Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema mit vielen Antworten

Chronische Bindehautentzündung

Autor Nachricht
Verfasst am: 17.01.2013 [16:24]
Syblle
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 13.12.2009
Beiträge: 7
Meine Tochter (wird im März 7 Jahre alt), hat seit Anfang Juni 2012 eine chronische trockene Bindehautentzündung, jedoch nur am rechten Auge (das andere Auge ist sauber), die immer wieder zurückkehrt. Wir waren schon bei verschiedenen Augenärzten, im Augenspital, überall wird etwas anderes gesagt (Lidrandentzündung, Allergie, obwohl dies nur an einem Auge eher selten sei, etc. etc.) Kurz und gut, kein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen. Das Auge wird ganz rot, fängt an zu jucken und ganz am Schluss kann man dann winzige Pünktchen genau am Rande der Iris erkennen.
An diesem Stadium angekommen, bekamen wir leider immer antibiotische Tropfen und/oder Salbe und oder Kortisontropfen bzw. Salbe. Meine Tochter spricht sehr gut und sofort auf die Medikamente an, der Effekt hält leider immer nur für kurze Zeit an, so ein bis zwei Wochen, danach fängt das Ganze wieder von vorne an, zuerst nur leicht rotes Auge, dann immer mehr. Habe schon alles versucht, Kompressen mit abgekochtem Wasser, mit Tee, Lidrandreinigung, Konstitutionstherapie bei einer Naturheilärztin (gab ihr eine Tropfenmischung u.a. mit Euphrasia, welche sie schon seit 3 Monaten 3x tgl. einnimmt).

Alles bringt nichts, die Entzündung kommt immer wieder, ich bin wirklich am Ende mit meinem Latein. Die Sache belastet mich sehr, weil ich nicht weiss, wieviel AB bzw. Kortisontropfen ein Kinderauge vertragen kann.

Wir haben nun einen Termin bei einer Homöopathin nächste Woche, die mit Globuli in hoher Potenz arbeitet. Ich setze nun all meine Hoffnung in eine homöopathische Therapie, da mir die Schulmedizin nach 10 Monaten noch nicht helfen konnte.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen in Bezug auf eine chronische, einseitige Bindehautentzündung? Wäre für Antworten sehr dankbar.

Muss dazu noch erwähnen, dass meine Tochter ab und zu mal ein Gerstenkorn an dem betreffenden Auge hatte, dies jedoch ohne Probleme immer wieder abheilte. Sonst ist sie gesund und kaum je krank.

Lieber Gruss
Antworten Profil
Verfasst am: 15.08.2013 [14:53]
maarina
Newbie
Dabei seit: 15.08.2013
Beiträge: 2
Hallo, dein Beitrag ist zwar schon eine ganze Weile her, doch antworte trotzdem noch.
Ich bin selber seit Jahren davon beroffen. War bei verschiedensten Augenärzten und zieg mal in der Uni Klink (Augenklink) Münster. Selbst da hat man mir nicht mehr weiterhelfen können und verabschiedete mich vor gut drei Jahren mit den Worten: Wir können Ihnen hier auch nicht helfen und wissen nicht weiter. ... na Herzlichen Dank auch....

Die ständigen Entzündungen beruhen auf zu trockenen Augen (Sicca Syndrom). Habe bis heute fast jeden Tag 1 mal Cortison trofen müssen, da es ohne nicht lange gut geht.

Als Unterstützung nutzte ich die Hylo Gel Tropfen mehrmals täglich. Und hatte auch eine echte gute Lienderung.

Heute ist es so, das ich bald ohne die Kortiosntropfen auskomme und auch keine nachträgliche Tränenflüssigkeit mehr brauche. Hört sich vielleicht banal an, doch bin im letzten Jahr zum Laufen gekommen und dann fing es an besser zu werden. Durch den Wind, beim Laufen, tränen meine Augen zu Anfang oftmals recht heftig. Ja, und da ich nun gut alle zwei Tage unetwergs bin schlussfolger ich daraufhin, das es daher kommt also das es besser wird und kaum noch was an Tropfen brauche.
Antworten Profil
Verfasst am: 15.09.2013 [20:56]
AngelikaB
Junior
Dabei seit: 15.09.2013
Beiträge: 8
..auch unter der gefahr hier die schüßler salze tante zu sein, aber auch hier habe ich bei den Kindern eine tolle Erfahrung mit dem Schüßler Salz Nummer 4 gemacht. Kalium Chloratum bei verklebten Liedern...super!
Antworten Profil
Verfasst am: 24.09.2013 [15:31]
Syblle
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 13.12.2009
Beiträge: 7
Vielen Dank euch beiden für euren Beitrag. Die Entzündung ist mit einer homöopathischen Behandlung nach 10 Monaten weggegangen.
Unser Problem ist jetzt die Hornhaut. Der Hornhautspezialist diagnostiziert einen KERATOKONUS am rechten Auge, obwohl diese Krankheit normalerweise erst im Jugendalter auftritt. Hat jemand damit Erfahrung?? Vielen Dank
Antworten Profil
Verfasst am: 25.09.2013 [15:10]
AngelikaB
Junior
Dabei seit: 15.09.2013
Beiträge: 8
Dies ist eine Honrhautgeschichte (aber dies weißt Du ja selber!) - die scheint wenig heilabr zu sein und nur durch optische Mittel in griff zu bekommen.
Antworten Profil
Verfasst am: 26.09.2013 [08:33]
Syblle
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 13.12.2009
Beiträge: 7
Liebe Angelika

