Karies durch Milchflasche?

von Vera B. aus Berlin

Meine Tochter wird demnächst 2 Jahre alt. Ich weiß zwar, dass sie schon aus der Tasse trinken sollte, jedoch besteht sie morgens und abends energisch auf ihrer Milchflasche. Sie bekommt normale Kuhmilch und trinkt mit einem Breisauger. Bis zu welchem Alter ist dies noch vertretbar und kann sie auch von der Milchflasche Karies bekommen?

Antwort von: Dr. med. Andrea Schmelz

Liebe Vera,

Breisauger sind grundsätzlich nicht empfehlenswert, da sie für Milch nicht erforderlich sind und Brei vom Löffel gegeben werden sollte. Milch sollte,wie Sie selbst wissen, ab dem 2. Lebensjahr aus der Tasse gegeben werden, da die ständige Umspülung der Zähne ebenfalls zu Karies führt. In Ihrem Fall würde ich – bis Ihre Tochter sich von der Flasche trennen kann – zunächst eine Trinkschnute zum Aufschrauben auf die Milchflasche empfehlen (z. B. von NUK, in Drogeriemärkten erhältlich). Damit muss sie zügig trinken, da ihr die Milch entgegenläuft, oder die Flasche absetzen. Auf diese Weise ist Dauernuckeln mit Gefahr für die Zähne nicht möglich. 

Bis dahin alles Gute!

Ihre Andrea Schmelz

Kommentare zu "Karies durch Milchflasche?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten