Kommentare:
Rechtschreibung üben
© photophonie - Fotolia.com

Checkliste Rechtschreibung: Das sollte Ihr Kind zum Übertritt können

Übertritt ins Gymnasium

Für viele Viertklässler ist es nach den Sommerferien so weit: Sie wechseln die Schule und treten in die nächste Stufe des Bildungssystems ein. Klar, dass dann nicht mehr bei null angefangen, sondern ein gewisses Grundwissen vorausgesetzt wird. In den ersten Wochen wird genau dieses Grundwissen überprüft, um den aktuellen Wissensstand der gesamten Klasse zu ermitteln. Welches Wissen bei Ihrem Kind in puncto Rechtschreibung sicher sitzen sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Expertenrat von 
Annette Holl, Grundschullehrerin

Was hat Ihr Kind eigentlich in den vergangenen vier Jahren gelernt? Sicher kann es inzwischen lesen und sich schriftlich verständigen. Doch wie gut ist seine sprachliche Ausdrucksfähigkeit wirklich? Kann es vernünftige Sätze bilden, verfügt es über einen reichen Wortschatz, und halten sich seine Rechtschreibfehler in Grenzen? Die letzte Deutschnote gibt nur grob über die Fähigkeiten Ihres Kindes Auskunft. Wenn Sie es genau wissen wollen, nehmen Sie sich das Deutsch-, Diktatoder Aufsatzheft Ihres Kindes, und überprüfen Sie Schritt für Schritt die einzelnen Kategorien der Checkliste (siehe unten).

Mit diesen Übungen holt Ihr Kind Rückstände bei der Rechtschreibung auf

Die folgenden Übungen sind ausgewählte Anregungen, wie Ihr Kind den entsprechenden Rechtschreibbereich trainieren kann.

  1. Großschreibung Sprechen Sie die Schreibweise der Wörter mit, wenn sie sich unterhalten, beispielsweise beim Abendessen. Gib (groß) mir (klein) bitte (klein) mal (klein) das (klein) Salz (groß)!
  2. Methoden kennen Fragen Sie nach: „Sina wärmt ihre Händchen an der Heizung. Warum schreibst du Händchen eigentlich mit ä?“ oder „Lukas rennt schnell in den finsteren Wald. Wie kannst du erkennen, dass Wald mit d geschrieben wird?“
  3. Rechtschreibregeln Sprechen Sie jeden Tag über eine bestimmte Rechtschreibregel, beispielsweise über das Großschreiben von Namen.
  4. Wortfamilien Wortfamilien eignen sich wunderbar für Wettbewerbe. Jeder darf eine gewisse Zeit lang sammeln, beispielsweise alles zur Wortfamilie „gehen“. Wer findet am meisten Wörter?
  5. Stolperstellen Aus Fehlern kann Ihr Kind lernen, das zeigt sich besonders gut bei den Stolperstellen. Sprechen Sie darüber, sodass Ihr Kind diese schwierigen Rechtschreibstellen (z. B. langes i ohne Dehnungszeichen wie bei Tiger) bewusst erkennt.
  6. Grammatik Um die Grammatik zu trainieren, sind Arbeitsblätter eine gute Möglichkeit. Sammeln Sie Lieblingssätze Ihres Kindes, und untersuchen Sie die zusammen mit Ihrem Kind auf Wortarten, Satzglieder, Kommas und andere grammatikalische Stellen.
  7. Trennungsregeln Hier hat es sich bewährt, ganze Sätze in Silben zu sprechen und bei jeder Trennung gemeinsam zu klatschen.
  8. Kontroll-Lesen Nehmen Sie sich die Zeit, mit Ihrem Kind gemeinsam die geschriebenen Texte noch einmal durchzulesen. Loben Sie es, wenn es Fehler findet!

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Checkliste Rechtschreibung: Das sollte Ihr Kind zum Übertritt können"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Übertritt ins Gymnasium" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Übertritt ins Gymnasium" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?