Schadstoffe vermeiden

08d_familienleben_-_schadstoffe_vermeiden_22129230_copyright_Spidi1981_-_Fotolia.com.jpg

Wohnungen, Kinderspielzeuge und Kinderbekleidung sind häufig schadstoffbelastet. Babys und Kleinkinder sind durch diese Schadstoffe besonders gefährdet. Sie sind leichter als Erwachsene, sodass die aufgenommene Schadstoffmenge pro Kilo Körpergewicht höher ist. Doch viele dieser Schadstoffe kann man weder riechen noch fühlen.

In dieser Rubrik verraten wir Ihnen, wie Sie eine Schadstoffbelastung erkennen können. Lernen Sie die wichtigsten und häufigsten Schadstoffe kennen, deren Vorkommen und die mögliche Gesundheitsprobleme bei Belastung. Wir geben Ihnen Einkaufshilfen und Tipps für sicheres Kinderspielzeug und hautverträgliche Kinderkleidung, pestizidfreie Lebensmittel und eine schadstoffarme Umgebung. 

Zu allen Artikeln rund um das Thema Schadstoffe vermeiden
Mutter und Tochter beim Lebensmitteleinkauf
Kleinkind | So schützen Sie sich und Ihre Familie

Mineralöl in (Kinder-)Lebensmitteln

Immer wieder wird Mineralöl in Lebensmitteln entdeckt. Darunter sind auch bekannte Markenprodukte und viele beliebte Süßigkeiten. Dass gerade Lebensmittel wie Frühstückscerealien, die Kinder gerne essen, mit Schadstoffen belastet sind, beunruhigt viele Eltern. Wie groß ist die Gefahr für die Gesundheit unserer Kinder wirklich? Was hat ein krebserregender Stoff wie Mineralöl überhaupt in unseren Lebensmitteln zu suchen? Und wie können Sie sich und Ihre Familie schützen? Antworten darauf liefert mein folgender Beitrag. mehr...

schlafendes Baby mit Schnuller
Baby | Schadstoffe beim Schnuller vermeiden

So finden Sie einen schadstofffreien Schnuller für Ihr Baby

Der Schnuller ist für jedes Baby und Kleinkind ein unverzichtbarer Tröster. Auf Dauer kann er jedoch den Zähnen schaden, und in manchen Modellen stecken sogar Schadstoffe. mehr...

Traktor verteilt Unkrautvernichter auf einem Feld
Kleinkind | Wie viel giftiges Glyphosat steckt in unseren Backwaren?

Glyphosat: Krebs durch leckere Frühstücksbrötchen?

Chemische Pflanzenschutzmittel sind aus der modernen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Eines der weltweit am meisten eingesetzten Spritzmittel ist Glyphosat. Derzeit ist es besonders umstritten, denn der Unkrautvernichter steht unter dem Verdacht, krebserregend zu sein, und befindet sich in Getreideprodukten, vor allem in Brot. Ich habe für Sie die wichtigsten Fakten zusammengetragen und sage Ihnen, wie Sie Ihre Familie vor dem gefährlichen Stoff schützen können. mehr...

Mutter steht mit ihren zwei Töchtern vor Industriegebäude
Kleinkind | Neue Studien belegen

Luftverschmutzung schadet der kindlichen Psyche

Eine starke Luftverschmutzung während der Schwangerschaft kann sich auf die psychische Entwicklung des Kindes auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des amerikanischen Center for Children’s Enviromental Health (CCCEH). Die chemisch belastete Luft führt nach Aussage der Forscher bei einer Mehrzahl der untersuchten Kindern zu impulsivem und unkontrolliertem Verhalten sowie zu Konzentrationsstörungen.  mehr...

Kostenlose Tipps zum Thema "Schadstoffe vermeiden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Schadstoffe vermeiden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?