Meine Tochter sitzt nicht neben ihrer Freundin

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

meine Tochter ist im Sommer in die Schule gekommen und hat sich sehr darüber gefreut, dass ihre beste Freundin in derselben Klasse ist. In den ersten drei Wochen saßen die Mädchen nebeneinander und waren damit sehr zufrieden. Nun hat die Lehrerin sie jedoch voneinander getrennt. Dana kann das gar nicht verstehen und ist sehr traurig. Wie kann ich ihr geschickt erklären, dass sie sich mit der neuen Situation abfinden muss.

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,

es ist natürlich ganz normal, dass Ihre Tochter traurig ist. In der Schulklasse sind wahrscheinlich viele fremde Gesichter. Leserfragen 12 Lernen und Fördern mit Spaß! Ihr aktuelles Passwort für das Lernarchiv lautet: Hausaufgabe Da ist es viel schöner, neben einer Freundin zu setzen, als sich um eine neue Freundschaft zu bemühen. Genau das ist es aber auch, was Kinder im Schulalter lernen müssen. Auch neben diesem Mädchen wird Ihre Tochter wahrscheinlich nicht allzu lange sitzen. Versuchen Sie das Interesse Ihrer Tochter an den anderen Kindern zu wecken. Mein Vorschlag: Malen Sie mit Ihrer Tochter zusammen das Klassenzimmer mit allen Mitschülerinnen und Mitschülern. Beschäftigen Sie sich nun jeden Tag ein wenig mit den einzelnen Kindern. Ihre Tochter kann aus dem Unterricht erzählen. Bestücken Sie dann die Kinder mit ihren positiven Merkmalen, die Ihrer Tochter aufgefallen sind. „Frederic hat mir meinen Stift aufgehoben, Sandra hat mich angelächelt, Thorsten hat mir etwas erklärt“ und so weiter. Schon bald wird Ihre Tochter neugierig auf die anderen Kinder werden und ihre beste Freundin neben sich nicht mehr so sehr vermissen.

Viel Spaß beim Kennenlernen der Klasse
Ihre Uta Reimann-Höhn 

Kommentare zu "Meine Tochter sitzt nicht neben ihrer Freundin"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten