Kommentare:
Die Pubertät trotz erster Lieber meistern
© Fotowerk - Fotolia.com

Die erste große Liebe in der Pubertät!

So unterstützen Sie Ihren Teenager!

Fast jeder Teenager himmelt während der Pubertät mal ein Pop-Idol, den coolen Jungen von nebenan oder die süße Klassenkameradin an. Diese Schwärmereien sind durchaus ernst zu nehmen. Wenn die erste Liebe jedoch in Sicht ist, ist das ein wirklich einschneidendes Erlebnis – nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für die Eltern! 

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Eltern merken ihrem Kind die Verliebtheit meistens irgendwie an: Entweder es ist merkwürdig aufgedreht, super gut gelaunt oder auch niedergeschlagen und traurig, je nachdem, ob die Zuneigung erwidert wird oder nicht. Mütter und Väter können sich meistens noch sehr gut daran erinnern, wie sich die erste Verliebtheit angefühlt hat. Und sie fühlen dann schnell mit ihren Kindern mit. Jeder weiß, wie aufregend die ersten Flirtereien mit dem anderen Geschlecht sein können und wie es ist, wenn die Gedanken ständig um die angehimmelte Person kreisen.

Gefühlschaos in der Pubertät: Freude und Sorgen, ob der ersten Liebe!

Ernster hingegen wird es, wenn aus der Verliebtheit während der Pubertät dann tatsächlich eine Beziehung entsteht und der Sohn plötzlich seine erste Freundin anschleppt oder die Tochter ihren ersten Freund. Viele Eltern reagieren darauf irritiert und kommen innerlich ins Rotieren.

Manche Väter reagieren eifersüchtig, wenn die Tochter nun eine andere männliche Bezugsperson wichtiger findet als ihren Papa. Sie haben dann nicht nur mit Verlustgefühlen zu kämpfen, sondern beschäftigen sich dann unter Umständen auch mit der Frage: „Ist der Kerl gut genug für meine Tochter? Behandelt er sie ordentlich? Wird er sie auch nicht unglücklich machen?“

Mütter erleben die Freundin des Sohnes manchmal ebenfalls als Konkurrenz. Denn diese wird plötzlich nicht nur zur Hauptattraktion des Sohnes, sondern ist auch noch jung und hübsch und konfrontiert Mütter mit ihrem eigenen Älterwerden. Auch das ist nicht immer angenehm. Diese verständlichen Gefühle müssen Eltern aber aushalten und mit sich selbst ausmachen. Erst wenn Eltern diese zwiespältigen Gefühle überwunden haben, können sie das Kind auch wirklich innerlich freigeben.

Häufige Sorgen angesichts der ersten Liebe des Pubertierenden

  • Ist mein Kind nicht noch viel zu jung, um sich jetzt schon an jemanden emotional zu binden?
  • Was passiert, wenn der/die andere Schluss macht, fremdgeht oder mein Kind anderweitig kränkt?
  • Lenkt das mein Kind nicht zu sehr von der Schule ab?
  • Wie gehen wir mit dem Thema Sexualität um?
  • Welche Rolle spielen wir jetzt noch, haben wir etwa ausgedient?
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Leser des "Pubertäts-Überlebensbriefes" können Sie hier noch 4 weitere Tipps lesen, wie Sie Ihren Teenager bei der ersten großen Liebe unterstützen können!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Die erste große Liebe in der Pubertät!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Liebe und Sexualität" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Liebe und Sexualität" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?