Kommentare:
Schwangerschaft, schwanger, Ernährung während der Schwangerschaft

Mütterliche Ernährung kann Risiko für Übergewicht beim Kind erhöhen

Ernährung während der Schwangerschaft: Was ist zu beachten?

Bewegung und ausgewogene Ernährung gelten zu Recht als Basis eines gesunden Lebensstils und können verschiedenen Zivilisationskrankheiten vorbeugen. Dazu kommt, dass eine ungesunde Ernährung während der Schwangerschaft, das Risiko für Übergewicht beim Kind erhöht. 

Expertenrat von 

Wenn eine Frau in der Schwangerschaft zu viele Kohlenhydrate isst, hat ihr Kind später ein höheres Risiko, übergewichtig zu werden. Denn die Ernährung der Mutter kann die DNA (Erbsubstanz im Zellkern) des Kindes verändern. Untersuchungen an Tieren konnten bereits belegen, dass Veränderungen in der Ernährung die Funktion von Genen beeinflussen können. Ein Wissenschaftlerteam der der University of Southampton konnte das im Rahmen dieser internationalen Studie nun auch für den Menschen belegen.

Die Forscher entnahmen nach der Geburt Nabelschnurblut und untersuchten dieses auf bestimmte Marker-Gene (RXRA-Gene). Hatten die werdenden Mütter während der Schwangerschaft viele Kohlehydrate wie Zucker zu sich genommen, verfügten ihre Kinder über diese Marker-Gene. Kinder mit diesen Genen waren im Alter von sechs und neun Jahren signifikant häufiger fettsüchtig.

Die Studienautoren waren selbst überrascht darüber, wie eng der Zusammenhang war. Anhand ihrer statistischen Auswertung führten sie das vorhandene Übergewicht im Alter von neun Jahren bei jedem vierten übergewichtigen Kind auf das Vorhandensein dieser RXRA-Gene zurück. Damit sind diese ein größerer Risikofaktor als ein hohes Geburtsgewicht. Es spielte auch keine Rolle, wie schlank die Mutter selbst war.

Der Einfluss der RXRA-Gene auf das spätere Körpergewicht lässt sich folgendermaßen erklären: Diese Gene führen zur Bildung eines Rezeptors für Vitamin A, der eine Rolle dabei spielt, wie die Zellen Fett verarbeiten.

Wenn Sie Übergewicht bei Ihrem Kind vorbeugen wollen, sollten Sie sich bei Speisen mit hohem Zucker- oder Weißmehlgehalt zurückhalten, ebenso bei gezuckerten Softdrinks oder puren Fruchtsäften. Bevorzugen Sie Vollkornprodukte sowie frisches Gemüse und Obst und reduzieren Sie Süßigkeiten und Fast Food.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mütterliche Ernährung kann Risiko für Übergewicht beim Kind erhöhen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Ernährung während der Schwangerschaft" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Ernährung während der Schwangerschaft" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?