Kommentare:
Signalwörter helfen Ihrem Kind bei Textaufgaben

Textaufgaben lösen: Welche Signalwörter Ihrem Kind helfen

Signalwörter in Textaufgaben

Eine ganz wichtige Fähigkeit beim Verstehen und Lösen von Textaufgaben ist das Erkennen relevanter Signalwörter. Lesen Sie im folgenden Beitrag, auf welche Signalwörter in Textaufgaben Ihr Kind besonders achten muss. So hat es schon einen großen Schritt auf dem Weg zur richtigen Lösung von Textaufgaben hinter sich 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Eine klar formulierte Rechenaufgabe (wie beispielsweise 210 – 11 = ) ist für die meisten Schulkinder nicht schwer zu verstehen und daher auch einfach zu lösen. Wird diese Rechenaufgabe jedoch in eine Textaufgabe verpackt, sieht die Sache schon ganz anders aus. Dieselbe Rechnung bereitet dann unter Umständen immense Schwierigkeiten, weil sie durch die vielen Informationen in Textaufgaben erst gar nicht erkannt wird. So etwa bei der folgenden Aufgabe.

Beispiel für Signalwörter in Textaufgaben 1: (2. Klasse)

Lara hat zu Weihnachten insgesamt 210€ geschenkt bekommen. So viel Geld hatte sie noch nie! Sorgfältig schließt sie es in ihren Schrank ein, damit nichts davon wegkommt. Vorher nimmt sie allerdings noch 11€ davon weg, um sich einen Wunsch zu erfüllen. Wieviel Geld bleibt Lara dann noch übrig?

„Ich weiß nie, was ich bei Textaufgaben rechnen soll!“ - Florian sitzt verzweifelt an dieser Textaufgabe Obwohl er in Mathematik nicht schlecht ist, bereiten ihm die Textaufgaben immer großes Kopfzerbrechen. Er weiß einfach nicht genau, was von ihm verlangt wird. Erst als er übt, bestimmte Signalwörter in den Texten zu entdecken, fällt ihm das Verstehen der Textaufgaben nach und nach leichter.

Er kann nun auch besser erkennen, welche überflüssigen Informationen in den Sachaufgaben stehen. Das bringt ihn schneller auf die gesuchte Frage und Rechnung in Textaufgaben. Florian fragt sich beim Durchlesen:

  1. Welche Zahlen stehen im Text?
  2. Welche wichtigen Wörter können mir einen Hinweis auf die gesuchte Rechenaufgabe geben?

Das würde bei der obigen Textaufgabe so aussehen:

Lara hat zu Weihnachten insgesamt 210€ geschenkt bekommen. So viel Geld hatte sie noch nie! Sorgfältig schließt sie es in ihren Schrank ein, damit nichts davon wegkommt. Vorher nimmt sie allerdings noch 11€ davon weg, um sich einen Wunsch zu erfüllen. Wieviel Geld bleibt Lara dann noch übrig?

Florian findet die Zahlen 210 und 11, weiterhin scheinen ihm die Signalwörter insgesamt, wegnehmen und übrig bleiben als wichtig. Nun wird es leichter, die Aufgabe zu verstehen und die unwichtigen Informationen auszusieben. Er fragt sich: „Was habe ich und welche Information will ich herausfinden?“ und formuliert:

Lara hat 210€, sie nimmt 11€ weg, und was bleibt dann übrig?

Nun fällt Florian die Rechnung viel leichter, denn durch die Zahlen und die Signalwörter, reduziert auf die wichtigsten Informationen, lässt sich die Textaufgabe ganz einfach lösen. Er hat einen Anfangsbetrag und weiß, dass er etwas davon abziehen muss. Schnell kommt er nun auf die Rechnung 210 – 11 = 199, die er rasch lösen kann.

Welche Signalwörter in Textaufgaben gibt es noch?

In jeder Textaufgabe stecken wichtige Signalwörter, die das Kind darauf hinweisen, was gefragt ist. Ohne diese Hinweise würde eine Textaufgabe überhaupt nicht zu lösen sein. Ihr Kind kann also sicher sein, dass es neben den Zahlen und Ziffern auch Signalwörter in jeder Textaufgabe finden kann. Lesen Sie die Textaufgaben im Abonnenten-Teil Ihrem Kind vor und fragen Sie nach, welche Informationen wohl wichtig sind. Natürlich können Sie die Textaufgaben auch downloaden und Ihrem Kind vorlegen, so dass es die Informationen zur Übung farbig markieren kann. Wie das geht, erfahren Sie ebenfalls im Abonnenten-Teil. Dann kann es ruhig auch mal einen Fehler machen, denn die Textaufgaben können ja beliebig oft ausgedruckt werden.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wo Sie die Aufgaben zu den Textaufgaben sowie die Liste der wichtigsten Signalwörter für Textaufgaben auf unserer Seite finden, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Textaufgaben lösen: Welche Signalwörter Ihrem Kind helfen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Mathe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Mathe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?