Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Dr. Astrid Laimighofer

Rund um das Thema „gesunde Ernährung“ für Ihr Kind:

Sie fragen - unsere Ernährungsexpertin Frau Dr. Laimighofer antwortet!

Dr. Astrid Laimighofer: Redakteurin von „Mein Kind – fit & gesund“, Ernährungswissenschaftlerin, Dipl. Kindergesundheitstrainerin und Mutter von drei Kindern.

Stellen Sie jetzt Ihre Fragen hier ››

Thema ohne neue Antworten

Streit zwischen Meiner Tochter(1) und meiner Schwester(2)

Autor Nachricht
Verfasst am: 20.03.2011 [00:18]
LeaMasha
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2011
Beiträge: 3
Hallo,
Wir (meine Ma und ich) sind fast am verzweifeln:
Ich habe eine kleine Schwester sie ist 2 und seit kurzem geht sie ständig auf meine Tochter(1) los. Ich weiß, dass dies eine seltene Konstellation ist; Tante und Nichte nur 1 Jahr auseinander.
Anfangs fand Noa (meine Schwester) das "Baby" ja noch total süß, aber seit Nala (Meine kleine) laufen kann, geht Noa ständig auf sie los.
Nala darf nichts von Noa oder Taji (mein bruder, 7)oder meiner Ma anfassen, bei allem was Nala macht kommt von Noa sofort ein "Baby, NEE!"
Mittlerweile haut sie Nala sogar, und dann auch noch meistens ins Gesicht. Sie knallt ihr Türen vor der Nase zu (da waren auch schonmal Finger oder sogar der ganze Arm dazwischen) Nala wird geschubst, zur Seite gedrängelt und "angeschnauzt"
Noa wird auch viel von Taji geärgert, kann es daran liegen? Dass sie einfach das weitergibt, was sie erfährt?
Nala liebt meine Ma über alles und will jeden Tag zu ihr, aber wegen der Attacken von Noa mag ich schon gar nicht mehr zu ihr gehen.
Dazu kommt, dass Nala Noa auch total toll findet, trotz dieser Angriffe und ihr ständig hinterherläuft.
Sollen wir die beiden das einfach untereinander klären lassen, bis einer heult, oder sollen wir dazwischengehen? Oder sollen wir gar auf Abstand gehen und erstmal nicht zu "Oma" gehen?
Ich weiß nichtmehr was ich machen soll..
Hoffentlich kann uns Jemand helfen!

Liebe Grüße
Lea
Antworten Profil
Verfasst am: 22.03.2011 [02:34]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1611
Liebe Lea,
dass die 2-jährige Noa Ihre kleine Nala so "schikaniert" (wie wir das aus Erwachsenensicht beschreiben würden), kommt daher, dass sie massiv eifersüchtig auf sie ist und sich von ihr in ihrer Stellung (als Mittelpunkt der Familie, dem die gesamte Aufmerksamkeit zufliegt) bedroht fühlt. So lange Nala als Baby noch relativ bewegungsunfähig war, hielt sich das noch in Grenzen. Aber jetzt kann Nala schon viel mehr (hier fürchtet Noa vermutlich auch um ihre Vormachtstellung als Große, die schon mehr kann!), kann sich selbst Spielzeug nehmen und kann selbst hingehen, wo sie will...

Es herrscht zwischen Noa und Nala also eine Rivalität wie unter Geschwistern. Informationen dazu finden Sie hier: www.elternwissen.com/erziehung-entwicklung/geschwister-erziehen.html.

Zwei Kleinkinder können Streitigkeiten noch nicht untereinander klären und deshalb sollten Sie, sobald Sie Übergriffe bemerken, sofort vermittelnd eingreifen. Bevorzugen Sie ruhig ganz demonstrativ die ältere Noa. Wenn sie ein Spielzeug, das Nala in der Hand hat, haben möchte, bitten Sie Ihre Tochter darum, geben es Noa und reichen Sie Nala einen (möglichst attraktiven) Ersatz. In aller Regel akzeptieren jüngere Kinder es ohne großen Protest, wenn ein älteres ihnen etwas abnimmt.

So reagieren Sie richtig, wenn Noa Nala haut: www.elternwissen.com/erziehung-entwicklung/erziehung-tipps/art/tipp/so-reagieren-sie-richtig-wenn-ihr-kind-aggressiv-ist.html. Wenn Noa Nala vor allem deshalb angreift, weil ihr dann die sofortige Aufmerksamkeit von Ihnen und Ihrer Mutter gewiss ist, hilft folgender Trick: Beachten Sie Noa nach einem tätlichen Angriff nicht weiter und sagen Sie nur in ihre Richtung: "Noa muss noch lernen, dass sie nicht hauen/beißen/schubsen darf." Kümmern Sie sich hingegend rührend und ausdauernd um das Opfer Nala. Wenn Noa erkannt hat, dass Nala nach einem Angriff die gesamte Aufmerksamkeit bekommt, sich ihr aber für einige Minuten keiner mehr zuwendet, "lohnt" sich das Ganze nicht mehr für sie und die Angriffe werden weniger.

Grundsätzlich gilt: Lassen Sie derzeit Nala und Noa nicht miteinander alleine. Bleiben Sie dabei, damit Sie sofort vermittelnd eingreifen können, wenn Probleme auftreten. Ihre Anwesenheit wird sich sicher auch positiv auf Noas Aufmerksamkeitsbedürfnis auswirken, weil sie mehr Beachtung bekommt, auch wenn Nala zu Besuch ist.

Zu versuchen wäre auch einmal, wie es aussieht, wenn Noa mit Ihrer Mutter zu Ihnen zu Besuch kommt. Wenn es nicht ihr Spielzeug und nicht ihr Kinderzimmer ist (sondern jeweils Nalas), klappt es möglicherweise von Haus aus besser.

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Hat Frau Dr. Schmelz Ihnen schon einmal bei einem Problem weitergeholfen? Unterstützen Sie bitte Frau Dr. Schmelz und das Elternwissen-Team und werden Sie Fan von Elternwissen.com und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freunden weiter!
Elternwissen auf Facebook fileadmin/content/sonderaktionen/like.png
Mein Blog: Working Mom Blog
Mein E-Mail Newsletter:Jetzt kostenlos registrieren
fileadmin/res/elternwissen.com/public/img/avatars/kg-logo-small.gif
Chefredakteurin von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind"
Antworten ProfilWWW
Verfasst am: 22.03.2011 [09:31]
LeaMasha
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2011
Beiträge: 3
Vielen Dank für die Antwort!

Das werden wir ausprobieren. Ich hoffe es wird bald besser icon_rolleyes.gif

Liebe Grüße
Antworten Profil


Antworten

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen

Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten