Kommentare:
Privatschulen für Legasthenie und/oder Dyskalkulie sind oft hilfreich

Privatschulen für Kinder mit Lernschwächen

Privatschulen für Dyskalkulie/Legasthenie

Von allen Kindern, die allgemein bildende Privatschulen besuchen, entfallen rund 10 % auf Förderschulen für z.B. Dyskalkulie oder Legasthenie. Für viele Kinder mit Dyskalkulie und/oder Legasthenie sind diese Privatschulen eine gute Fördermöglichkeit. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Neben besonderen pädagogischen Konzepten bieten viele Privatschulen auch eine qualifizierte Förderung und Betreuung von Kindern mit Dyskalkulie oder Legasthenie. Häufig haben die Schülerinnen und Schüler bereits vor den Privatschulen eine unerfreuliche und demotivierende Schulerfahrung hinter sich, bevor ihre Eltern den Weg in Privatschulen für Legasthenie, Dyskalkulie oder andere Konzepte finden. Hier werden die Probleme wie Dyskalkulie oder Legasthenie ernst genommen, und meistens wird mit Erfolg an diesen Privatschulen ein Weg gesucht, die Kinder optimal zu beschulen und die Eltern zu entlasten. Dabei können die Handicaps sehr unterschiedlicher Art sein. Probleme mit dem staatlichen Schulsystem haben neben Kindern mit Legasthenie und Dyskalkulie:

  • hochbegabte Kinder
  • Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen wie ADS oder HKS
  • Körperbehinderte oder geistig behinderte Kinder
  • Kinder mit verschiedenen Krankheiten
  • Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf

Anhand der folgenden drei Beispiele für Privatschulen für Lernschwächen oder anderen Konzepten wird deutlich, mit welchen besonderen Konzepten Kindern mit Handicaps an Privatschulen geholfen werden kann. Adressen von weiteren Privatschulen erhalten Sie über den Verband deutscher Privatschulen und über die jeweiligen staatlichen Schulämter.

Privatschulen für Lernschwächen: 1. HEBO-Schule: Letzte Rettung für begabte Zappelphilippe

Aufmerksamkeitsstörungen und mangelnde Konzentrationsfähigkeit sind nicht erst seit dem vermehrten Auftauchen von ADS (Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom) für Eltern und Kinder ein Problem. Bereits 1978 wurde in Bonn-Bad Godesberg unter der Leitung von Dr. Hans Biegert eine bis heute einzigartige Privatschule (auch mit Internatsplätzen) gegründet, die intelligente Kinder mit starken Konzentrationsproblemen ihren Möglichkeiten gemäß beschult und nach Möglichkeit bis zur Mittleren Reife oder bis zum Abitur bringt. Die staatlich anerkannte Ergänzungsschule, die mit verschiedenen Einrichtungen eng kooperiert, hat zurzeit rund 260 Schülerinnen und Schül

Diskutieren Sie mit im Elternwissen-Forum
Welche Schule sollen wir nehmen?

 

 

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Weitere besondere Privatschulen für Kinder mit Legasthenie bzw. Dyskalkulie und andere Schulkonzepte sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Privatschulen für Kinder mit Lernschwächen"

  • Anonym schreibt am 16.11.2013

    Erfahrung aus der Oberstufe der HEBO-Privatschule in Bonn:

    Der Unterricht der Oberstufe wird in einem Nebengebäude direkt an der Kreuzung einer Hauptverkehrsstraße erteilt.

    Die Wände sind sehr hellhörig und eigentlich viel zu klein für bis zu 20 Schüler auf einmal.

    Es gibt einige wirklich kompetente Lehrer, denen es auch nicht immer gelingt, einen adäquaten Unterricht zu garantieren;
    Es werden volle Wasserflaschen, Schulmäppchen, Kreidestücke, Stifte, etc. auf Schüler geworfen. Auch während einer Klausur ist man nicht von permanenten Tritten gegen den Stuhl sicher.
    Wände, Türen und Fenstern werden während dem Unterricht beschmiert.Sexuelle Belästigungen sind leider auch an der Tagesordnung.

    Es bringt nichts, Lehrer und Schulleitung darüber zu informieren; Es folgen keine Konsequenzen. Auf Emails wird meist nicht reagiert.
    Einzige Maßnahme sind kontinuierliche Unterrichtsausschlüsse.

    Die Schulpsychologin ist mit 2 Tagen/Woche für ca. 360 Schüler überfordert. Bei Konzentrationsproblemen wird einfach zu mehr "Ritalin" geraten.

    Individuelle Förderung oder spezielle Kurse für AD(H)S-bedingte Probleme gibt es nicht, es sei denn, man zahle 3000-4000 Euro extra im Monat für die Unterbringung in einem Internat.

    Ich hatte große Hoffnung in diese Schule gelegt, aber Hilfen zur "Selbststrukturierung" gibt es nicht, was jedoch für ein geplantes Studium unabdingbar wäre.

    Sollte man zu viel Geld übrig haben, kann man das gegen ein gutes Zeugnis tauschen.
  • Anonym schreibt am 05.07.2009

    mein kind geht auch auf eine privatschule.
    jetzt ist in der 2. klasse. wird sie noch mal machen. ganzes jahr nicht ein mal ein anruf vom lehrer. auf ein gespräch gute zwei monate habe ich gewartet, klassen über 25 schüler, kein förderplan erstellt und nicht ein inh der schule.
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternativschulen & Privatschulen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternativschulen & Privatschulen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?