Eltern-Kind-Kommunikation

07c_pubertaet_-_erziehungsprobleme_in_der_pubertaet_30335860_copyright_goodluz_-_Fotolia.com.jpg

Die Kommunikation mit einem pubertierenden Teenager stellt Eltern regelmäßig vor Probleme. Streit zwischen Eltern und Kind kommt in der Pubertät häufig vor. Kinder entwickeln Minderwertigkeitsgefühle, wünschen sich Rache und Vergeltung und treten in einen Machtkampf mit den Eltern ein, der das häusliche Zusammenleben stark belastet.

Natürlich brauche Sie als Eltern nicht jede Verhaltensweise Ihres Heranwachsenden hinzunehmen, vor allem dann nicht, wenn gegen Absprachen verstoßen oder die persönliche Integrität verletzt wird. Entscheidend ist aber, wie Sie die Störungen thematisieren, denn Vorwürfe oder Anklagen helfen in der Pubertät nicht. Lesen Sie in den folgenden Artikel, wie Sie richtig mit Ihrem Kind reden und durch ein positives Verhalten bewirken.

Zu allen Artikeln rund um das Thema Eltern-Kind-Kommunikation
Mutter und Kind befüllen Sparschwein
Schulkind | Kinder und Geld

So lernt Ihr Kind zu sparen und verantwortungsbewusst mit Geld umzugehen!

Blicken Eltern auf ihre eigene Kinderzeit zurück, fällt eines schnell auf: Die Zeit im Haus der Eltern empfanden die meisten als besonders behütet und sorglos. Auch dass sich Kinder keine Gedanken darüber machen müssen, wie sie ihren Lebensunterhalt in finanzieller Hinsicht bestreiten können, ist ein wichtiger Punkt. Eltern sollten darüber hinaus jedoch nicht vergessen, dass auch die eigenen Kinder einmal auf beiden Beinen im Leben stehen werden. Die Werte und das Verantwortungsbewusstsein aus der Erziehung helfen ihnen dann dabei, erfolgreich und selbstbestimmt zu leben. Auch der Umgang mit Finanzen sollte daher schon von Kindesbeinen geübt werden.  mehr...

Teenager streitet mit Mutter
Schulkind Teenager | Wie Sie Konflikte mit Kindern in der Pubertät besser lösen

Auf Provozieren reagieren: Wie Sie es richtig tun

Oft höre ich von Eltern in meiner Beratung Sätze wie:„Ich kann mich dann einfach nicht zurückhalten! Wenn Nils seinen trotzig-arroganten Gesichtsausdruck aufsetzt und aufmeine Aufforderung, weniger Zeit am Computer dafür mehr Zeit mit seinen Schulsachen zu verbringen, einfach nur antwortet: „Du kannst mich zu gar nichts zwingen, dann flippe ich aus. Ich weiß, ich sollte mich nicht so schnell provozieren lassen, aber dieses Thema ist für mich wie ein rotes Tuch “  mehr...

Mutter und Tochter sitzen auf der Couch und reden miteinander
Teenager | Eltern-Kind-Kommunikation

Miteinander reden–aber richtig: 8 wichtige Kommunikationsregeln

Mit Teenagern in echten Kontakt zu kommen, ist manchmal gar nicht so einfach. Viele verschließen sich oder reagieren auf Nachfragen ihrer Eltern abweisend oder genervt. Das muss jedoch nicht sein. Mit etwas elterlichem Feingefühl und dem gebotenen Respekt können auch Gespräche mit Jugendlichen gut gelingen und unser Familienleben bereichern.  mehr...

Mit Ich-Botschaften können Sie besser mit Ihrem Teenager kommunizieren
Schulkind Teenager | So reden Sie richtig mit Ihrem Teenager

Ich-Botschaften in der Pubertät richtig formulieren

Nicht nur Pubertierende, auch Erwachsene können mit pauschalen Vorwürfen schlecht umgehen. Sätze wie „Du räumst nie auf!“ entmutigen Teenager. Stattdessen sollten Sie Ich-Botschaften verwenden, um Ihre Gefühle zu äußern! mehr...

Kostenlose Tipps zum Thema "Eltern-Kind-Kommunikation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Eltern-Kind-Kommunikation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?