Kommentare:
neue deutsche Rechtschreibung

Lerntipps Rechtschreibung: Diese Rechtschreibregeln gelten nun verbindlich

Neue deutsche Rechtschreibung

Die Ministerpräsidenten der Länder hatten im März 2006 einstimmig Korrekturen an der Rechtschreibreform gebilligt. Sie betreffen die Groß- und Kleinschreibung, die Getrennt- und Zusammenschreibung, die Zeichensetzung sowie die Worttrennung am Zeilenende. Lesen Sie hier einige Beispiele zu den neuen Regeln der Rechtschreibung. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Nach der Korrektur der umstrittenen Reform aus dem Jahre 1996 gelten seit 2006 bundesweit wieder einheitliche Regeln zur Rechtschreibung im Unterricht. Untersuchungen haben gezeigt, dass selbst erfahrene Deutsch-Lehrer kaum in der Lage sind, einen schwierigen Text nach den Regeln der Rechtschreibung fehlerfrei zu schreiben. Auch jeder Ausländer, der die deutsche Sprache in Schriftform erlernen will, rauft sich bei der Rechtschreibung schnell vor Verzweiflung die Haare. Kein Wunder, dass sich auch unsere Kinder mit den Rechtschreibregeln schwer tun.

Auch wenn nicht alle Änderungen auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen, mit den nun endlich verbindlichen neuen Regeln der neuen Rechtschreibung ist es beim Schreiben vieler Wörtern jetzt leichter, Fehler zu vermeiden. Welche Regeln sich zum Beispiel bei der Getrennt- und der Zusammenschreibung oder der Kommasetzung geändert haben und welche Schreibweise nun gilt, verrät Ihnen unsere Übersicht. In der folgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Änderungen der neuen Rechtschreibung und die entsprechenden Beispiele im Überblick:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Lerntipps Rechtschreibung: Diese Rechtschreibregeln gelten nun verbindlich"

  • Marlene schreibt am 26.08.2013

    Sehr interessant und informativ! Neu für mich! Vielen Dank für die übersichtliche Zusammenstellung!
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rechtschreibung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rechtschreibung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?