expertenrat von 

Tipp 1: Das Referat gut vorbereiten!

Eine gute inhaltliche Vorbereitung ist die Voraussetzung für ein sicheres und stressfreies Referat. Je besser Ihr Teenager sein Themengebiet beherrscht, desto sicherer fühlt es sich vor und während des Vortrags.

Tipp 2: Eine Generalprobe des Referats machen!

Bei einer Generalprobe kann Ihr Schulkind auf Dinge aufmerksam werden, die es beim Nachdenken und Schreiben nicht berücksichtigt hat. Nach der Probe hat es die Gelegenheit, am Vortrag weiter herumzufeilen. Am besten ist es, wenn Ihr Kind sein Referat einem  anderen (unwissenden) Zuhörer, z.B. Ihnen oder einem Freund, vorträgt. Eine ehrliche Rückmeldung, ob es leicht verständlich und interessant vorträgt, ist nun wichtig. Um  Deutlichkeit, Sprechtempo etc. zu kontrollieren, kann Ihr Kind seinen Vortrag zusätzlich auch aufnehmen.

Tipp 3: Die ersten und die letzten Sätze des Referats auswendig lernen!

Ein sicherer Beginn des Vortrags nimmt eine Menge Anspannung. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Ihr Kind die ersten Sätze auswendig lernt. Mit dem Auswendiglernen der letzten Sätze sichert sich Ihr Kind einen runden Schluss.

Tipp 4: Unnötige Anzeichen von Nervosität im Referat vermeiden!

Neben unruhigen Körperbewegungen können auch weitere Anzeichen dem Publikum Nervosität signalisieren und die eigene Nervosität steigern. Solche Signale sind z.B.

  • Spielen mit Gegenständen (Stift, Karteikarten etc.),
  • zu leises Sprechen,
  • Überschlagen der Stimme durch zu schnelles Sprechen,
  • Gebrauch von Füllsilben wie z.B. „hmm“, „ähm“ und „tja“.

Hinweise von Beobachtern oder auch eine Videoaufzeichnung von einem Übungsvortrag können Ihrem Kind helfen, Anzeichen von Nervosität überhaupt erst bewusst wahrzunehmen. Das ist meist schon der erste Schritt zum Abgewöhnen.

Tipp 5: Beim Referat ruhig und sicher stehen!

Je mehr die Körperhaltung Ihres Kindes Sicherheit ausdrückt, desto sicherer fühlt es sich  auch. Unruhige Körperbewegungen führen zu innerer Unruhe und steigern die Nervosität. Ihr Kind sollte daher darauf achten, dass es mit beiden Füßen festen Kontakt zum Boden hält und nicht nervös herumwippt.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Tipps gegen Angst und Lampenfieber bei Referaten!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?