Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Trinkmenge

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.05.2008 [14:55]
p_strobl
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 19.05.2008
Beiträge: 1
hallo!

mein grosser (3,5 jahre) trinkt tagsüber sehr wenig - keine zeit!

allerdings ist er auf den geschmack von sprudel gekommen, bei mineral-

wasser zugabe kann ich seine trinkmenge verdoppeln. worauf muss man bei

regelmässigem genuss von mineralwasser in diesem alter aufpassen, bzw.

welche wasser sind geignet, welche nicht?

gibt es andere tips, die trinkmenge zu steigern?

(er hat natürlich in der nacht durst!)

Petra
Antworten Profil
Verfasst am: 28.05.2008 [19:20]
Wiebke
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 03.04.2008
Beiträge: 12
Hallo Petra,

ich hab bei meiner tochter 2,5 jahre von anfang an drauf geachtet, nur mineralwasser zu kaufen auf dem auf dem etikett steht: „geeignet zur zubereitung von säuglingsnahrung“. bei diesen wässern noch stärker drauf geachtet, dass die grenzwerte an mineral-und schadstoffen nicht überschritten werden.

Außerdem würde ich auf wässer aus plastikflaschen verzichten, da ist die keimbelastung höher als in glasflaschen. Bei meiner kleinen hats übrigens geholfen, feste trinkrituale in den alltag aufzunehmen...also beim frühstück, mittagessen, abendessen etc. papa und mama trinken natürlich immer mit, sonst funktionierts leider nicht. icon_wink.gif Und abwechslung bei den getränken könnte helfen, saftschorle, wasser, kakao. vielleicht entdeckst du bei deinem grossen ja auch noch eine bislang nicht entdeckte vorliebe, möglichst zuckerfrei, die ihn mehr trinken lässt.

Ich drück dir die daumen, Wiebke
Antworten Profil
Verfasst am: 30.05.2008 [09:52]
Mirabai
Alter Hase
Dabei seit: 19.04.2008
Beiträge: 24
Hallo Petra, also ich würde darauf achten, dass das Wasser nur wenig Kohlensäure hat. Ich weiß ja nicht aus welchen Gründen dein Sohn keine "Zeit" zum Trinken findet. Die Jungs die ich betreut habe, hatten auch nie Zeit gehabt, aber ich habe sie immer mit kleinen Überlistungen dazu gebracht, etwas zu trinken. Sie haben gerne und oft Fußball gespielt und da wurden dann z.B. Pausen mit "speziellen Sportlertee" gemacht. Zu den Essenszeiten würde ich auch immer etwas zu trinken hinstellen.

LG Mirabai
Antworten Profil
Verfasst am: 16.06.2008 [15:48]
Huebsche
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 23.04.2008
Beiträge: 17
Bei unserer kleinen Tochter (1 1/2) hatte wir auch das Problem, das sie wenig getrunken hat.

Eine Nacht im Krankenhaus mit Ihr am Tropf(sie hatte da noch Fieber und wenig getrunken)hat mich ziemlich hartnäckig werden lassen.

Sie bekommt jetzt regelmäßig was angeboten und wenn Sie 'nein' sagt sage ich 'komm, einen Schluck' und das klappt auch meistens. Über den Tag verteilt ergeben solche 'Schlucke' auch eine gewisse Menge.

Dann gibt es natürlich zum essen immer was zu trinken.

Und wenn Mama und Papa bzw. die große Schwester mittrinken macht es doppelt Spass.

Mittlerweile gibt es fast keine Probleme mit dem Trinken. Im Gegenteil sie verlangt auch schon selber was zu trinken, wenn Sie Durst hat.

Meine Kinder bekommen Wasser ohne Kohlensäure, Fruchtschorlen, oder Tee. Kohlensäure ist ja ein Abfallprodukt des Stoffwechsels, und so würde man es ja wieder dem Körper zuführen.

Als Alternative für Kinder gibt es noch Wasser mit wenig Kohlensäure.

Wir haben zu Hause einen Wasserfilter, der alles schädliche was im Wasser drinne ist rauszieht. Außerdem ist so immer genug Wasser im Haus.(solange die Leitung voll ist icon_biggrin.gif )

Und das mit dem 'Sportlertee' funktionert super. Bei meiner Großen war es der 'Zaubertee' den es auch im Kiga gab. Du musst das nur auf dein Kind zuschneiden. Egal wie du den Tee nennst - Hauptsache es wird getrunken.

Viel Erfolg beim Trinken lernen für dein Kind



Antworten ProfilWWW


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten