Kommentare:
nachdenkliche Schülerin
© drubig-photo - fotolia

Mathe-Textaufgaben: In 5 Schritten zur richtigen Lösung

effektives Lernen

Text- oder Sachaufgaben begleiten Ihr Kind durch die gesamte Schulzeit – und dabei werden sie immer aufwändiger und komplizierter. Die meisten Schüler können diese Form der Mathematik nicht leiden und scheitern selbst an einfachen Textaufgaben. Dabei gibt es fünf klassische Tricks, mit denen das Verstehen und Lösen von Textaufgaben Ihrem Kind viel besser gelingt. Am besten lesen Sie diesen Beitrag gemeinsam mit Ihrem Kind. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

1. Power-Spruch und nicht abschrecken lassen

Lass dir auf keinen Fall von einer Textaufgabe Angst einjagen. Lege dir einen Power-Spruch bereit, und atme tief durch. Sage den Spruch innerlich auf, und beginne dann mit dem Lesen der Aufgabe. So ein Spruch kann beispielsweise sein:

„Textaufgabe, süß und klein, du kannst gar nicht schwierig sein!“

oder

„Ich bin kräftig, klug und schlau, find die Lösung ganz genau!“

Wenn du keine Angst vor der Aufgabe hast, bist du weniger nervös und kannst dich besser konzentrieren. Dadurch findest du Lösungswege, die dir sonst nicht einfallen würden.

Unsere Beispiel-Textaufgabe

Simone ist zu Hause ausgezogen und baut sich nun ein eigenes Haus. Sie kauft im Baumarkt 100 Paletten Backsteine zu je 12 Kilogramm und bezahlt dafür 5000 €. Der Baumarkt bringt die Backsteine am nächsten Tag, allerdings nur 95 statt 100 Paletten. Er berechnet trotzdem 5000 €. Simone ist nicht dumm und merkt sofort, dass da was nicht stimmen kann.

2. Nutze deine Farbstifte

In deinem Mäppchen hast du verschiedene Farbstifte, die du bei Textaufgaben unbedingt nutzen solltest. Markiere alle wichtigen Informationen (Zahlen, Zeiten, Namen, Gegenstände) mit Farben. Wenn du schon siehst, was zusammengehört, dann markiere diese Dinge in der gleichen Farbe. Vielleicht unterstreichst du alle Namen rot, die Gewichtsangaben blau und die Geldangaben grün. Lies anschließend die Textaufgabe noch einmal. Wird sie schon etwas klarer?

Simone ist zu Hause ausgezogen und baut sich nun ein eigenes Haus. Sie kauft im Baumarkt 100 Paletten Backsteine zu je 12 Kilogramm und bezahlt dafür 5000 €. Der Baumarkt bringt die Backsteine am nächsten Tag, allerdings nur 95 statt 100 Paletten. Er berechnet trotzdem 5000 €. Simone ist nicht dumm und merkt sofort, dass da was nicht stimmen kann.

3. Ordne deine Informationen

Versuche nun, die Informationen sinnvoll anzuordnen. Dazu kannst du auch kleine Zeichnungen anfertigen oder eine Tabelle aufmalen.

Bestellte Paletten:

Palette 1 bis 100 = jeweils 12 kg 100 Paletten mit jeweils 12 Kilo sollen 5 000 € kosten. 12 Kilo x 100 = 1 200 Kilo kosten 5 000 €

Gelieferte Paletten:

Simone bekommt nur 95 Paletten, soll aber trotzdem 5 000 € zahlen. 12 Kilo x 95 = 1140 Kilo kosten 5 000 €

4. Suche nach der Aufgabe, finde die Signalwörter

Wenn in der Textaufgabe keine Frage gestellt wird, musst du sie selbst finden. Überlege, welche Frage sinnvoll ist oder was du selber wissen möchtest und mit den Angaben berechnen kannst.

Frage der Textaufgabe:

Um wie viel Euro sollte Simone betrogen werden?

Hilfreich ist beim Lösen von Textaufgaben manchmal auch die Suche nach

Signalwörtern, denn sie zeigen an, um welche Rechenoperationen (plus, minus, mal geteilt) es geht.

Hilfreiche Signalwörter:

 

  • gemeinsam = etwas zusammenzählen
  • erhöhen = aus weniger wird mehr
  • ergänzen = etwas wird mehr als vorher
  • herabsetzen = etwas wird weniger als vorher
  • halbieren = etwas wird durch 2 geteilt
  • verdoppeln = etwas wird mit 2 multipliziert

 

5. Überlege, welches Wissen du brauchst, um die Frage beantworten zu können

Wenn du alle Informationen sortiert hast und auch die Frage kennst, geht es mit dem Rechnen los. Häufig musst du zwei oder drei Rechnungen aufstellen, um die Lösung zu finden.

Lösung: Um herauszufinden, um wie viel Geld Simone betrogen werden sollte, musst du den Preis für 1 Palette herausfinden. Danach kannst du ihn in Rechnung 2 mit der Anzahl der fehlenden Paletten multiplizieren und erhältst so die richtige Lösung.

Rechnung 1: 5 000 (€) geteilt durch 100 (Paletten) = 50 € kostet eine Palette.

Rechnung 2: 5 (Paletten) mal 50 (€) = 250 € kosten 5 Paletten.

Antwort: Simone sollte um 250 € betrogen werden. Die Textaufgabe gibt allerdings noch weitere Rechnungen her, vielleicht findet Ihr Kind sie sogar selbst.

Mögliche Rechnung 3: 12 (Kilo) mal 5 (Paletten) = 60 kg, die Simone zu wenig bekommen hat.

Mögliche Rechnung 4: 5 000 € minus 250 € = 4750 € wäre der korrekte Preis gewesen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mathe-Textaufgaben: In 5 Schritten zur richtigen Lösung"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?