Lerne mit der Mind-Map-Technik!

Eine Mind-Map ist eine Mischung aus Wörtern und einem Bild bzw. einer Skizze. Das heißt, am Erstellen und Lernen von Mind-Maps sind gleichzeitig mehrere Lernkanäle beteiligt, zum Beispiel das Lesen, das Schreiben, das bildliche Sehen und das Zeichnen. Dadurch speicherst du Mind-Maps bereits beim Erstellen im Gedächtnis ab. Die Mind-Map-Technik ist somit eine hervorragende Methode, um „Spickzettel” für anstehende Klassenarbeiten zu erstellen, die dann so gut in deinem Gedächtnis gespeichert sind, dass du diesen Zettel vor der Arbeit getrost wegwerfen kannst. Wie die Technik funktioniert, erfährst du hier.

Hier geht´s zum Download