Kommentare:
© Syda Productions - Fotolia.com

Anforderungen der Schulformen

Was muss Ihr Kind wo können?

Sind Sie noch unsicher, welche Schulform für Ihr Kind passt? Nach den Weihnachtsferien entscheidet sich für viele Viertklässler, auf welche Schulform sie nach den Sommerferien wechseln werden. Anhand ihrer Noten, der Lernentwicklung sowie ihres Verhaltens wird von den Lehrkräften eine Prognose für die weitere schulische Laufbahn erstellt, die verdeutlichen soll, welche Schulform für das jeweilige Kind passend ist. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Diese Empfehlung stimmt jedoch nicht immer mit der Meinung der Eltern überein. Für pädagogische Laien ist die Beurteilung schwierig. Ärgerlich und unverständlich: Der Übertritt in die 5. Klasse ist in fast allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Mal ist die Schulempfehlung bindend (Thüringen), mal nicht (Saarland). Mal gibt es die Möglichkeit des Probe- oder Prognoseunterrichts (z. B. Bayern) und manchmal auch nicht (Hessen). Eine Übertrittsempfehlung wird zu unterschiedlichen Zeitpunkten erstellt – die Beratungs- und Informationsgespräche finden ebenfalls nicht überall im gleichen Zeitraum statt. Auch der notwendige Notendurchschnitt in den Hauptfächern variiert von Bundesland zu Bundesland und beinhaltet nicht überall die gleichen Prüfungskriterien.

Klassenarbeiten Anstelle standardisierter Leistungstests

Für die Grundrechenarten oder die Rechtschreibung, bilden die oft sehr unterschiedlichen Klassenarbeiten die Entscheidungsgrundlage für die Schulempfehlung. Auf der Basis dieser variierenden Informationen ist es gar nicht so leicht, die Anforderungen der jeweiligen Schulform und die Eignung des eigenen Kindes festzustellen – oder auf die Empfehlung der Schule zu vertrauen. Hinzu kommt, dass Kinder sich stetig weiterentwickeln und ihr wahres Leistungsvermögen nicht immer zeigen.

Eine Aufnahmeprüfung zur Schulentscheidung ist nicht überall möglich

Trotzdem brauchen Eltern verlässliche Kriterien, um gegebenenfalls die schulische Empfehlung oder die eigenen Vorstellungen zu überprüfen. In einigen Bundesländern gibt es die Möglichkeit, für die gewünschte Schulform trotz unzureichenden Notendurchschnitts eine Aufnahmeprüfung oder einen Probeunterricht zu absolvieren. Auch diese Prüfungen sind nicht in allen Bundesländern identisch, sie finden nicht mal überall statt. Die von uns hier vorgestellten Aufgaben sind daher als Richtlinie der Leistungsanforderungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik für das Gymnasium oder die Realschule zu verstehen. Falls Ihr Kind die entsprechenden Aufgaben gegen Ende der 4. Klasse weitgehend lösen kann, ist das ein Hinweis auf seine Eignung für die jeweilige Schulform.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" erfahren Sie hier noch Entscheidungshilfen für die Schulformen, denn es kommt nicht nur auf die fachliche Eignung an!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Anforderungen der Schulformen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Übertritt ins Gymnasium" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Übertritt ins Gymnasium" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?