Kommentare:
Kinderschuhe

Gesunde Kinderfüße: So finden Sie die richtigen Schuhe für Ihr Kind

Kinderschuhe kaufen

Etwa 98 Prozent aller Kinder werden mit gesunden Füßen geboren. Doch haben 80 Prozent der Erwachsenen verformte Füße. Falsches Schuhwerk bei Kindern ist der Hauptgrund dafür, dass gesunde Kinderfüße langsam krank werden. Lesen Sie hier, wie Sie mit dem Kauf der richtigen Kinderschuhe von Anfang an vorbeugen können. Mit Checkliste für den Einkauf von Kinderschuhen. 

Expertenrat von 

Seit etwa 50 Jahren werden Untersuchungen zur Passform von Kinderschuhen durchgeführt, doch hat sich bis heute nichts geändert: Mit erschreckender Regelmäßigkeit zeigt sich, dass mehr als die Hälfte aller Kinderfüße in zu kleinen Schuhen stecken! Eine 2002 durchgeführte österreichische Studie an 858 Kindern zwischen drei und sechs Jahren kam zu dem Ergebnis, dass 69 Prozent der Kinder zu kleine Straßenschuhe trugen, während von den Kinder-Hausschuhen sogar 88 Prozent zu klein waren!

Warum klagen Kinder nicht über zu kleine Schuhe?

Vor allem Kleinkinder haben sehr weiche und biegsame Füße. Die Muskeln, Gelenke, Bänder und Knochen sind noch nicht gefestigt. Sie passen sich schmerzlos auch Schuhen an, die ganz und gar nicht passen. So merken Kinder oft nicht, dass der Schuh drückt. Trotzdem haben zu kleine Schuhe messbare Auswirkungen. Je kleiner der Schuh, umso häufiger steht die Großzehe nicht mehr gerade, sondern ist mehr oder weniger in Richtung Fußaußenrand abgeknickt.

Mein Tipp für gesunde Kinderfüße 
Der noch weiche Kinderfuß wird nicht nur durch Schuhe, sondern auch durch zu kleine Strümpfe eingeengt! Achten Sie auf ausreichend große Strümpfe, da diese sonst die Zehengelenke beeinträchtigen und zu eingewachsenen Nägeln führen können.

Wann braucht Ihr Kind die ersten Schuhe?

Schuhe dienen vor allem als Schutz gegen Kälte und harten Untergrund im Freien. Zum Laufenlernen in der Wohnung sind sie dagegen nicht nötig. Barfußlaufen ist am gesündesten! Lassen Sie Ihr Kind auf Teppich, Holzboden, Gras oder Sand so oft wie möglich ohne Schuhe laufen. Hausschuhe für Kleinkinder sind aus Sicherheitsgründen fast immer geschlossen. In diesen Schuhen herrscht aber meist kein gutes „Klima“, denn die Füße sind darin sehr häufig feucht und warm, was Fußpilz begünstigt.

Mein Tipp
In der Wohnung sind rutschfeste ABS-Söckchen besser als Hausschuhe. Ist Ihre Wohnung sehr fußkalt, engen Hüttenschuhe oder auch Puschen aus Lammfell die Füße Ihres Kindes am wenigsten ein. Wichtig ist immer, dass sie eine rutschfeste Sohle haben

Gesunde Kinderfüße: Was ist hier beim Kinder-Schuhkauf zu beachten?

Kaufen Sie Kinderschuhe nur in einem Fachgeschäft, das WMSSchuhe anbietet und den Fuß Ihres Kindes zuvor entsprechend vermisst. Schuhe mit dem WMS-Siegel werden für jede Schuhlänge jeweils in mehreren Weiten (weit,mittel, schmal) angeboten (nähere Informationen unter www.schuhinstitut.de/wmskinder.html). Leider stimmt die auf dem Schuh angegebene Größe sehr oft nicht mit der Innenlänge überein. Die oben genannte österreichische Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass bei nur drei Prozent der Kinderschuhe die Größe korrekt angegeben war. Beim großen Rest war die tatsächliche Schuhlänge innen ein bis zwei Nummern kleiner!

Mein Tipp für optimal passende Kinderschuhe 
Damit die Schuhe wirklich passen, sollten Sie am Abend vor dem Schuhkauf eine Schablone aus stabiler Pappe anfertigen. Stellen Sie Ihr Kind barfuß (ohne Strümpfe!) auf den Karton und zeichnen Sie den Fußumriss nach. Fügen Sie an der längsten Zehe 12 Millimeter hinzu und schneiden Sie die Schablone aus. Passt die Schablone in den Schuh, ist auch die Schuhlänge richtig! Probieren Sie Ihrem Kind beim Schuhkauf immer beide Schuhe an und lassen Sie es mindestens zehn Minuten damit im Geschäft herumgehen. Trägt Ihr Kind Einlagen, muss es die Schuhe natürlich damit anprobieren.

Checkliste für den Kinderschuhkauf

Das sollte ein guter Kinderschuh bieten

  • Schuh muss der Form des kindlichen Fußes entsprechen, ausreichend lang und breit sein sowie genügend Zehenfreiheit bieten
  • hochgezogene Fersenkappe, die guten Halt gibt  gut geformtes Fußbett, gerader innerer Leistenrand
  • atmungsaktives Material, innen vorzugsweise mit Leder gefüttert
  • elastische, biegsame Sohle, vorzugsweise aus Naturlatex, flacher bzw. niedriger Absatz
  • praktisch für Eltern und Kind: Klettverschlüsse.

Der Schuh darf maximal zwei Nummern zu groß sein, sofern eine Schnürung oder ein Klettverschluss dem Kinderfuß genügend Halt geben. Ansonsten wird die Abrollbewegung beim Gehen gestört und Ihr Kind wird versuchen, sich mit den Zehen festzuklammern.

Wann braucht Ihr Kind neue Schuhe?

Kinderfüße wachsen schnell. Lassen Sie daher alle drei bis vier Monate in einem Fachgeschäft die Füße Ihres Kindes messen.

Mein Tipp
Untersuchungen haben gezeigt, dass bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren pro drei Zentimetern Körperwachstum die Füße um rund fünf Millimeter länger werden. Somit können Sie praktisch an der Messlatte am Türrahmen ablesen, wann die Länge der Schuhe kontrolliert werden muss: nämlich immer dann, wenn Ihr Kind wieder drei Zentimeter gewachsen ist! 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Gesunde Kinderfüße: So finden Sie die richtigen Schuhe für Ihr Kind"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?