Kommentare:
Sprachentwicklung bei Kindern fördern

So fördern Sie die Sprachentwicklung Ihres Kleinkindes

Sprachentwicklung von Kleinkindern fördern

Hätten Sie gedacht, dass bereits bei jedem fünften Kindergartenkind die Sprachentwicklung verzögert ist? Und das bei Kindern mit deutscher Muttersprache! Dagegen hilft nur eines: Reden Sie viel mit Ihrem Kind! 

Expertenrat von 

Fördern Sie die Sprachentwicklung Ihres Kindes von Anfang an

Vergleicht man Vorschulkinder, die mit großem Wortschatz sprachlich gewandt und grammatikalisch richtig sprechen, mit Altersgenossen, die in der Sprachentwicklung hinterherhinken, so gibt es fast immer einen großen Unterschied: Die sprachgewandten Kinder haben Eltern (insbesondere Mütter), die viel, oft und gerne mit ihnen reden. Auch das regelmäßige Vorlesen – am besten mindestens 15 bis 20 Minuten pro Tag – ist eine wundervolle Möglichkeit, die Sprachentwicklung Ihres Kindes zu fördern.

Sprachentwicklung im Alter von 20 bis 24 Monaten

Erzählen Sie mit eigenen Worten, was gerade auf den Bildern im Bilderbuch geschieht, etwa: „Sieh mal, der Junge klettert auf den Baum. Er möchte einen Apfel haben.“ Sprechen Sie mit Ihrem Kind über vergangene Erlebnisse, z. B.: „Waren wir heute im Zoo?“ und „Hast du dort den Tiger gesehen?“ und erinnern Sie sich gemeinsam daran. Lassen Sie Ihr Kind kleine Aufgaben erledigen, etwa: „Stell bitte den Teller in die Küche.“ Loben Sie es deutlich, wenn es verstanden hat, was es tun soll, und seine Aufgabe richtig erledigt hat: „Das hast du ganz prima gemacht!“ Greifen Sie „Gesprächsangebote“ Ihres Kindes auf.Wenn Sie z.B. beim Spazierengehen an einer Kuhweide vorbeikommen und Ihr Kind „muh“ sagt, dann können Sie das ausführen: „Ja, da stehen Kühe auf der Weide. Die fressen Gras. Und dann geben sie Milch. Du trinkst doch so gerne Milch.“

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Was Sie beachten sollten, um Ihrem Kind den Spaß am Sprechen nicht zu vermiesen, lesen Sie exklusiv an dieser Stelle als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "So fördern Sie die Sprachentwicklung Ihres Kleinkindes"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?