Kommentare:

Wie Sie den Elternabend erfolgreich mitgestalten können

Lebendiger Elternabend in der Grundschule

Der Elternabend ist ein wichtiger Bestandteil der Schulzeit Ihres Kindes. Leider werden die Möglichkeiten, die ein Elternabend bietet nicht immer genutzt, und so mancher Elternabend in der Grundschule gestaltet sich langweilig und ermüdend. Das muss nicht sein! Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten Ihnen ein Elternabend bietet und wie Ihr Kind davon profitieren kann. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Im Laufe der Grundschule bzw. während der gesamten Schulzeit Ihres Kindes wird der ein oder andere Elternabend auf Sie zukommen, der Ihnen die Gelegenheit gibt, sich über die Klassengemeinschaft, den jeweiligen Lernstoff und geplante Aktivitäten zu informieren. An einem Elternabend werden aber auch Kontakte zu Lehrkräften und anderen Eltern gefestigt, die Intensität der Klassengemeinschaft durch gemeinsam geplante Unternehmungen erhöht oder einzelne Konflikte informell gelöst. Der Elternabend bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, einen Einfluss auf die Entwicklung der Klasse oder bzw. das Geschehen in der Grundschule zu nehmen.
Das einzelne Kind steht bei der Versammlungen zum Elternabend nicht im Vordergrund, individuelle Fragestellungen sind hier also fehl am Platz. Trotzdem ist der Elternabend eine wertvolle Einrichtung, dessen Möglichkeiten Sie unbedingt ausschöpfen sollten. Je enger der Kontakt zwischen den Eltern einer Klasse ist, desto positiver sind auch die Auswirkungen auf die Klassengemeinschaft. Und ein guter Draht zur Lehrerin oder zum Lehrer hilft Ihrem Kind im Schulalltag mit Sicherheit.

Mit den folgenden Tipps für einen lebendigen Elternabend können Sie gemeinsam mit den Elternvertretern und der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer aus der Grundschule Ihres Kindes zu einen guten Klima in der Klasse beitragen und Ihr Kind im Alltag der Grundschule unterstützen.

So gelingt ein lebendiger Elternabend in der Grundschule

  • Atmosphäre und Gesprächsanlässe schaffen:
    Bitten Sie die Lehrkraft vor dem Elternabend darum, die Veranstaltung im Unterrichtsraum der Klasse stattfinden zu lassen. Schön ist es, wenn die Eltern (oft erscheint ja nur ein Elternteil) auf dem Platz ihres eigenen Kindes sitzen können. So bekommen sie gleich eine Vorstellung von der aktuellen Sitzordnung und können sich besser in die Unterrichtsituation hineinfühlen. Besonders in der Grundschule sind die Wände häufig mit kleinen Bastelarbeiten oder selbst gemalten Bildern der Schülerinnen und Schüler dekoriert. Fragen am Elternabend, am besten vor Beginn, ruhig mal nach, zu welchen Anlässen die kleinen Kunstwerke erstellt wurden, und erkennen Sie den Arbeitsaufwand der Lehrer an. Lob tut jedem gut, und dieses positive Thema bietet eine gute Gelegenheit für ein persönliches Gespräch über die Klasse.
  • Stammtisch für Eltern und Lehrer etablieren:
    Da ein Elternabend in der Regel nur ein- bis zweimal im Halbjahr stattfindet, können sich in dieser Zeit in der Klasse personelle Änderungen ergeben haben – und alle Eltern sind sowieso nie anwesend. Neue Eltern sollten auf jeden Fall vorgestellt und freundlich in der Klassengemeinschaft der Grundschule aufgenommen werden. Anregungen und Veränderungswünsche können umso besser durchgesetzt werden, je mehr Eltern sich dafür einsetzen. Ein Elternstammtisch zusätzlich zum Elternabend ist eine sehr gute Gelegenheit sich besser kennen zu lernen und über die aktuellen Entwicklungen der eigenen Kinder und ihrer Klassenkameraden zu sprechen. Laden Sie die Lehrer aus der Grundschule Ihres Kindes dazu unbedingt ein, damit sie sich als Teil der Gemeinschaft und nicht ausgegrenzt fühlen. Hier können Informationen und Entscheidungen in ungezwungener Atmosphäre ausgetauscht bzw. beschlossen werden.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

5 weitere Tipps zur Gestaltung von einem lebendigen Elternabend in der Grundschule sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Lernen und Fördern mit Spaß!“

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Wie Sie den Elternabend erfolgreich mitgestalten können"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Elternabend und Lehrergespräche" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Elternabend und Lehrergespräche" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?