Kommentare:
Shiatsu als Hilfe bei Schulproblemen
© purplequeue - Fotolia.com

So hilft Shiatsu bei Schulproblemen

Shiatsu gegen Schulprobleme

Kopfschmerzen, Verspannungen, Wahrnehmungsstörungen, Hyperaktivität und Konzentrationsstörungen sind nur einige Schulprobleme, mit denen immer mehr Schulkinder zu kämpfen haben. Shiatsu bietet hier gute Hilfe bei Schulproblemen. Lesen Sie, wie damit Schulprobleme gelöst werden können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Durch die steigenden schulischen Anforderungen, einen vollen Terminkalender sowie immer weniger Pausen im Alltag kommen viele Schülerinnen und Schüler heute kaum noch zur Ruhe und haben Schulprobleme. Viele wissen gar nicht mehr, wie sie selber in einen entspannten Zustand finden können und benötigen deshalb Hilfe bei Schulproblemen. Auch in ihrer Freizeit stehen sie unter Termindruck und werden von einer Medienflut überrollt. Die Reaktionen darauf sind Schulprobleme wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme, die sich nicht selten auch auf die Noten auswirken. Das wiederum erhöht den Druck und die Schulprobleme noch mehr, und die Zahl der dagegen mit Medikamenten behandelten Kinder steigt stetig an. Dabei kann auch eine Therapie wie Shiatsu, die ohne Nadeln oder Medikamente auskommt, Hilfe bei Schulproblemen bieten.

Schulprobleme: Berührung tut gut

Schon Babys lieben es, gestreichelt und berührt zu werden, und auch Grundschulkinder haben oft noch ein großes Bedürfnis nach körperlicher Nähe, um sich, nicht nur als Hilfe bei Schulproblemen, zu beruhigen. Dieses Bedürfnis kann auch durch eine Shiatsu-Massage gestillt werden. Bei Shiatsu werden bestimmte Punkte massiert, die von Eltern schnell und einfach erlernt werden können. Grundvoraussetzung ist jedoch immer, dass das Verhältnis zwischen Eltern und Kind nicht gestört ist und dass das Kind eine solche Massage gegen Schulprobleme mag. Von einem Shiatsu-Lehrer können Sie sich die wichtigsten Berührungs- und Druckpunkte zeigen lassen, um sie später zu Entspannungszwecken oder als Hilfe bei Schulproblemen selbst anzuwenden. Ernsthafte Schulprobleme wie Konzentrationsstörungen oder körperliche Symptome sollten Sie jedoch niemals nur allein durch Shiatsu verarzten, sondern immer zuerst von Ihrem Kinderarzt diagnostizieren und dann von entsprechenden Fachleuten behandeln lassen.

Der Begriff Shiatsu verbindet heute eine Vielzahl von Schulen und Richtungen mit (teilweise) unterschiedlichen Diagnose- und Behandlungskonzepten bei Schulprobleme sowie den darin enthaltenen Möglichkeiten und Grenzen. Die verschiedenen Richtungen von Shiatsu haben jedoch alle eine gemeinsame Basis: Lebensfreude und Gesundheit können sich nur entfalten, wenn die Lebensenergie frei fließen kann. Krankheit, Unruhe, Schulprobleme und Schmerzen sind Ausdruck eines gestörten Energieflusses. Shiatsu („Fingerdruck“), die japanische Version der chinesischen Akupressur, hilft dabei, auch als Hilfe bei Schulproblemen. In Japan gehört Shiatsu zur täglichen Gesundheitspflege. Innerhalb der Familie und im Freundeskreis ist es durchaus üblich, sich regelmäßig gegenseitig mit Shiatsu zu behandeln. Die Massage wirkt ähnlich wie die Akupunktur – mit dem Unterschied, dass hier statt der Nadeln mit den Händen gearbeitet wird.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

2 weitere Übungen für Shiatsu als Hilfe bei Schulproblemen sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "So hilft Shiatsu bei Schulproblemen"

  • Anonym schreibt am 18.03.2010

    einfach toll, diese Adresse sollten jede Eltern kennen.
    Gruß E. Weinkämmerer
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Schulprobleme" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Schulprobleme" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?