Eltern-Kind-Kommunikation

07c_pubertaet_-_erziehungsprobleme_in_der_pubertaet_30335860_copyright_goodluz_-_Fotolia.com.jpg

Die Kommunikation mit einem pubertierenden Teenager stellt Eltern regelmäßig vor Probleme. Streit zwischen Eltern und Kind kommt in der Pubertät häufig vor. Kinder entwickeln Minderwertigkeitsgefühle, wünschen sich Rache und Vergeltung und treten in einen Machtkampf mit den Eltern ein, der das häusliche Zusammenleben stark belastet.

Natürlich brauche Sie als Eltern nicht jede Verhaltensweise Ihres Heranwachsenden hinzunehmen, vor allem dann nicht, wenn gegen Absprachen verstoßen oder die persönliche Integrität verletzt wird. Entscheidend ist aber, wie Sie die Störungen thematisieren, denn Vorwürfe oder Anklagen helfen in der Pubertät nicht. Lesen Sie in den folgenden Artikel, wie Sie richtig mit Ihrem Kind reden und durch ein positives Verhalten bewirken.

Zu allen Artikeln rund um das Thema Eltern-Kind-Kommunikation
Kind sieht sich gestapelte Münzen  an
Schulkind Teenager | 5 Richtlinien für den Umgang mit Geld

So machen Sie Ihr Kind sicher im Umgang mit dem Zahlungsmittel Geld

Frederic wünscht sich zum Geburtstag einen Elektro-Scooter für 450 €, und Amelie gibt ihr gesamtes Taschengeld schon am ersten Tag des Monats komplett für Süßigkeiten aus. Beide Kinder haben (noch) Schwierigkeiten damit, den Wert bestimmter Dinge einzuschätzen und mit ihrem Taschengeld auszukommen. Hier muss sich etwas ändern. Wie Ihr Kind möglichst früh den richtigen Umgang mit Geld erlernt, lesen Sie in diesem Beitrag. mehr...

Junge Mutter im Gespräch mit ihrer Teenager-Tochter
Teenager | Achterbahn der Gefühle

Wie Sie mit dem launischen Verhalten Ihres Kindes am besten umgehen

Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt – Teenager können manchmal ganz schöne Stimmungsschwankungen haben. Schuld daran sind nicht nur die Hormone und der hirnorganische Umbauprozess, sondern auch die vielen Herausforderungen, die der erwachsen werdende Mensch nun bewältigen muss. Oftmals können Teenager diese Gefühle gar nicht recht benennen, sie wissen selber nicht ganz genau, was mit ihnen los ist. Liebevolle, unterstützende und hilfreiche Eltern sind daher jetzt ganz besonders wichtig. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr launisches Kind gut durch die Pubertät begleiten können, ohne selbst schlechte Laune zu bekommen. mehr...

Vater und Sohne beim Autofahren
Teenager | Eltern-Kind-Kommunikation

Wertschätzung und Anerkennung: So loben Sie Ihren Teenager richtig

Loben, loben, loben! Immer wieder hört man, dass man Kinder oft und ausgiebig loben soll, weil sie die Anerkennung und Bestätigung der Eltern benötigen. Das stimmt natürlich. Jugendliche jedoch erleben das klassische Elternlob manchmal eher als nervig, „pseudo“, „pädagogisch“ oder „von oben herab“. In der Tat ist es gar nicht so leicht, Teenager so zu loben, dass es bei ihnen auch ankommt. Lesen Sie in diesem Artikel, welche Fehler Sie beim Loben unbedingt vermeiden sollten, was Sie stattdessen machen können und warum Wertschätzung, Annahme und Rückfragen manchmal sinnvoller sind als ein klassisches „Das hast du aber toll gemacht!“. mehr...

Mit Ich-Botschaften können Sie besser mit Ihrem Teenager kommunizieren
Schulkind Teenager | So reden Sie richtig mit Ihrem Teenager

Ich-Botschaften in der Pubertät richtig formulieren

Nicht nur Pubertierende, auch Erwachsene können mit pauschalen Vorwürfen schlecht umgehen. Sätze wie „Du räumst nie auf!“ entmutigen Teenager. Stattdessen sollten Sie Ich-Botschaften verwenden, um Ihre Gefühle zu äußern! mehr...

Kostenlose Tipps zum Thema "Eltern-Kind-Kommunikation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Eltern-Kind-Kommunikation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?