Essen und trinken bei den Hausaufgaben?

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

mein Sohn (3.Klasse) unterbricht häufig seine Hausaufgaben, um etwas zu essen oder zu trinken. Er erklärt, dass ihn Hunger und Durst vom Lernen abhalten, so dass er sich nicht konzentrieren könne. In welchem Umfang sind solche Unterbrechungen sinnvoll? Soll ich das zulassen, oder sollte ich die Nahrungsaufnahme während der Hausaufgaben generell verbieten? Was raten Sie mir?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,

wenn Ihr Sohn seine Arbeit häufig unterbricht, dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an seinem großen Hunger- oder Durstgefühl, sondern vielmehr an der fehlenden Motivation, die Hausaufgaben schnell zu erledigen. Die Gründe dafür können Über- oder Unterforderung sein, generelle Unlust oder auch eine schwache Konzentrationsfähigkeit.

Zunächst sollten Sie einmal versuchen herauszubekommen, was Ihr Sohn an den Hausaufgaben ablehnt oder schwierig findet. Vielleicht können Sie hier schon etwas an der Situation verändern (mehr Unterstützung, begrenzte Arbeitszeit, anderer Zeitpunkt), so dass sich das Essen von selbst reduziert.

Falls nicht, sollten Sie feste Zeiten und Pausen einführen. Die günstigste Zeit fürs Arbeiten und Lernen ist circa eine halbe bis eine Stunde nach dem Essen. Der Magen ist dann nicht mehr mit der Verdauung beschäftigt, und dem Gehirn steht die benötigte „Lern“-Energie zur Verfügung. In der einen Stunde Hausaufgaben, das ist die maximale Dauer für Grundschüler, braucht Ihr Kind nichts mehr zu essen. Ein Glas Wasser hingegen kann ihm sogar dabei helfen, sich immer wieder zu konzentrieren. Falls Ihr Kind sich jedoch von einem Glas auf dem Tisch zu sehr ablenken lässt, können Sie kleine Trinkpausen nach jedem abgearbeiteten Schulfach einführen. Vielleicht hilft Ihrem Kind auch das Kauen eines Kaugummis. Dies regt allgemein die Konzentration an und vermindert sicher das Gefühl, etwas essen zu müssen.

Viel Erfolg wünscht,
Ihre Uta Reimann-Höhn

Kommentare zu "Essen und trinken bei den Hausaufgaben?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten