Kommentare:
Viele Kinder stehen mit Mathe schon in der Grundschule auf dem Kriegsfuß. Dabei kann das Mathe-Verständnis zuhause einfach und spielerisch geübt werden.
© Monkey Business - Fotolia

Mathe-Spiele: Die besten Spiele zur Förderung in der Grundschule!

Spiele zum Mathe lernen

Viele Kinder stehen mit Mathe schon in der Grundschule auf dem Kriegsfuß. Doch der Spielemarkt hat sich gewandelt, und in den letzten Jahren werden immer mehr logische Mathe-Spiele angeboten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen eine Auswahl dieser Mathe-Spiele vor, die Ihr Kind in der Grundschule fördern. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Mathe ist allgegenwärtig präsent

Mathe umgibt Ihr Kind jeden Tag, nicht nur in der Grundschule, sondern auch im ganz normalen Alltag. Beim Einkaufen, Zurücklegen von Entfernungen, beim Spielen mit Lego-Bausteinen oder beim Aufteilen von Süßigkeiten (z. B. durch schriftliches Dividieren). Nicht immer wird dabei ganz offensichtlich gerechnet. Wenn Kinder ein quadratisches Beet anlegen, die Zutaten für einen Kuchen zusammenstellen oder ihre Lieblingsautos nach Farben sortieren, sind das auch wichtige Voraussetzungen für das mathematische Denken.

Mathe-Spiele für Kinder: Das gehört in der Grundschule alles dazu!

Bei den folgenden Mathe-Spielen geht es um konkretes Rechnen, beispielsweise um Kopfrechnen, ebenso wie um das Training mathematischer Grundlagen in der Grundschule, zum Beispiel der Raum-Lage-Wahrnehmung. Ihr Kind kann mit diesen Mathe-Spielen sein Können in Mathe erweitern, aber auch Spaß und Freude an Mathe bekommen, wenn es dies vorher noch nicht hatte. 

Die folgenden Fähigkeiten werden durch Mathe-Spiele erweitert: 

  • logisches Denken
  • eine Vorstellung von Mengen entwickeln
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mengenvorstellung
  • strategisches Planen
  • Rechnen mit den Grundrechenarten
  • geometrisches Vorstellungsvermögen

7 Mathe-Spiele für die Grundschule die Ihrem Kind helfen:

Spiel Nr. 1: Colour Code

  • Spiel von Smart Games (ca. 16 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 1
  • Alter: 5 bis 99
  • Förderbereich: räumliche Wahrnehmung, strategisches Planen

Dieses Mathe-Spiel hält 100 Aufgaben im Aufgabenbuch bereit, die mit dem beiliegenden Material nachzubauen sind. Dabei müssen die richtigen Plättchen kombiniert werden. Das Mathe-Spiel scheint einfach zu sein, dennoch überrascht das Ergebnis Kinder und Erwachsene jedes Mal wieder! Die Aufgaben gibt es für die Grundschule in vier unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Im Aufgabenbuch sind jeweils 25 Aufgaben der Schwierigkeitsstufen Starter, Junior, Expert und Master enthalten. Um die Lösung zu erhalten, legt man bei diesem Mathe-Spiel die jeweils passenden durchsichtigen Plättchen mit den fröhlich farbigen Formen übereinander in die handliche Halterung.

Spiel Nr. 2: Lonpos 066 – das Denkspiel

  • Spiel von Lonpos Braintelligent Co. (ca. 12 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 1
  • Alter: ab 6 Jahre
  • Förderbereich: logisches Denken, visuelle Wahrnehmung

Lonpos besteht aus zwölf Spielsteinen in ebenfalls zwölf verschiedenen Farben und Formen. Bei den 2D-Aufgaben platziert der Spieler bei diesem Mathe-Spiel alle zwölf Spielsteine auf der Spielfläche in der aufgeklappten Spielbox. Die Aufgaben steigern sich für die Grundschule von leicht bis schwierig.

Die Herausforderung der 3D-Aufgaben besteht bei dem Mathe-Spiel darin, aus den Spielsteinen eine dreidimensionale Pyramide auf dem Spielfeld der zugeklappten Spielbox zu bauen. Das Lösen der 2D- und 3D-Puzzle-Aufgaben unterstützt und verbessert die Arbeit der rechten Gehirnhälfte. Das Lösen von Puzzles mit Spielsteinen in verschiedenen Formen unterstützt die Entwicklung der linken Gehirnhälfte und verbessert so das logische Denken.

Durch die verschiedenen Herausforderungen lernen Kinder schon in der Grundschule, wie sie eigenständig Probleme lösen können, und entwickeln so die Fähigkeit, Probleme logisch anzugehen. Das 12-Farben-Puzzledesign verbessert die Farbwahrnehmung und die visuelle Auffassungsgabe.

Spiel Nr. 3: Landgang – eine Seefahrt, die macht durstig...

  • Spiel von Giseh (ca. 20 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 3 bis 6
  • Alter: ab 5 Jahre
  • Förderbereich: Rechnen, planerisches Handeln

Spät legt ein Schiff im Hafen an, und die Seefahrer werden bei diesem Mathe-Spiel von den Spielern in die Spelunken geleitet, um ihren Durst zu stillen. Dabei verteilen sie ihre Figuren so in den Spelunken, dass sie möglichst viele Punkte erreichen, die zum Sieg führen. Doch Vorsicht: Es gilt bei diesem Spiel für die Grundschule, sowohl auf die gegnerischen Punkte Einfluss zu nehmen als auch seine eigenen Punkte zu vermehren.

Ein Nachtwächter, der nach seinem Kontrollgang an der Küste die Sperrstunde ausruft und das Spiel beendet, muss dabei noch im Auge behalten werden ...  seine Schritte werden dank raffinierter, aber dennoch leichter Regeln von den Spielern unberechenbar gesteuert. Nur überlegtes Handeln und eine besonnene Übersicht führen bei diesem Spiel für Mathe zum Ziel: das Spiel durch den Nachtwächter genau dann zu beenden, wenn die eigene Punktzahl am höchsten ist. 

Spiel Nr. 4: Mehr oder weniger – ein (ver)zählbares Kartenspiel

  • Spiel von Adlung Spiele (ca. 16 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 2 bis 8
  • Alter: ab ca. 7 Jahre
  • Förderbereich: Zählen, Mengenerfassung, Umgang mit geometrischen Formen

Schnell zählen und vor allen anderen die richtige Zahlenkarte aus der Mitte erwischen – das ist schon fast alles bei diesem Mathe-Spiel! Aber das hört sich viel einfacher an, als es ist. Denn beim Überprüfen der Farben und Motive tauchen plötzlich doch noch Quadrate, Kreise oder etwas Gelbes auf – und es sind letztendlich mal wieder MEHR oder WENIGER.

Mehr oder weniger ist ein verrücktes Kartenspiel. Zum Mathe-Spiel gehören Zahlen- und Motivkarten sowie Suchkarten auf denen entweder Farben oder Symbole abgebildet sind. Es werden gleichzeitig vier Karten aufgedeckt. Dann zählt jeder Spieler sofort alles Gesuchte auf den Motivkarten zusammen und greift sich die entsprechende Zahlenkarte aus der Mitte. Doch schnell übersieht man in der Hektik, dass Quadrate doppelt gezählt werden müssen oder gerade Grün gesucht wurde! 

 

Spiel Nr. 5: Triovision – das clevere Figurenversetz-Spiel

  • Spiel von Ivo Haas (ca. 13 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 2 bis 8
  • Alter: ab 7 Jahre
  • Förderbereich: vorausschauendes Planen und Konstruieren, Raum-Lage-Wahrnehmung

Bei diesem Mathe-Spiel wird die räumliche Anordnung von Spielfiguren gedanklich verändert. Zwölf Karten werden offen um den Spielplan gelegt und die acht Spielfiguren auf den Spielplan gestellt. Nun versuchen alle Spieler, eine der Spielfiguren auf dem Plan so zu versetzen, dass drei Spielfiguren so zueinander stehen, wie es auf einer der ausliegenden Karten zu sehen ist.

Nur eine Spielfigur darf bei diesem Spiel für Mathe versetzt werden, um die Aufgaben auf den Karten zu erfüllen. Glaubt ein Spieler das zu schaffen, ruft er „Stopp!“, nimmt die entsprechende Karte und versetzt eine Spielfigur. Wer findet als Erster heraus, mit welcher Spielfigur das möglich ist? Wer am Ende die meisten Karten besitzt, gewinnt. Gute Chancen auf den Sieg haben bei diesem Mathe-Spiel alle Visionäre mit Überblick und schnellem Reaktionsvermögen.

In einer rasanten Spielvariante erhält jeder Spieler zehn Karten, die offen ausgelegt werden. Er versucht seine oder die Karten der Mitspieler nachzulegen, was entsprechend belohnt oder (für den Mitspieler) bestraft wird. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Spieler alleine spielt, indem er so viele Karten, wie er mag, aufdeckt und diese nachzustellen versucht.

Spiel Nr. 6: Gemblo Pyramid – das mathematische Strategiespiel

  • Spiel von Schmidt Spiele (ca. 23 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 2 bis 4
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Förderbereich: Addieren

Die Würfel werden auf die Spieler verteilt und vom Spieler hinter seiner Sichtblende platziert. Die Würfelfarben haben bei diesem Mathe-Spiel für die Grundschule unterschiedliche Wertigkeit. Das Spielziel besteht darin, möglichst viele Kombinationen eigener Würfelpyramiden auf dem Spielbrett zu platzieren, um als Erster nur noch ein bis zwei Würfel außerhalb des Spielbretts bzw., wenn dies keinem Spieler möglich ist, die wenigsten Würfel außerhalb des Spielbretts zu haben.

So wird dieses Mathe-Spiel gespielt: Drei Würfelwerte werden addiert. Die Endziffer der Summe ergibt den vierten Würfel. Alle vier Würfel zusammen ergeben den Wert der Pyramide.

Ein Beispiel: Die drei Würfel 7, 6 und 2 ergeben als Summe 15, daher ist der vierte Würfel die Endziffer der 15, also 5. Als Wert der Pyramide ergibt sich aus 7 + 6 + 2 + 5 = 20. Der nächste Spieler muss mehr bieten und eine höherwertige Pyramide (hierzu zählt auch eine Pyramide mit gleichen Zahlen, aber höherwertiger Farbe) bauen!

Spiel Nr. 7: Dots – Kartenspiel mit Tempo

  • Spiel von Adlung Spiele (ca. 7 €)
  • Spieler bei diesem Mathe-Spiel: 2 bis 6
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Förderbereich: Konzentration, Zählen, Schnelligkeit

Schnell reagiert ist bei diesem Mathe-Spiel für Grundschüler fast gewonnen. Ein spannendes Spiel für schnelle Reaktionen. Gleichzeitig decken die Spieler Bildkarten auf und zählen so schnell wie möglich die Anzahl der abgebildeten Kugeln. Jeder bildet dann mit seinen Zahlenkarten diese Summe. Wer das am schnellsten schafft, hat den Durchblick in Mathe und gewinnt bei diesem Mathe-Spiel die meisten Punkte.

Weitere Mathe-Spiele im Internet

Mein Tipp: Memory als Mathe-Spiel

Auf der Internetseite www.zum.de/Faecher/freiarb/niehaves/spiele/kartensp1.pdf können Sie sich ein Memoryspiel für die Grundschule zum (nicht vollständigen) großen Einmaleins in Farbe ausdrucken. Die Karten sind auf fünf DIN-A4-Seiten verteilt, und es dauert eine Weile, bis sie vollständig geladen sind. Alternativ können Sie sich solch ein Memoryspiel für Mathe in der Grundschule natürlich auch selber herstellen. Blanko Memory-Karten gibt es zum Beispiel bei www.ravensburger.de (42 Karten für 5,90 €)

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mathe-Spiele: Die besten Spiele zur Förderung in der Grundschule!"

  • Petra schreibt am 07.09.2014

    Coole Mathe-Spiele! Gibt es auch Spielideen für das geteilt rechenen bzw. schriftliche Dividieren?
  • kathi74 schreibt am 02.07.2014

    Wirklich coole Mathe-Spiele dabei :-)
    Mein Favorit ist Triovision!
  • Anonym schreibt am 12.04.2009

    Prima! Vielen Dank Frau Reimann-Höhn!
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernspiele" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernspiele" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?