Kommentare:
Jugendliche und effektives Lernen
© Markus Bormann - Fotolia

10 Tipps zum effektiven Lernen in der Pubertät

Lernen und Motivation bei Teenagern

Wenn der Termin einer wichtigen Klassenarbeit näher rückt, werden viele Schüler nervös. Denn effektives Lernen ist besonders während der Pubertät gar nicht so einfach. Mit unseren 10 Tipps können Teenager ihr Lernverhalten jedoch effektiver gestalten. 

Expertenrat von 

Prüfungsvorbereitung: Lernen ist Kopfsache

 „Dass ich jetzt lerne und was ich jetzt lerne, ist wichtig!“ Nur diese innere Einstellung versetzt das Gehirn Ihres Kindes in Arbeitsbereitschaft. Fehlt dieses Signal, gelangt der Lernstoff nur schwer oder gar nicht in den Kopf. Als „unwichtig“ bewertete Informationen sortiert unser Gehirn als überflüssigen „Gedächtnismüll“ aus. Das Lernen ist dann umsonst.

Zum Lernen die Schulzeit nutzen

Der ultimative Lerntipp: Aufpassen im Unterricht! Klingt wie eine Floskel und ein müder Appell der Pädagogen, aber es hilft, den Lernstoff bei der Prüfungsvorbereitung zu minimieren. Würden Schüler das wirklich tun, dann würden sie sich viel Übungszeit sparen. Oft muss zu Hause gerade das nachgearbeitet und gelernt werden, was im Unterricht verschlafen wurde.

Der rote Faden: Strukturiertes Lernen hilft dem Gedächtnis auf die Sprünge

Viele Schüler lernen chaotisch. Das Gedächtnis kann sich aber dann Lernstoff besonders gut merken, wenn es weiß, in welche „Schublade“ welche Informationen hineingehören. Vor dem Lernen sollte sich Ihr Kind also zunächst einen Überblick über das ganze Themengebiet verschaffen und dann entscheiden, was wann und wie geübt werden muss. Ein roter Faden hilft, sich Dinge besonders gut einzuprägen, gerade wenn der Lernstoff aufeinander aufbaut.

Mehrkanalig lernen und den Lernstoff visualisieren

Lernen ist dann besonders effektiv, wenn der Lernstoff über verschiedene Lernkanäle, das heißt über das Lesen, Schreiben, Zuhören, Zeichnen, Erzählen etc. aufgenommen wird. Das Gedächtnis kann besonders gut Lernstoff speichern, wenn dieser gut visualisiert ist. Je nach Lerninhalt bieten sich hier verschiedene Visualisierungsformen, wie zum Beispiel Zeitleisten, Mind Maps oder Flussdiagramme, an. Zudem hilft es, sich Dinge zu notieren. „Von der Hand in den Verstand“ ist ein beliebtes Sprichwort – das eine Menge Wahrheit enthält!

 

 

Mit eigenen Worten den Lernstoff wiedergeben

Ihr Kind sollte so oft wie möglich und wo immer es sich anbietet versuchen, Ihnen, sich selbst oder einem Freund den Lernstoff mit eigenen Worten zu erzählen. Wenn dies gelingt, dann hat Ihr Kind diesen Lernstoff recht sicher gespeichert. Vermutlich ist diese Lernstrategie eine der besten überhaupt, denn wenn ein Kind jemanden eine Sache so erklären kann, dass sie jeder versteht, weiß es selbst, worum es geht. Auswendiglernen von Sachverhalten, Definitionen oder ähnlichem hat noch nie viel gebracht.

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "10 Tipps zum effektiven Lernen in der Pubertät"

  • Sofia schreibt am 27.10.2015

    Gut beschrieben!
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?