Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Zu selbstständig?

Autor Nachricht
Verfasst am: 08.04.2013 [17:45]
Thomas
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 6
Hallo Leute,

die Tochter meiner Tante ist sehr selbstständig. Vor allem weil Sie in jede Entscheidung mit einbezogen wird, auch Entscheidungen, welche für eine 6.Jährige einfach zu viel sind: z.B. kann doch eine 6 Jährige nicht entscheiden, ob es richtig ist einen Helm zu tragen oder nicht!

Wie kann man da eine Grenze finden, also bei welchen Entscheidungen kann Sie Ihre Tochter miteinbeziehn?

viele Grüße,
Th

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.2013 um 17:46.]
Antworten Profil
Verfasst am: 23.04.2013 [14:35]
Franja
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 03.04.2013
Beiträge: 10
Hm, natürlich kann man ein Kleinkind nicht in jede Entscheidung einbeziehen. Trotzdem würde ich sagen, dass das Beispiel jetzt harmlos ist. Wenn man mit dem Kind das Für und Wider vom Helmtragen durchgeht, ist das doch gut. Dann handelt es wenigstens später nicht wider besseren Wissens icon_wink.gif
Hättest du mir jetzt gesagt, dass sie mitentscheiden soll, ob sich die Eltern scheiden lassen sollen oder nicht, oder Ähnliches, dann hätte ich gesagt, dass das zu viel sei. Aber so sehe ich kein Problem darinicon_smile.gif
Ist doch gut wenn ein Kind früh zur Selbständigkeit erzogen wird icon_biggrin.gif
Trotzdem gebe ich dir recht, dass das Kind auch Kind bleiben können soll.

LG,
Franja

Antworten Profil
Verfasst am: 18.07.2013 [12:53]
labmilde
Junior
Dabei seit: 18.07.2013
Beiträge: 6
Ich finde es gut Kinder in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen.. vor allen Dingen, kann man dann auch seine eigenen Argumente überprüfen, weil die, wenn die eigene Entscheidung richtig ist, ja dafür reichen sollten, das Kind von der eigenen Meinung zu überzeugen.
Antworten Profil
Verfasst am: 04.10.2013 [11:59]
Ansgar
Super-Nanny
Dabei seit: 10.10.2011
Beiträge: 74
Ich denke, auch dass das Einbeziehen von Kindern in Entscheidungen die Selbstständigkeit fördert. Alle Entscheidungen sollten natürlich nicht vom Kind abhängig sein, aber das Beispiel finde ich auch recht harmlos.
Antworten Profil
Verfasst am: 16.03.2014 [12:01]
Gelöschter Benutzer Ich finde das auch eine gute Sache, natürlich sollte man bei wichtigen Entscheidungen die Überhand haben aber so wird man auf das Leben vorbereitet, später nimmt einem auch niemand mehr die Entscheidungen ab.
Viele Jugendliche haben damit Probleme!
Antworten
Verfasst am: 11.09.2015 [10:19]
ich-kanns
Super-Nanny
Dabei seit: 01.09.2015
Beiträge: 63
Also ich würde sagen, Entscheidungen die ausschließlich die Eltern betreffen, sorry das geht sie nichts an. Klare Grenz. Entscheidungen wie Helm tragen, sollte man erklären aber nicht disskutieren. ;Manche Sachen sind einfach so ob ihr das passt oder eben auch nicht.

LG
Antworten Profil
Verfasst am: 23.11.2015 [09:45]
lenna
Super-Nanny
Dabei seit: 24.08.2014
Beiträge: 296
Woher willst du denn wissen, dass die Entscheidung, einen Helm zu tragen oder nicht, für eine 6-Jährige zu viel ist. Es ist wichtig, sie darüber aufzuklären, wie wichtig das Tragen eines Helms ist und was es für schlimme Folgen haben kann, keinen zu tragen. Entscheiden wird sie dann aber selbst, ob sie es tut oder nicht - gerade auch wenn sie mal nicht in Beisein der Eltern Fahrrad fährt. Ich denke mit 6 Jahren kann ein Kind schon sehr gut Entscheidungen treffen, sofern die Eltern vorher dargelegt haben, was das Für und Wider einer Sache bedeutet.
Antworten Profil
Verfasst am: 25.11.2015 [22:34]
TillyLee
Junior
Dabei seit: 17.11.2015
Beiträge: 8
Mein 3 jähriger Neffe hat entschieden, wohin es in Urlaub geht.... (Ohne Worte)
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten