Kommentare:
© Tatyana Gladskih - Fotolia.com

Was Ihr Kind nicht bekommen sollte

Als Eltern stellt man sich oft die Frage, was die beste Ernährung für Ihr Kind ist. Dabei ist natürlich auch wichtig darauf zu achten, dass Ihr Kind nichts bekommt, was Ihm schaden könnte. Lesen Sie in diesem Beitrag, worauf Sie genau achten sollten und was Sie von ihrem Kind fernhalten sollten. 

Expertenrat von 

Nüsse: Besonders ganze Erdnüsse oder Pistazien geraten leicht in die Luftröhre und sind deshalb für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet.

Quark: ist im ersten Lebensjahr für Kinder nicht geeignet, da er sehr eiweißreich ist und damit die Nieren des Babys überlastet. Außerdem enthält Quark, im Gegensatz zu anderen Milchprodukten, nur wenig Kalzium.

Spezielle Kinderprodukte: sind bei einer ausgewogenen Ernährung wie der optimierten Mischkost völlig unnötig. Sie sind in aller Regel zu süß, zu fett, enthalten unnötige Vitaminzusätze und sind überdies auch zu teuer. Ihr Kind braucht nach dem ersten Lebensjahr keine speziellen Kinderprodukte.

Zusatzstoffe: beinhalten unter anderem Farbstoffe, Aromastoffe, Geschmacksverstärker und finden sich meist in Fertigprodukten. Etliche Zusatzstoffe sind Allergieauslöser, manche davon stehen sogar im Verdacht, im Tierversuch Krebs auszulösen, z.B. der Konservierungsstoff E 232. Allen aber ist gemeinsam, dass sie bei einer Ernährung mit frischen Produkten einfach überflüssig sind.

Zu viel Milch(produkte): Babys im ersten Lebensjahr sollten nur die empfohlenen 200 ml Vollmilch in den Getreidebrei bekommen, ansonsten keine Kuhmilch oder andere Milchprodukte außer Muttermilch oder Säuglingsmilchnahrung. Zu viel Milch und Milchprodukte liefern zu viel Eiweiß, was die Nieren belastet und Übergewicht fördert.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie hier exklusiv als Abonnent von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind", Tricks mit denen Sie Ihrem kleinen Gemüsemuffel das Gemüse schmackhaft machen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Was Ihr Kind nicht bekommen sollte"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?