Kommentare:
Ein Junge lernt das Schreiben mit seiner Mutter

So lernt Ihr Kind richtig Schreiben

Fördertipps zum Thema Schreiben lernen

Vorschulkinder sind meist schon sehr am Lesen und Schreiben lernen interessiert. Führen Sie Ihr Kind spielerisch an Buchstaben heran – aber richtig, damit es später in der Schule keine Verwirrung gibt! 

Expertenrat von 

Ihr Kind freut sich, wenn es auf Plakaten oder Schildern einen bekannten Buchstaben entdeckt? Es schreibt fleißig seinen Namen oder auch schon erste andere Wörter? Dann wissen Sie: Jetzt macht es seine ersten Schritte auf dem Weg zum Lesen und Schreiben lernen.

So lernt Ihr Kind die Buchstaben und das Schreiben richtig

Wenn Ihr Kind fragt, wie denn dieser oder jener Buchstabe heißt, sprechen Sie den betreffenden Buchstaben bitte – für Erwachsene ganz ungewohnt – als Klang aus. Sagen Sie z. B. „k“ statt „ka“ oder „l“ statt „el“. Ermuntern Sie Ihr Kind, sich nicht nur mit Stift und Papier an die Buchstaben heranzuwagen. Buchstaben kann es auch aus Knete formen oder erste Wörter aus bunten Magnetbuchstaben auf einer Tafel zusammensetzen. Verbinden Sie Buchstaben mit Bildern. So lernen Kinder auch in der Schule die Buchstaben. Da steht die Sonne für das „S“ und der Tiger für das „T“. Hierzu eignet sich z. B. das Spiel „Kleiner Rabe kann das ABC“ (von Kosmos, ab fünf Jahren, im Spielwarenhandel für 5,99 ?).

Das braucht Ihr Kind fürs richtige Schreiben lernen

Sorgen Sie für gutes Schreibmaterial. Besonders günstig sind dreikantige, etwas dickere Stifte, z. B. die Holzfarbstifte Jumbo Grip von Faber-Castell (12 Stück für ca. 11 ?). Damit verkrampfen sich die Kleinen beim Schreiben weniger und durch die Griffnoppen rutschen die Finger nicht ab. Falls Ihr Kind beim Schreiben zu stark aufdrückt, sollten Sie auf Stifte mit weicher Mine achten und ihm besser raues Papier anbieten, auf dem der Stift nicht so leicht wegrutscht. Zeigen Sie Ihrem Kind von Anfang an, wie es den Stift korrekt hält (siehe Abbildung). Hat sich eine falsche Handhaltung erst einmal eingeschlichen, ist sie später nur mühsam wieder zu korrigieren. Legen Sie Ihrem Kind das Blatt Papier schräg auf den Tisch. So kann es flüssiger zeichnen und schreiben. Kinder legen sich das Blatt meist gerade – senkrecht zum Bauchnabel – zurecht. Beobachten Sie Ihr Kind: Klappen das Zeichnen und das Schreiben besser, wenn das Blatt mehr nach links oder nach rechts geneigt ist? Für Linkshänder sollte das Papier nach rechts, für Rechtshänder entsprechend nach links geneigt sein. Damit Ihrem Kind der Umgang mit Stift und Papier so richtig geläufig wird, sollten Sie es ermutigen, viel zu zeichnen und zu malen. Zeigen Sie Interesse für seine Bilder und fragen Sie immer wieder: Wer ist das? Was hat er vor? Loben Sie Ihr Kind gezielt für seine Zeichnungen, etwa indem Sie ihm sagen, was Ihnen an einem bestimmten Bild besonders gut gefällt. Ein pauschales Lob „So ein schönes Bild!“ kommt meist weniger gut an.

Lassen Sie Ihr Kind mit Druckbuchstaben anfangen zu schreiben.

Die haben klare Formen und sind selbst in verschiedenen Schriftarten leicht wiederzuerkennen, was das selbstständige Lesen erleichtert. Dass Kinder von sich aus fast immer nur Großbuchstaben schreiben, ist absolut in Ordnung. Die Kleinbuchstaben lernt Ihr Kind später in der Schule. Achten Sie darauf, dass jeder Buchstabe von Anfang an richtig geschrieben wird. Weil Kinder sich die Buchstaben abschauen, nachmalen und dann eigene Bewegungsabläufe dafür entwickeln, sollten Sie gegensteuern, wenn Ihr Kind manche Buchstaben regelmäßig falsch schreibt. Sprechen Sie Ihr Kind behutsam darauf an: „Ich sehe, dass du dich schon sehr für Buchstaben interessierst. Möchtest du wissen, wie man das ganz richtig macht?“ Ihr Kind sollte z. B. beim O oben rechts beginnen, sodass es im Uhrzeigersinn schreibt. Das ist wichtig für den späteren Schreibfluss. Hilfen zum korrekten Schreiben finden Sie z. B. unter www.achtsamschreiben- lernen.de.

Diesen Artikel weiterlesen?
Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "So lernt Ihr Kind richtig Schreiben"

  • Daniela schreibt am 26.09.2016

    Hallo liebes Team,

    meine Kleine geht seit August in die 1. Klasse und hat sehr große Schwierigkeiten sich in der Schule bereits gelerntes zu merken und umzusetzen. Was kann ich tun um Ihr zu helfe, wie lerne ich am besten mit ihr damit sie sich gelerntes einprägt.
  • Andrea S. schreibt am 07.12.2012

    Hallo liebes Team, mein Sohn ist Linkshänder und dadurch ein sehr unschönes Schriftbild, da er sich viele Buchstaben verkehrtzuschreiben angewöhnt hat. Dadurch hat er sich in Diktaten schon schlechte Zensuren eingehandelt. Unser Üben der "Schönschrift" hat bisher wenig Erfolg gebracht und esbei gibt es oft auch Tränen. Wie kann ich es ihm einfacher machen, auch mit Links eine leserliche Schrift zu bekommen?
    Für jeden Tipp und Rat bin ich sehr dankbar.
  • Anonym schreibt am 07.12.2011

    Hallo liebes Team, habe schon vor einiger Zeit die Trainingsprogramme \"Sicher richtig schreiben\" und zur Besseren Konzentration bei Euch erworben. Bin echt super zufrieden, allerdings bin ich auf der Suche nach so einem Programm für meine Tochter die in der 2.Klasse geht, diese Programme sind aber erst ab der 3.Klasse. Könnt ihr mir da weiterhelfen. MfG Tanja Yilar
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rechtschreibung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rechtschreibung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?