Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema mit vielen Antworten

Schwanger werden- ja oder nein?

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.01.2010 [17:19]
Alina
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 3
Hallo liebes Forum,

seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken bald schwanger werden zu wollen. Obwohl mein Mann und ich uns beide sicher sind, dass wir auf jeden Fall mal Kinder haben möchten (mein Mann gerne auch sofort), weiß ich nicht, ob jetzt schon der richtige Zeitpunkt ist.

Daher würden mich eure Erfahrungen interessieren.

Hattet ihr einen ganz starken Kinderwunsch, oder habt ihr einfach die Verhütung weggelassen und abgewartet ob bzw. bis es passiert?

Ich habe mich beruflich bereits ausprobiert, unsere Beziehung ist stabil und auch in der Freizeit habe ich alles gemacht, was ich machen wollte - und doch bin ich unsicher was mit Baby auf mich zukommt und was ich evt. aufgeben muss.

Wie war das bei euch? Hattet Ihr einen absoluten Babywunsch? Ist es normal vor der Baby-Entscheidung "kalte Füße" zu haben?

Was meint ihr? Brauche euren Rat.
Antworten Profil
Verfasst am: 14.01.2010 [20:28]
Miajulie
Alter Hase
Dabei seit: 01.01.2010
Beiträge: 34
Liebe Alina!

Ich denke es ist ganz normal was du gerade fühlst und das du dir vielleicht noch ein wenig unsicher bist, ob du tatsächlich jetzt schon schwanger werden sollst.
Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, dann warte einfach noch ein wenig und du wirst sehen, irgendwann hast du ein starkes Verlangen und du weisst ganz genau das jetzt der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist. So war es zumindest bei mir. Am Anfang war mal der Gedanke, jetzt wäre es "ganz nett" bald mal schwanger zu werden, später konnte ich es kaum mehr erwarten, das wir endlich losstarten und als es dann soweit war, wusste ich das es jetzt passt. Bei mir hat es dann auch länger gedauert, bis es letztendlich geklappt hat und so war natürlich dann auch jedes Monat die Enttäuschung ganz gross, wenn es wieder nichts geworden ist. Jetzt bin ich eine glückliche Mama einer fast zweijährigen Tochter.

Verlasse dich einfach auf dein Gefühl und du wirst spüren, wann der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist.

Wünsche dir alles Gute!

Lg
Antworten Profil
Verfasst am: 03.04.2010 [19:34]
Mia*
Junior
Dabei seit: 03.04.2010
Beiträge: 7
Liebe Alina!
Hör auf dein Bauchgefühl! Als ich vor zwei Jahren erfahren habe dass ich schwanger bin, war ich zunächst auch ziemlich unsicher und hatte auch die gleichen Ängste wie du. Bei mir war es ja nicht beabsichtigt schwanger zu werden. Aber als man dann später den Babybauch schon etwas sehen konnte habe ich mich total gefreut und es dauerte nicht mehr lange, da war bei meiner ganzen Familie das "Babyfieber" ausgebrochen. Auch meine Hobbys musste ich nie aufgeben für meinen Sohn. Kinder sind das schönste auf der Welt, aber wenn du noch nicht bereit dafür bist, dann warte noch. Ich bin jetzt wieder schwanger und ich und mein Mann freuen uns schon total auf den Zuwachs zu der Familie! Also wie gesagt, hör einfach auf dein Bauchgefühl. Meiner Meinung nach bist du aber schon bereit für ein Baby, was du da schreibst. Du machst das schon.
dies rät
dir deine
Mia

Juhuuu! Es wird ein Mädchen!
Antworten Profil
Verfasst am: 02.05.2010 [21:14]
Engelbiest
Quelle der Weisheit
Dabei seit: 09.09.2008
Beiträge: 58
Liebe Alina,
ach ja ich wünschte ich könnte sagen "Die Gedanken hab ich auch gehabt." Nee hatte ich leider nie, denn als unsere Beziehung reif für ein Kind war, war es alles andere noch nicht, ich hatte nocht nicht fertig studiert, für meinen Freund stand nach der Bundeswehr noch eine Umschulung an und auch ansonsten hatten wir noch lange nicht alles ausprobiert, was wir so probieren wollten.
Und trotzdem kam der Tag wo klar war: Wir lassen jetzt die Verhütung weg und gucken was passiert. Man vermeidet damit die monatliche Enttäuschung, vor allem dann, wenns gleich im nächsten Monat klappt... Das ging uns dann auch etwas zu schnell. Als ich wenige Wochen später beim FA erfuhr, dass es gleich 2 Babies sind, war ich völlig fertig, überfordert und nur am heulen. Aber das gab sich, ab sofort musste ich alle 2 Wochen zum FA und da ich Privatpatientin war, auch noch zu vielen vielen Sonderuntersuchungen. Wir erwarteten Mädchen, eineiig. Bis zur 23. SSW, in der das FFTS festgestellt wurde, eine ungewollte Verbindung der Nabelschnüre, wodurch ein Mädchen zu viel Blut bekam und eines zu wenig. Doch es war schon zu spät, noch am Tag der Diagnose hatten unbemerkte Wehen den Muttermund geöffnet und durch das vermehrte Fruchtwasser, war eine Geburt nicht mehr aufzuhalten. Ich bekam meine Mädchen in der 23. SSW und sie starben bei/ kurz nach der Geburt. Das ist die Geschichte meines Lebens, der ich wahnsinnig viel zu verdanken habe. Und vor allem eines stand danach fest: WIR WOLLTEN EIN BABY!
Zum Glück ließ uns die Natur noch ein halbes Jahr warten, bis der nächste Schwangerschaftstest positiv wurde, aber dieser Wunsch zu einem Baby hat uns unseren Tim (4 J.) und Maja (2 J.) beschert und eine Geborgenheit in unseren Familie, die uns vorher nie aufgefallen war.

Ich erzähle das, um zu zeigen, dass man den richtigen Zeitpunkt niemals an Äußerlichkeiten festmachen kann. Aber wenn du weißt, dass du Kinder möchtest, was hält dich ab? Es gibt niemals eine Garantie, dass es sofort klappt (manche warten 2 Jahre und länger), es gibt keine Garantie, dass es gut ausgeht und es gibt keine Garantie, dass du eine perfekte Mutter wirst. Und trotzdem: Hab Mut! Wir lieben unsere Racker, haben geheiratet, mein Mann hat die Umschulung fertig und verdient gut als Informatiker, ich suche gerade eine neue Stelle in meinem studierten Beruf und taste mich langsam wieder an meine Hobbies ran und nehme mir Stück für Stück Dinge vor, die ich schon immer mal ausprobieren wollte.

Ich wünsche euch alles Gute!
Antworten Profil
Verfasst am: 26.03.2013 [14:38]
PaulaGaula
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 26.03.2013
Beiträge: 15
Hallo Alina,
ich würde echt alle Faktoren miteinbeziehen. Ob man finanziell abgesichert ist. Ist die Wohnung groß genug? Wenn man jetzt schwanger wird, ob man genug Zeit hat für einen Großumzug? Was für kosten kommen auf einen zu? Und nun zu den wichtigeren Fragen: Bin ich selber bereit dafür? Einem muss klar sein, was man selber bei einer Schwangerschaft alles aufgibt und dafür als Gegenleistung bekommt. Ist meine Familie und die Familie meines Gatten hinter uns? etc etc. ^^
Antworten Profil
Verfasst am: 07.06.2013 [12:15]
steffi_friedlich
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 31.05.2013
Beiträge: 11
Hallo Alina,

also bei mir war die Schwangerschaft eher ungeplant (haben nicht mehr verhütet) und ich habe mich trotzdem wahnsinnig gefreut, als ich die Nachricht bekam. Ich finde es total normal ein leichtes Unbehagen zu spüren, das zeigt nur, dass du dir ernshafte Gedanken darüber machst...

Von der Beschreibung deiner Lebensverhältnisse klingt es außerdem wirklich so, als wären du und dein mann bereit für ein Kind. Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest, kannst ja dann Bescheid sagen..
Lg, Steffi
Antworten Profil
Verfasst am: 18.06.2013 [20:22]
patchwork
Junior
Dabei seit: 13.06.2013
Beiträge: 9
Ich finde Mia hat das alles ganz gut auf den Punkt gebracht!

After the rain comes sun....
Antworten Profil
Verfasst am: 02.07.2013 [15:01]
PikDame
Junior
Dabei seit: 02.07.2013
Beiträge: 7
Ich glaube, dass man nie ganz dafür bereit ist, Kinder zu bekommen und wenn es dann soweit ist, dann ist es soweit. dh. du solltest und kannst nicht abwarten, bis du dir 100% sicher bist, sondern irgendwann wirst du den letzten schritt wagen müssen und einfach mal die verhütung weglassen. und dann schauen, was passiert..
Antworten Profil
Verfasst am: 17.07.2013 [11:34]
Makaranz
Junior
Dabei seit: 17.07.2013
Beiträge: 6
Ich bin damals vollkommen unerwartet schwanger geworden und es war das beste, was mir je passiert ist. Ich glaube jede Mutter wird Dir das so mehr oder weniger beantworten.. Natürlich ist es schwierig und sehr anstrengend, aber die Belohnung für alle Deine Mühen ist mit nichts gleichzusetzen, was Du je in Deinem Leben erlebt hast..
Antworten Profil
Verfasst am: 16.08.2013 [15:00]
Pentagona
Junior
Dabei seit: 16.08.2013
Beiträge: 7
Wir haben irgendwann beschlossen, die Verhütung wegzulassen und mal zu schauen, was passiert. Wir hätten sowieso nicht gewusst, wann wir wirklich "ready" sind, ich glaube das geht garnicht.. trotz allem hat es noch über ein jahr gedauert. und dann waren wir auch unvorbereitet, obwohl wir uns so vorbereitet gefühlt hatten.. also nur mut!
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten