Kommentare:
Übertitt
© Natallia Vintsik - Fotolia.com

Traumstart: Was Ihrem Kind in der neuen Schule ganz konkret hilft und wie Sie die schlimmsten Fehler vermeiden

Übertritt für Ihr Kind

Immer wieder rufen mich aufgeregte Eltern von Fünftklässlern an, die durch den Schulwechsel quasi einen Schock bekommen haben, wenn nicht alles wie geplant verlaufen ist. Viele der von ihnen geschilderten Probleme sind hausgemacht. Mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung sowie mit Ruhe und Geduld ist der Übertritt in die weiterführende Schule überhaupt kein Problem. Lesen Sie, wie Sie die schlimmsten Fehler vermeiden können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Übertritt vorzubereiten, um sich und Ihrem Kind böse Überraschungen zu ersparen. Machen Sie Ihr Kind bereit! Vielleicht kommen Ihnen unsere Tipps ungelegen, und Sie denken, dass sich das meiste schon von allein regelt. Das mag stimmen, aber wenn Sie unsere fünf wichtigsten Ratschläge beherzigen, kann der Schulstart Ihres Kindes kaum noch schiefgehen. Der vergleichsweise geringe Aufwand in der Zeit vor dem Schulwechsel erspart viele Probleme und manchen Ärger.

1. Machen Sie den Schulweg zu einem aufregenden Spaziergang

Viele Eltern legen bei Ihrem Grundschulkind großen Wert auf das Einüben des neuen Schulwegs, lassen aber in ihren Bemühungen nach, wenn es um die weiterführende Schule geht. Dabei ist dieser Weg oft um einiges länger und gefährlicher als die bisherige Strecke. Die Herausforderungen der neuen Schule beginnen jeden Morgen mit dem Schulweg, daher sollte dieser für ein Kind keine Abschreckung darstellen. Überlegen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind, welche positiven Aspekte der neue Schulweg bereithält und fahren oder laufen Sie die Strecke unter diesem Gesichtspunkt ab. Beispielsweise:

  • In dieser Eisdiele kannst du dir an heißen Tagen ein Eis kaufen.
  • An dieser Bushaltestelle steigst du ein und steigst du aus.
  • Wenn du deine Monatskarte mal vergessen hast, kannst du dir an diesem Kiosk einen Fahrschein besorgen.
  • Hier wohnt dein Freund Tim.
  • Das Schaufenster der Buchhandlung ist immer so toll dekoriert.
  • Im Garten dieses Hauses ist der Teich mit den exotischen Fischen.

2. Statten Sie der Schule unbedingt einen Besuch ab

Suchen Sie eine Möglichkeit, Ihrem Kind nicht nur den Schulhof, sondern auch das Innere des neuen Gebäudes zu zeigen. Dazu eignet sich ein Tag der offenen Tür, ein Schulfest oder eine andere Schulveranstaltung. Finden Sie heraus, in welchen Klassenräumen die Fünftklässler untergebracht sind, und zeichnen Sie zu Hause mit Ihrem Kind eine grobe Skizze der Schule. Ihr Kind ist ängstlich und macht sich Sorgen über die Größe der Schule? Erfinden Sie eine Abenteuergeschichte, und lassen Sie Ihr Kind die Rolle des Helden spielen. Natürlich dient die Skizze der Schule auch als Grundlage, damit Ihr Kind sich an das Gebäude gewöhnt.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Traumstart: Was Ihrem Kind in der neuen Schule ganz konkret hilft und wie Sie die schlimmsten Fehler vermeiden"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Einschulung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Einschulung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?