Kommentare:
Motivationskiller in der Pubertät
©klickerminth - Fotolia.com

Motivationskiller: Diese negativen Botschaften sollten Sie vermeiden

Mit der richtigen Kommunikation zum Lernerfolg

Schule und Lernen sind gerade in der Pubertät schwierige Themen, die oft zu Streit führen. Diese Dinge sollten Sie in der Kommunikation mit Ihrem Teenager beachten, um ihn schulisch zu motivieren. 

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Gespräche mit Pubertierenden über das Thema Schule und Lernen sind oft nicht leicht. Schnell können vorsichtiges Nachfragen oder gut gemeinte Ratschläge falsch interpretiert werden, nicht selten enden sie in endlosen Grundsatzdiskussionen oder sogar in einem Streit. Ob solche Gespräche letztendlich zum Ziel führen, hängt von vielen Faktoren ab. Ein wesentlicher Faktor ist Ihr persönliches Kommunikationsverhalten. Unser Elterntypen- Test soll Ihnen dabei helfen, darüber zu reflektieren. Sich wieder aus einem Motivationsloch zu befreien, bedeutet für die meisten Jugendlichen eine enorme Kraftanstrengung und gelingt auch leider manchen Schülern über Jahre nicht.

Motivationskiller: Schule und Lernen sind oft problembehaftete Themen

Der ständige Kampf um gemachte Hausaufgaben, pünktlich vorbereitete Referate, mündliche und schriftliche Noten sowie Versetzung oder Nichtversetzung geht vielen Schülern sprichwörtlich auf bzw. an die Nerven. Sie fühlen sich übermäßig belastet, zeigen vielleicht sogar psychosomatische Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen oder verdrängen diese Probleme, schlimmstenfalls durch Alkohol, Drogen, Spielsucht etc. Schule und Lernen können für Schüler in der Pubertät so zu mehr oder weniger problembehafteten Themen werden, die seitens der Eltern eine andere Kommunikation erfordern, als problemfreie Themen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Motivationskiller: Diese negativen Botschaften sollten Sie vermeiden"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?