vielen Dank für die Info. Wir kommen aus der Schweiz, aber wenn der Keratokonus dann mal soweit fortgeschritten sein sollte (momentan noch nicht besorgniserregend), dass der Hornhautspezialist auf eine OP (Crosslinking) besteht, werde ich auf jeden Fall noch eine Zweitmeinung einholen. Wenn es in Deutschland spezialisierte Kliniken gibt, würde ich es nicht scheuen, auch dort einmal nachzufragen. Schliesslich ist es nicht üblich, dass ein Keratokonus bei einen siebenjährigen Kind diagnostiziert wird, daher nehme ich an, dass die Erfahrungswerte mit kleineren Kindern eher gering sind.

Lieber Gruss aus der Schweiz und danke für den Artikel
Antworten Profil
Verfasst am: 04.08.2016 [21:36]
Falko
Newbie
Dabei seit: 04.08.2016
Beiträge: 4
Hallo Syblle,
Wir haben jetzt zurzeit das gleiche Problem mit unserem 8jährigem Sohn. Im September geht es dann Homöopathen.
Könntest Du mir denn bitte berichten, wie eure Geschichte ausgegangen ist und wie euch geholfen werden konnte?

Wir würden uns sehr freuen, von Dir zu hören!

Viele Grüße aus Berlin
Antworten Profil
Verfasst am: 05.08.2016 [08:16]
Syblle
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 13.12.2009
Beiträge: 7
Lieber Falko

Hat denn der Arzt bei eurem Sohn auch Keratokonus diagnostiziert? Oder hat er auch Probleme mit Entzündungen am Auge? Was hat er für eine Behandlung bekommen? Antibiotische Tropfen und Co...?

Meine Tochter ist inzwischen 10 Jahre, und wir waren eben beim Hornhautspezialisten, welcher sagte, dass die Hornhaut wieder super aussieht und man nichts tun müsse. Der Keratokonus ist stabil geblieben, was sich natürlich wieder ändern kann, aber momentan ist alles gut.

Entzündungen, etc. hat meine Tochter nie wieder gehabt, sie badet im Schwimmbad, trägt auch oft keine Sonnenbrille, braucht keine Augentropfen mehr, alles im grünen Bereich.

Berichte mir doch, wie es bei euch weitergegangen ist!

Alles Gute für euren Sohn, toitoitoi!

Liebe Grüsse aus der Schweiz

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.2016 um 08:24.]
Antworten Profil
Verfasst am: 08.08.2016 [17:41]
Falko
Newbie
Dabei seit: 04.08.2016
Beiträge: 4
Hallo Syblle,

unser Sohn hat seit dem Kleinkindalter immer wieder mit Gerstenkörnern zu tun, aber immer nur auf seinem rechten Auge. Und nur dort gibt es auch immer wieder Entzündungen, die dann mit AB oder Cortison niedergeprügelt werden. Dass das nicht die Lösung ist, ist klar.
Wir haben jede Menge Ärzte aufgesucht, ohne eine Lösung gefunden zu haben. Allergien, Rheuma und Zucker konnten ausgeschlossen werden.
Im September geht es zum Homöopathen. Wir hoffen, dass unserem Sohn dort weitergeholfen werden kann. Mit welchem Globuli hattet ihr denn Erfolg?

Viele Grüße aus Berlin! Und in 2 Wochen sind wir übrigens in der Schweiz unterwegs!

Falko
Antworten Profil
Verfasst am: 17.08.2016 [07:37]
Falko
Newbie
Dabei seit: 04.08.2016
Beiträge: 4
Hallo Syblle,

Ich möchte Dich nochmal fragen, ob Du mir bitte mitteilen könntest, mit welchem oder welchen Globulis ihr die Augenentzündung in den Griff bekommen habt. Mein Sohn hat gerade wieder einen akuten Schub und wieder ist nur sein rechtes Auge betroffen. Mit Kortison haben wir es wieder zurückdrängen können, aber dies ist ja schließlich keine dauerhafte Lösung.

Über eine kurze Nachricht von Dir würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße aus Berlin

Falko
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten