Kommentare:
Shiatsu als Hilfe bei Schulproblemen
© purplequeue - Fotolia.com

So hilft Shiatsu bei Schulproblemen

Kopfschmerzen, Verspannungen, Wahrnehmungsstörungen, Hyperaktivität und Konzentrationsstörungen sind nur einige Schulprobleme, mit denen immer mehr Schulkinder zu kämpfen haben. Shiatsu bietet hier gute Hilfe bei Schulproblemen. Lesen Sie, wie damit Schulprobleme gelöst werden können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Shiatsu: Meridiane als Leitungen gegen Schulprobleme

Die Meridiane verbinden beim Shiatsu die oberflächlichen energetischen Schichten des Körpers, also außen, mit den tiefen energetischen Schichten, also innen, und umgekehrt. Somit lassen sich Störungen im Innern des Körpers durch Druck an der Körperoberfläche behandeln. Durch Drücken bestimmter Punkte auf die Energiebahnen (Meridiane) sollen Blockaden gelöst und Energie (Chi) zum Fließen gebracht werden. Darüber hinaus wirkt die Berührung entspannend und beruhigend als Hilfe bei Schulproblemen.

Shiatsu als Hilfe bei Schulproblemen

Schulkinder können bei Schulproblemen von Shiatsu oder auch den begleitenden Körperübungen sehr profitieren. Sie erfahren dabei eine tiefe Entspannung, die es ihrem Körper ermöglicht, sich zu regenerieren und sich besser zu konzentrieren. Schulprobleme werden so gut behandelt.

Das spricht für Shiatsu bei Schulproblemen:

Shiatsu gibt Kindern durch eine direkte, klare Berührung Sicherheit und Halt – das fördert das Zutrauen in die eigenen Leistungen und bietet Hilfe bei Schulproblemen.

  • Das Gleichgewichtssystem wird durch den sanften Tiefendruck gefördert, die Wahrnehmungsfähigkeit gesteigert.
  • Es wirkt vorbeugend und aktiviert Selbstheilungskräfte, so dass Ihr Kind weniger anfällig für Erkältungen ist.
  • Es kann entspannend, aber je nach Übung auch aktivierend bei Schulproblemen wirken; die Gehirnzellen werden angeregt.
  • Ein individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse und Schulprobleme des einzelnen Kindes ist möglich.
  • Das Nervensystem wird positiv beeinflusst, Reize werden besser weitergeleitet und Informationen intensiver aufgenommen.
  • Die Atmung wird tief und gleichmäßig, die Gedanken können besser fließen.
  • Es gibt keine Hilfsmittel, die dem Kind Angst machen.
  • Schädliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
  • Angst, Frustration, Anspannung und Aggressionen, entstanden durch Schulprobleme, nehmen ab.

Übung 1: Nicht nur Druck, sondern auch Dehnung

Körperübungen sind ein wichtiger Bestandteil von Shiatsu. Solch eine Entspannungsübung kann zwischen den Hausaufgaben eingeschoben werden, damit sich Ihr Kind auf die nächsten Arbeitsschritte besser einlassen kann. Ihr Kind steht aufrecht, die Füße parallel und etwa schulterbreit auseinander. Beide Daumen werden hinter dem Rücken zusammengehakt, die Zeigefinger nach vorne gestreckt, der Rest der Hand bildet eine lockere Faust. Tief einatmen. Beim Ausatmen beugt Ihr Kind sich langsam nach vorne, bis  Arme und Hände so weit wie möglich über den Kopf weisen. Nun ist eine leichte Dehnung in Oberarmen und Schultern spürbar, die Schultern sollen sich aber nicht verspannen. Einige Atemzüge lang in dieser Haltung bleiben, dann langsam wieder aufrichten. Nun werden die Daumen umgekehrt verschränkt, und die Übung wird nochmals wiederholt.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

2 weitere Übungen für Shiatsu als Hilfe bei Schulproblemen sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "So hilft Shiatsu bei Schulproblemen"
  • Anonym schreibt am 18.03.2010

    einfach toll, diese Adresse sollten jede Eltern kennen.
    Gruß E. Weinkämmerer
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Schulprobleme" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Schulprobleme" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?