Kommentare:
Fördern Sie die emotionale Intelligenz Ihres Kindes

So fördern Sie die emotionale Intelligenz Ihres Kindes

Selbstbewusstsein und emotionale Intelligenz

Gutes Selbstbewusstsein ist die Grundlage für emotionale Intelligenz und somit auch für soziales Verhalten. Wer über emotionale Intelligenz verfügt, also bewusst, gut und angemessen mit seinen Gefühlen umgehen kann, hat durch diese Stärke mehr Chancen auf Glück und Erfolg im Leben. Lesen Sie, wie Sie die emotionale Intelligenz Ihres Kindes fördern können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Dass der Intelligenzquotient allein kein Garant für eine erfolgreiche Schullaufbahn ist, weiß man ja schon länger. Neuere Erkenntnisse der neurobiologischen Hirnforschung bestätigen, dass emotionale Intelligenz und soziale Kompetenzen die Vorraussetzungen dafür schaffen, kognitive und intellektuelle Fähigkeiten zusammen mit Stärke und Selbstbewusstsein voll ausbilden zu können. So lässt sich beispielsweise erklären, dass Kinder, die wenig Stärke und Selbstbewusstsein haben, weil sie in ihren frühen Lebensjahren stark vernachlässigt wurden, es oft schwer haben, in der Schule die gleichen Leistungen zu erbringen wie ihre Mitschüler: Ihre Hirnaktivitäten sind durch mangelnde emotionale Stimulation nachweislich deutlich herabgesetzt und sie besitzen deswegen eine niedrigere emotionale Intelligenz.

Was ist emotionale Intelligenz?

Unter emotionaler Intelligenz versteht man die Fähigkeit,

  • durch Stärke und Selbstbewusstsein die eigenen Gefühle zu erkennen, benennen und ausdrücken zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein mit seinen Gefühlen angemessen umgehen zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und formulieren zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein die Gefühle anderer Menschen erkennen, einordnen und verstehen zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein Respekt vor anderen Menschen und deren Bedürfnissen entwickeln zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein Einfühlungsvermögen und Rücksichtnahme entwickeln zu können,
  • durch Stärke und Selbstbewusstsein in Konfliktsituationen angemessen reagieren zu können.

Es ist auch leicht nachvollziehbar, dass Kinder mit hoher emotionaler Intelligenz, die angemessen mit ihren Gefühlen umgehen können, weniger Probleme in sozialen Beziehungen zu Gleichaltrigen haben. Wer hingegen häufig aufbrausend, aggressiv oder passiv reagiert, provoziert bei Klassenkameraden oft Unverständnis und Ablehnung aufgrund des geringen Selbstbewusstseins.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie die emotionale Intelligenz Ihres Kindes im Alltag fördern, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "So fördern Sie die emotionale Intelligenz Ihres Kindes"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?