Kommentare:
Schwarzer Holunder
© Olha Rohulya - 123rf.com

Schwarzer Holunder stärkt die Abwehr

Heilpflanze des Monats:

Wenn der Herbst naht, beginnt auch wieder die Erkältungszeit. Jetzt müssen die Abwehrkräfte aktiv werden. Dabei können sie jede Unterstützung gebrauchen. Der Schwarze Holunder ist hierfür die ideale Heilpflanze. Lesen Sie hier, wie Sie so sanft und ohne Nebenwirkungen bei Ihrem Kind Infekten vorbeugen und Erkältungen lindern können. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Holunder: das Zaubermittel bei Erkältungen

Die Blüten des Holunders enthalten entzündungshemmende und schleimlösende Stoffe. Außerdem stärken sie die Körperabwehr. Die Beeren sind wahre Vitaminbomben. Besonders hoch ist ihr Gehalt an Vitamin C, B2 und Folsäure. Auch sie wirken hervorragend bei Husten und Erkältung. Bei einer beginnenden Erkältung ist ein Glas heißer Holunderbeersaft vor dem Schlafengehen ein altbewährtes Hausmittel.

Schwarzer Holunder

 

  • stärkt die Abwehrkräfte
  • wirkt schweißtreibend und leicht harntreibend
  • stärkt die Bronchien und wirkt gegen Husten
  • wirkt schleimlösend und entzündungshemmend

 

Wichtig!

Lassen Sie Ihr Kind keinesfalls die Holunderbeeren roh essen! Die Beeren enthalten Giftstoffe, die erst durch das Kochen zersetzt werden.

Mein Tipp:

Auch die Blätter des Holunderbusches können Sie für Ihre Hausapotheke nutzen. Ein Breiumschlag aus den gequetschten Blättern hilft bei Verstauchungen, Quetschungen und Wunden auf der Haut. Vermischen Sie hierzu einige frische, zerstoßene Blätter mit etwas Salz oder Essig. Schlagen Sie den entstandenen Brei in ein Tuch ein und lassen dieses etwa 3 Stunden (oder über Nacht) auf der betroffenen Stelle liegen.

So bereiten Sie frischen Holunderbeersaft selbst zu:

Am einfachsten machen Sie Ihren Holunderbeersaft mit einem Dampfentsafter. Sie können aber auch einen großen Kochtopf verwenden. Besonders schonend gelingt die Zubereitung im Dampfdrucktopf. Für 1 Liter Saft benötigen Sie ca. 1 kg reife Holunderbeeren.

Vorbereitung:

Waschen Sie die Früchte gut ab und sortieren Sie schlechte Beeren sorgfältig aus. Sie können die Beeren an den Dolden lassen, die Früchte werden hinterher abgeseiht.

Zubereitung:

1. Den Boden des Topfes fingerdick mit Wasser bedecken und den Holunder darauf geben. Anschließend kurz aufkochen, bis die Früchte ganz weich sind.

2. Einen zweiten Topf mit einem sauberen Tuch bespannen (Gummiband oder kräftige Wäscheklammern zu Hilfe nehmen). Den Sud hineingießen und gut abtropfen lassen.

Ihr selbstgemachter Holunderbeersaft ist jetzt fertig, allerdings sehr herb und nicht lange haltbar. Um Ihren Holundersaft haltbar zu machen, sollten Sie ihn am besten gleich zu Sirup weiterverarbeiten. Für den Sirup können Sie aber natürlich auch Holunderbeersaft aus dem Bioladen oder Reformhaus verwenden.

Holunder-Honig-Sirup

(für Kinder ab 1 Jahr – bei fieberhaften Infekten, zur Vorbeugung gegen Erkältungen)

Sie benötigen:

 

  • 200 ml Holunderbeerensaft
  • 300 g Bio-Honig
  • 1 Topf
  • 1 Einmachglas (mindestens 500 ml)

 

Zubereitung:

1. Holundersaft in einem Topf erwärmen. Honig hinzugeben und das Ganze bei geringer Hitze etwa 10 Minuten lang zu einer dicklichen Flüssigkeit einkochen.

2. Spülen Sie das Einmachglas mit kochendem Wasser aus und füllen Sie dann den heißen Sirup ein. Anschließend das Glas sofort verschließen.

3. Lassen Sie den Sirup abkühlen und stellen Sie ihn dann in den Kühlschrank

Anwendung und Haltbarkeit:

 

  • Zur Vorbeugung 1 Teelöffel täglich in warmes Wasser oder Tee einrühren.
  • Mit Beginn einer Erkältung oder bei Fieber sollte Ihr Kind alle 2 bis 3 Stunden einen Teelöffel Sirup im Mund zergehen lassen.
  • Das angebrochene Glas hält sich im Kühlschrank etwa ein halbes Jahr.

 

Holunderblüten-Tee

(Bei Erkältungen und Fieber, stärkt die Körperabwehr)

Holunderblüten-Tee wird aus den getrockneten Blüten des Holunderbusches hergestellt. Teezubereitung: 1 Teelöffel getrocknete Blüten mit 250 ml Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen, anschließend abseihen. 1 bis 2 Tassen am Tag schluckweise trinken. Für Kinder ab 1 Jahr bei Bedarf mit etwas Honig süßen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Schwarzer Holunder stärkt die Abwehr"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?