Wie Gedicht auswendig lernen?

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

mein Sohn muss in der Schule manchmal Gedichte auswendig lernen. Ich finde das eigentlich gut, weiß aber nicht, wie er es am geschicktesten anstellen soll. Haben Sie einen Tipp?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Lieber Leser,

lernen Sie das Gedicht mit Ihrem Sohn in folgenden Schritten:

  1. Die erste Strophe fünfmal hintereinander laut lesen.
  2. Zwei Minuten Pause machen, das Gedicht dabei aber weiter ansehen. Dabei kann sich Ihr Kind auch bewegen.
  3. Jetzt die Strophe noch einmal laut vorlesen.
  4. Nun soll Ihr Sohn versuchen, sich die Strophe als Bild einzuprägen.
  5. Dann die Strophe aus dem Gedächtnis aufsagen, das sollte jetzt klappen.
  6. Mit den anderen Strophen ebenso verfahren.

Das Gehirn hat ein Kurzzeit-und ein Langzeitgedächtnis. Nach etwa fünf Minuten hat das Kurzzeitgedächtnis alles wieder vergessen. Im Langzeitgedächtnis werden Informationen auf Dauer gespeichert, es lernt jedoch langsamer. Es braucht eine bis zwei Minuten, bis es die Strophe dort im Gehirn abgelegt hat, wo es seine Erinnerungen herholt. Am einfachsten lernt das Langzeitgedächtnis mit Bild und Ton. Übrigens: Ein besseres Gedächtnistraining gibt es nicht!

Viel Erfolg,
Ihre Uta Reimann-Höhn

Kommentare zu "Wie Gedicht auswendig lernen?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten