Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Probleme mit der Klassenlehrerin

Autor Nachricht
Verfasst am: 20.09.2008 [13:20]
ichnu
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 20.09.2008
Beiträge: 1
Wir haben massive Probleme mit unserem Sohn. Er ist gerade in die 2.Klasse gekommen. M. hat seit der 1. Klasse ärger mit seiner Klassenlehrerin. Er kommt mit ihrer offenen Unterrichtsform nicht klar. M. braucht feste Strukturen. Seine Lehrerin aber ist selbst unstrukturiert und oft Caotisch.

Bei M. sind die Auswirkungen mittlerweile so stark, das er nicht mehr in die Schule gehen möchte. Er weint sehr viel, ist bockig und stört den Unterricht.

Ich habe in der letzten Woche erstmals Gespräche im der Rektorin geführt und um dringende versetzung in eine Strukturierte 1. Klasse gebeten( Unsere Schule ist 5 Zügig)

Die Rektorin hat am Ende der Woche die Versetzung abgelehnt , da die Klassen alle zu voll seien( Max. 27 Kinder in der großten Klasse)

Ihr Vorschlag : M soll bis Weihnachten außerhalb jeglichen Klassenverbandes in der s.G Insel beschuhlt werden, wo sonst nur auffällige Kinder Stundenweise beschult werden. Danach soll er wieder in den Klassenverbald zurück intigriert werden.

Ich möchte noch erwähnen das M. Körüperliche Symptome zeigt und ich vom KLinderarzt ein Attest bekommen habe, in dem um eine Versetzung gebeten wird.

Was kann ich machen? Kennt ihgend jemand einen Gesetzestext der mir helfen kann M. aus der Klasse zu bekommen? Ich brauche alle Hilfe, denn am Montag habe ich das nächste Gespräch mit der Rektorin.
Antworten Profil
Verfasst am: 21.09.2008 [12:43]
AnnetteHoll
Quelle der Weisheit
Dabei seit: 26.06.2008
Beiträge: 52
Sehr geehrte ichnu!

Ich kann Ihre Sorgen verstehen und Ihren Wunsch nach einem Klassenwechsel nachzuvollziehen. Da die Rektorin sich diesem allerdings widersetzt, würde ich Ihnen raten, über einen Schulwechsel nachzudenken. Dieser ist - entgegen der landläufigen Meinung - Ihr gutes Recht und relativ leicht zu bewerkstelligen.

Meine Tipps für die Vorgehensweise:

1. Hören Sie sich bei Bekannten um, welchen Ruf Schulen in Ihrer Umgebung haben. Überlegen Sie sich, welche Schule Ihnen zusagen würde. Informieren Sie sich über die dortigen Schulbücher, die Anzahl der Lehrer und eventuelle Besonderheiten (zum Beispiel die pädagogische Ausrichtung und das Schulprofil). Bedenken Sie auch mögliche Fahrtwege, da die Fahrtkosten in einen anderen Schulbezirk meistens nicht übernommen werden.

2. Machen Sie dann einen Gesprächstermin mit der Schulleitung aus. Teilen Sie Ihren Wunsch mit und nennen Sie kurz Ihre Gründe. Auch wenn die Schulleitung gegen einen Wechsel sein sollte, ist es Ihr Recht einen solchen durchzuführen!

3. Rufen Sie bei Ihrer Wunschschule an, ob es möglich ist, Ihr Kind dort unterzubringen. Aufgrund der Schülerzahlen kann es möglich sein, dass Sie nicht sofort einen Platz bekommen oder es zunächst an ein paar Schule versuchen müssen.

4. Stellen Sie jetzt beim zuständigen Schulamt einen Antrag auf Wechsel des Schulbezirks und nennen Sie die von Ihnen ausgewählte Schulen. Es ist auch möglich, direkt zum Schulamt zu gehen und mit deren Hilfe eine neue Schule für Ihr Kind zu finden. Meiner Meinung nach ist es aber sinnvoller, sich selbst ein Bild von den in Frage kommenden Schulen zu machen.

5. Nun können Sie Ihr Kind an seiner alten Schule ab und an seiner neuen Schule anmelden.

Ich weiß, dass die Angst vor einem Schulwechsel oft da ist, weil man sein Kind keiner komplett neuen Situation aussetzen möchte. ABer ich denke, wenn Ihr Kind durch die momentane Situation schon körperliche Symptome zeigt, wäre es angebracht, schnellstmöglichst eine Veränderung herbeizuführen.

Mit freundlichem Gruß,

Annette Faiss



Mein E-mail-Newsletter:
[URL="http://www.elternwissen.com/newsletter/lernbrief.html"] Elternwissen.Lerntipps[/URL]
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten