Kommentare:
Elternsprechtag, Lehrergespräche und Elternabend
© B. Wylezich - Fotolia.com

Elternabend und Lehrergespräch: So gehen Sie am besten vor!

Tipps zur Vorbereitung und zum Umgang mit Lehrergesprächen

Lehrergespräche und Elternabende sind ein gutes Mittel für Eltern und Lehrer, sich gegenseitig kennenzulernen und einen Überblick über die Leistungen und das Verhalten des Kindes in der Schule zu bekommen. Die richtige Herangehensweise an diese Termine erleichtert Eltern, Lehrern und dem Schulkind das Leben enorm. Lesen Sie hier, wie Sie am besten vorgehen. 

Expertenrat von 

Elternabende und Lehrergespräche können für alle Beteiligten sehr informativ und angenehm sein. Diese Termine bieten Eltern die Chance zu erfahren, wie es ihrem Kind in der Schule geht, welchen Eindruck es hinterlässt und wie die schulischen Leistungen ausfallen. Außerdem haben Lehrer die Chance eventuelle Probleme anzusprechen und mit den Eltern gemeinsam eine Lösung zu suchen. Doch gerade, wenn es bei dem Gespräch um Probleme und Schwierigkeiten des Kindes beim Lernen, mit dem Mitschülern oder dem Lehrer selbst geht, kann das Lehrergespräch zu Konflikten führen. Diese 6 Tipps sollen Ihnen helfen, das Lehrergespräch richtig „anzupacken“.

1.      Reden Sie vor dem Elternabend mit Ihrem Kind!

Sofern Ihr Kind dazu Bereitschaft signalisiert, ist die beste Vorbereitung auf ein Lehrergespräch sicher eine Unterredung mit Ihrem Kind. Lassen Sie Ihr Kind das Problem aus seiner Sicht schildern, betreiben Sie gemeinsam Ursachenforschung, suchen Sie nach Lösungen. Besprechen Sie den möglichen Beitrag des Lehrers zur Lösung des Problems: Wie kann er unterstützen? Wo kann er klären? Überlegen Sie, ob Ihr Kind an dem Lehrergespräch teilnehmen soll, und, wenn ja, fragen Sie Ihr Kind danach, ob es das möchte.

2.      Informieren Sie den Lehrer im Gespräch und seien Sie ehrlich!

Um verändertes Verhalten oder einen Leistungsabfall Ihres Kindes richtig deuten zu können, sind Lehrer manchmal auch auf Informationen von Ihnen angewiesen. Dazu sind Elternsprechtage da. Ist zum Beispiel bei Ihnen in der Familie jemand länger krank, trennen die Eltern sich oder wird ein Geschwisterkind geboren – solche und andere Veränderungen können sich auf die Leistung und das Verhalten Ihres Kindes auswirken. Seien Sie ehrlich und verheimlichen Sie solche wichtigen Informationen nicht, denn nur so können die Lehrer Ihr Kind auch richtig unterstützen.

3.      Suchen Sie beim Elternsprechtag gemeinsam nach Lösungen und Maßnahmen!

Möchte Ihr Kind seine schulischen Leistungen wieder verbessern, dann suchen Sie gemeinsam mit dem Lehrer nach umsetzbaren Lösungen und Maßnahmen. Vor allem an der Ausarbeitung solcher Lösungsvorschläge sollte Ihr Kind beteiligt sein. Nur wenn es diese Ideen, wie zum Beispiel einen Sitzplatzwechsel, zusätzlich Nachhilfe oder Förderstunden, ein „freiwilliges“ Referat etc., mit trägt, kann es auch erfolgreich sein. Daher kann es von Vorteil sein, Ihr Kind mit zum Elternabend zu nehmen!

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Elternabend und Lehrergespräch: So gehen Sie am besten vor!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Schulzeugnis" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Schulzeugnis" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?